Farbnuancen Papyrusweiss

  • Hallo zusammen

    Papyrusweiss ist ja nicht gleich Papyrusweiss. Die Bandbreite ist recht gross. Nun frage ich mich Folgendes: Hat diese Farbe immer variiert oder kann man die unterschiedlichen Nuancen den unterschiedlichen Jahrgängen zuordnen?


    Hat jemand Erfahrungen damit?

    Gruss Matthias

  • Ich denke eher mal, dass es mit den Witterungsumgebung zu tun hat.

    Jedes Fahrzeug ist ja nicht in der gleichen Umgebung zugelassen. (Thema Sonneneinstrahlung)

    Wenn das Auto fast nur in der Garage steht, sieht es sicher anders aus als ein Fahrzeug, das unter der Laterne parkt.

  • Schon 1995 hab ich auf dem Schrottplatz nach einer Feindberührung erfolglos mit einem Stück des zerstörten Kotflügels erfolglos nach einem passenden in papyrus gesucht.

    Ähnlich ja aber damals gabs schon große Unterschiede auch beim gleichen Baujahr und das war ein 89er.

  • Was ist denn der Hintergrund deiner Frage, Matthias?

    Gebrauchte Beplankungsteile passen fast immer schon wegen der Länge und Radien an den Schnittkanten nicht an andere Autos. Da machen die Farbunterschiede den Kohl nicht fett.

  • Ich habe letzte Woche zwei ungebrauchte Lampenringe in Papyrusweiss ergattert. Als Farbmuster zum Auslesen. Man weiss ja nie, was man mal so brauchen wird.. ;-) Da ist mir dann aufgefallen, dass die deutlich "grauer" sind, als andere papyrusweisse Trabis, die ich kenne. Nun habe ich mich gefragt, ob mein Farbmuster für den ganzen Produktionszeitraum von papyrusweissen Trabis taugt oder ob man das eingrenzen muss.

  • Ui, das wäre ja dann die absolute Blamage.. :D Na gut, meine Lampenringe sind unten bei den Löchern schon sehr dünn (rostig), ich brauche sowieso mal Neue..


    Ist die Grundierung von der Struktur her anders? Woran erkenne ich das als Lack-Laie?

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

    Einmal editiert, zuletzt von Trabant 601 ()

  • Wenn das neue mit Lack wären, würden die auch glänzend sein. Grundierung ist matt bis maximal Seidenglänzend.

  • Lampenringe sind von der Flächengröße zum Auslesen nicht geeignet.

    Da brauchst du schon ebene Flächen und davon mehrere zum mehrmaligen Abnehmen.

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • Papyrus schwankte schon ab Werk sehr im Farbton.


    Warum, bleibt Spekulation.

    Mir hat mal einer vom Sachsenringwerk erzählt, daß man zwecks Rationalisierung beim Farbwechsel die Leitungen nicht gespült hat. Naja, und dann hat man eben mal einen blauen, mal einen grünen und mal einen sonstigen Farbstich.


    Ob die Story stimmt, vermag ich nicht zu sagen. Möglich wäre es.

    Aber daß sowas bei Papyrusweiß sichtbarer ins Gewicht fällt als vielleicht bei anderen Farbtönen kann ich mir schon vorstellen.

  • Ich habe auch bei meiner Tätigkeit in einer Tischlerei mit Airless-Spritzgeräten gearbeitet. Da kam es auch öfter vor das wir verschiedene Farben an einem Tag verarbeitet haben. Um Zeit und Verdünnung zu sparen würde die Pumpe auch nur in den nächsten Eimer gestellt, die Spritzdüse abgeschraubt und die Farbe einmal durchgepumpt. Bei einem großen Eimer war die Verunreinigung unerheblich. Bei kleineren Mengen hätte man es bestimmt gesehen.

    Ähnlich wird es in Zwickau auch gelaufen sein.

  • Mitte neunziger habe ich bei irgendeinem Farbeverkäufer in oder in der Nähe von Bln Friedrichshain eine Buchse Papyrus machen lassen der mir letztendlich doch viel zu dunkel war. Da brauchte man noch nicht mal ein Stuck Trabant daneben zu halten, das sah man schon so. War eben Lerngeld.

    Habe es verschenkt, jemand hat sein Anhänger damit lackiert.

  • 1995 hab ich damals auch mischen lassen um den zerstörten Kotflügel + die ganzen Spoiler zu lackieren, abgelesen am Dach, zuerst wars zu dunkel aber als ein halbes Jahr Sonne ins Spiel kam sah es auf einmal stimmig aus und das bis zur Verschrottung 1998.

  • Also ich habe mir vor ca. 1 Monat 2 Dosen angemischtes Papyrus mit Härter bei Ifa Service Heinz bestellt und war sehr zufrieden.. Sowohl an meinem 87er als auch am 88er ist eigentlich kein wirklicher Farbunterschied zu erkennen.. Neuer Lack ist eben neuer Lack und 2K ist nicht DDR-Zeug..

  • Du meinst Spraydose?

    Ich dachte es geht hier um ordentliche Lackierungen.

  • Die man ddurchaus auch mit einer Spraydose hinbekommen kann.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: