Trabant 1.1 BJ. 91 neuaufbau

  • Das Problem mit vernünftigen Gummiteilen trifft aber auch alle anderen.

    Es ist eine Schande das die Hersteller nicht mehr in der Lage sind ordentliche Gummiteile zu produzieren.

  • Na dann liegen die restlichen Teile bestimmt schon aufgearbeitet im Regal und warten auf ihren Einbau.

    Das musste ich alles noch nebenbei machen.

  • Das Genie beherrscht das Chaos. ?

  • Na mal sehen wann das Chaos der Lagrung in einem schönen 1.1er wieder zusammen findet.

    denke irgend wann mal ^^ kann garkeine zeit sagen

  • Hattest du denn wenigstens ausreichend Fotos gemacht, hilft beim wiederfinden und zusammenbauen.

  • Bremsleitungen leider nicht...

    Rest solte genug bilder haben


    an meinen wird die AHZV Kontrollleuchte mit einem Blindschalter sein , will das amaturen brett nicht verbohren.

    Solte bei dir auch die beste lösung sein.


    hab das so im 601 und werd das in den 1.1er übernehmen.

  • So, liebe Leute.

    Habe heute die Zulassung eingeleitet. Und habe es mir nicht nehmen lassen ne kleine Runde zu fahren. Natürlich mit Ziel Werkstatt (alter KFZ Meister Freund).

    Licht eingestellt und den co von 5% auf 2% eingestellt.

    Ich muss echt sagen, das er sich wirklich schön fährt. Wie ein alter Polo/Golf. Auch das Fahrwerk finde ich ich OK. Das habe ich mir schlimmer vorgestellt. Danach wieder weggestellt und mit dem 601zer nach Hause. Das war dann wieder eine Umstellung.:)

    Mitwoch habe ich Tüv Termin. Die polnischen Unterlagen habe ich dem Prüfer schon per WhatsApp geschicht. Damit er die Papiere schon mal fertig machen kann.

    Dann hoffe ich mal das alles glatt geht.

  • Gestern hatte ich Tüv, was er mit pravour bestanden hat.

    Und ich konnte einen staunenden Prüfer beobachten.

    Leider konnten wir gestern keine ASU machen weil ihm das Datenblatt gefehlt hat. Das holten wir heute früh nach.

    Dann zur Zulassungsstelle und ihn endlich anmelden.



    Und wie das mit Projekten immer so ist, irgendwann ist man fertig und hat dann wieder Zeit sich neuen Blödsinn zu überlegen.


    Ich muss sagen es hat Spaß gemacht. Obwohl ich vieles neu erlernen musste. Danke nochmal an die jenigen die mich mit Rat und Tat unterstützt haben.


    Mein besonderer Dank gilt Thomas (Karosseriebauer) und Steffen (Hegautrabi) für die Tatkräftige unterstützung. Wenn man solche Freunde nicht hat, ist es fast unmöglich so ein Projekt in der kurzen Zeit zu realisieren.

    Ich hoffe ihr hattet Spaß an den Bildern.


    Da heut zu Tage alles nachgemacht und kopiert wird, tut euch keinen Zwang an. Holt eure 1.1zer aus der Garage und macht sie wieder schick.:)

  • Ich habe die Marken Bremsscheiben abgedreht, so wie es hier im Forum erklärt wurde. Mittelzentrierung und Außendurchmesser. Die Dicke habe ich so gelassen (1mm zu stark). Dicker dürften sie aber nicht sein. Ist knapp aber geht.

  • Ich wollte damit nur andere motivieren sich so etwas auch zu zu trauen.

  • Zu neu.... ;)

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Meine Hochachtung vor dem Projekt und den Zeitrahmen in dem Du es umgesetzt hast. Wenn ich sehe wie lange ich schon an meinem Bitter... .


    Gute und stets unfallfreie Fahrt mit dem Schmuckstück.


    Kai