Oldtema 2019

  • Einen Messschieber habe ich noch nicht mit auf Teilemärkte geschleppt, wozu?

    Einzig eine Untermaß-Federgabel habe ich manchmal dabei um passende Buchsen zu finden.

  • Mhm da muss ich gestehen das ich eigendlich immer eine Bügelmessschraube in der Tasche habe .:|

  • Deismal hab ich sie für Passende Federgabeln gebraucht ,die nicht kleiner als 21mm sein durften.;)

  • Bremstrommeln, Wartburgblöcke, Fahrwerksteile, Buchsen etc....


    Wie kann man Verschleißteile ohne kaufen?


    Und wenns die Brille braucht, warum ist die nicht dabei?

    Ich muss meine mittlerweile abnehmen, um schlau auf den Nonius zu luschern...


    Aber was mit Batterie? Im Pussymodus? Bisher noch nicht...

  • Bei meinen Trabantteilen brauchte ich bislang keine Messmittel um die zu kaufen. Ob die Teile benutzt sind oder nicht, konnte ich noch immer so beurteilen. :-)

    Und selbst wenn es um Teile in verschiedenen Abmaßen geht, eigentlich brauche ich die alle.

  • Du kaufst ja auch wie ein Hamster :D alles...... die Anderen kaufen gezielt die sind nicht sone Teilemessis wie du und ich 8)


    Aber ich besuche dafür keine überteuerten Teilemärkte sondern kaufe alles vom Sofa aus. Nur muss man dann bei den größeren Kovoluten ab 1qm auchmal 350 km fahren :)

  • Nö, ich finde nicht das Hegautrabi ein Teilemessi ist, er hat vor allem das was der Bedürftige braucht (nicht nur Teile, sondern vor allem Rat und Tat) und bei ihm liegt kein sinnloser Schrott rum.

    Das ist eine von irgendwo herkommende Intuition.....die Quelle such ich noch aber ich glaube die finde ich nicht.....hat eher was mit Lebenserfahrung und Presönlichkeit zu tun :)

  • Den Teilemessi nehme ich als Kompliment, und keineswegs übel. :-)

    Fakt ist, irgendwann brauche ich z.B. auch die Federgabelbuchse die doch nicht genau die ist, welche ich kaufen wollte. Und das gilt für viele Teile.

  • Es kann essentiell wichtig sein, ob der kolbenlose 900er Block 71,50 oder 72,50 ist - da ist nämlich Schluss.....


    Oder ab der optisch identische Bowdenzug 250 oder 270 mm lang ist - der kurze kommt auf den Haufen mit etlichen anderen 353, der längere direkt in den 311er....

  • Es gibt auch Trabiteile die man nachmessen sollte.

    Ich habe z. B. mehrere Tachowellen wo ich dachte das die für den P50 richtig sind die aber 10cm zu lang sind.

  • Ich hab mich mich vorzüglich mit Barkasteilen eingedeckt, als ich mit Kollege Wünsch, Simsonmatze und Kumpel Philipp runden über den Teilemarkt drehte. :)

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Analoge Schieblehre war auch bei mir im Einsatz... Sven hat was davon gehabt.

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

    Einmal editiert, zuletzt von Dirk 72 ()

  • Was mir in der letzten Zeit gelegentlich schon untergekommen ist, ist ein Pack aus Federgabeln und neuen Buchsen, schön mit einem dicken Draht zusammen getüdert.


    Will mal gucken, ob die Buchsen drauf klappern, müsste man den Draht aufmachen.

    Es wird dafür dann entsprechend drauf hingewiesen, dass das alles neu wäre und es das Pack nur zusammen gibt.


    Ein kurzer Blick aufs Messgerät zeigt eine total untermaßige, frisch abgedrehte Federgabel mit 2 neuen Buchsen.


    Und das soll dann richtig Geld kosten.....


    Kommentar a: das habe ich auch so bekommen .


    Kommentar b: das verkaufe ich ein Kumpel der nicht hier ist...


    Kommentar c: wenn du es nicht magst, lass es doch einfach liegen....(ein Dummer wird sich schon finden.....)

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    2 Mal editiert, zuletzt von Anne ()

  • Das mit den Federgabeln habe ich seit ein paar Jahren selber in die Hand genommen. Ich sortiere die vor, ich sage dem Schleifer welches Maß er wo erreichen möge, ich ordne die passenden Buchsen zu und ich verbaue das dann auch.

    Und an mir liegt es dann auch wenn was schief geht. ;-)

  • Bei den Trabantbuchsen scheint das alles auch kein Problem zu sein , bei der 3 Zylinderfraktion sieht das aber schon ganz anders aus .

  • Was vermutlich auch daran liegt, dass es davon keine 3 Millionen gab mit entsprechenden Ersatzteilbergen und die Einfachheit von Umbau/Nachrüstung vom 61er aufs 89er Modell nicht gegeben ist.