Früher Trabi mit anderer Karosse

  • Hallo, bin mir nicht sicher, ob das Thema hier rein passt.


    Ich bin neu hier und habe einen P601 Universal von einem Freund bekommen.

    Er meinte das Fahrzeug wäre aus dem Jahre 64, aber in den Papieren steht 63, wie wir nun herausgefunden haben.

    Somit wäre es ja ein Vorserienmodell.


    Nun das Problem.

    Ich habe beim Ausbau des Fahrersitzes gesehen, dass die Karosse die Befestigungsösen für die Anschnallgurte bzw die Gurtschlösser hat. Und zusätzlich sind auch in den C Säulen die Lüftungsgitter vorhanden, die es ja bei den ersten Modellen eigentlich nicht gab.

    Die FIN habe ich mir auch mal angesehen. Da steht kein E vor den Zahlen.


    Nun ist meine Frage, wie alt die Karosse ist und was ich damit machen kann!?

    Hätte ja gerne ein H-kennzeichen nach entsprechender Restaurierung.


    Hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen.

    Danke schonmal im voraus. :)

  • Nicht untypisch, früher gabs auch Umtragung von FIN.


    Ostbrief? Westbrief? Unterlagen?

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Hallo und willkommen im Pappenforum.

    Mein 1.Tipp wäre Ersatzkarosse gewesen, aber dafür fehlt (lt. deiner Aussage) das E vor der FIN.


    Ein H-Kennzeichen bekommst du vermutlich, da dein 601er mind. 30 Jahre alt ist.


    Mach doch einfach ein paar Fotos uns stelle sie hier rein. Auch von der FIN, da kann man das Bauzeitraum einschränken.


    Ich vermute mal ganz stark, dass jemand einem 601er aus den 80igern einfach eine Identität aus 63/ 64 verpasst hat. Aber wie bereits geschrieben: Bilder sagen mehr als tausend Worte.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Der Brief ist ein Neuer. Sonst sind leider keine Papiere da.


    Welche Bilder soll ich genau machen?

    Bin morgen am Fahrzeug.

    Aber ich kann das Aussehen auch schonmal beschreiben und ein zwei Bilder habe ich auch noch.


    Es ist das alte Armaturenbrett verbaut, auch mit den Tastschaltern. Der Tank hat eine andere Form (Deckel links, statt rechts) die Heizung ist etwas anders.

    Elektrische Anlage logischerweise in 6V.

    Der Kühlergrill und die Blinker haben auch eine alte Bauform.

  • Ohne den DDR-Brief oder andere Unterlagen ist nicht nachvollziehbar was da mal gemacht wurde. Wie lautet die FIN?


    Du kannst nun anhand von kleinen Details das Baujahr der Karosse eingrenzen.

    Mit Lüftungsgitter an der C-Säule wird sie ab Jahreswechsel 69/70 gebaut sein. Wie sieht der Heizungsanschluss neben dem Tank aus?

  • Vor den Zündspulen ist noch so ein Schild mit einer Nuer, machst du davon bitte mal ein Foto?

    Und dann muss im Motorraum noch die ovale Meerane Plakette sein, entweder auf dem Heizungskanal neben dem Tank oder hinter dem beifahrerseitigen Stoßdämpferdom. Dort stehen die Fertigungsnummer und das Baujahr der Karosse drauf.

  • Du solltest auch mal näher die Fin Plakette untersuchen, auch von der Innenseite bzw. mal Fotos davon.

  • Wenn so gar keine Plakette dran ist, kann das eine sogenannte KIB-Karosse sein. Also eine, die in einem Instandsetzungsbetrieb aus Einzelteilen zusammengesetzt wurde. War eigentlich nicht erlaubt, aber wurde dennoch gemacht.

    Egal, wenn du gültige Papiere dafür hast und keine plumpe Fälschung der Identität zu sehen ist, kannst du beruhigt mit dem Auto fahren.

  • Das ist eine Ersatzkarossen-FIN. Da fehlt keine Stelle, da fehlt nur das E.

    Es ist auch eine passende Kombi E-Nummer. Der Zahlenblock der E-Nr. hatte nur 6 Stellen bzw. für E-Karossen des P60 auch nur 5.


    Man könnte jetzt mal schauen ob man das E vielleicht noch findet unter dem Lack bzw. als Durchdruck von innen.


    E-Nummern beim Kombi wurden zu der Zeit von Hand direkt in die Karosse geschlagen. Sie hatten keine extra Blechplakette. Dabei ist auch das E manchmal etwas schwach ausgeprägt. In Meerane wurden die FINs anfänglich eingeklebt und das wurde später geändert in direkt handgeschlagen, weil einkleben nicht zulässig war.


    Und da wie du sagst der DDR-Brief fehlt, ist es nicht mehr beweisbar. Also lass es so und gut.

  • TV P50 danke für die Info. Klingt doch sehr plausibel. Ich schaue morgen mal noch, ob ich noch irgendwo eine andere Nummer oder so finde. :)


    Versteh ich das eigentlich richtig, dass im Falle einer neuen Karosse, deren Nummer im Brief übernommen wurde und nicht die Karosse einfach die alte Nummer übernommen hat?

  • Wieso Meerane Karosse, die kann dann auch überall aus Teilen zusammen gebaut wurden sein.

  • Steffen das weiß ich nicht. Er hat ja auch noch nicht abschließend gesagt ob da nochwas auf dem Radkasten ist?


    Und so wie der Motorraum aussieht.......wer was der schon durch hat.