Mikuni Start "Probleme"

  • Die Krümmerheizung umzuschweißen ist ja nicht sone große Sache aber der Wirkungsgrad durch die Querschnittverengung wird wohl nicht mehr doll sein. Dann kann man das Gehäuse auch gleich ganz weglassen.

  • Hallo Hegautrabi

    Du hast ja schon die beste Lösung für den Heizmantelumbau

    hier eingestellt:thumbsup:

    MfG Thomas

  • Danke für die Blumen. :thumbup:

    Meiner ist kein Ganzjahrestrabi, und um die Frontscheibe bei Gewitter von innen beschlagfrei zu halten oder in den Tagesrandzeiten mal durchzuheizen, reicht das locker.

    Wer bei wirklich tiefen Temperaturen fahren möchte, sollte das vielleicht überdenken.

  • Besteht nicht auch die Gefahr das der Vergaser im Sommer ganz schön doll sich aufheizt, wenn er so dicht am Krümmer ist.

  • Hallo

    Fahr auch im Winter weil es mir einfach Spass macht.

    Hatte schon die Idee mit einer Standheizung,aber habe

    dann schiss vorm TÜV:(

    Aber das weicht jetzt vom Thema ab.

    MfG Thomas

  • Es soll ja auch schon Zeiten geben haben, da gab es keine Krümmer Heizung und die Fahrzeuge wurden auch im Winter gefahren. Ihr werdet alt und verweichlicht durch eure Blech Autos. :P

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • In meinem P50K gibt es keine Krümmerheizung und auch nur die dünnen Schläuche. Man merkt schon einen deutlichen Unterschied zur letzten Heizungsausführung, aber warm wirds auch irgendwann.

    Bei einem Trabi mit dem ich wieder öfters fahren würde so wie bis vor ein paar Jahren mit meinem 600er würde ich die letzte Heizungsausführung auf jeden Fall drinhaben.

  • Hallo

    Den Plan mit der Standheizung habe ich ja

    schon wieder verworfen.

    Fahre ja Trabi aus Überzeugung:thumbsup:

    Keine Rückrufe,keine Schummelsoftware:thumbsup:

    und ich habe ja gar kein Blechauto ( außer Muli):/

    Das Blechauto gehört meiner Frau;)

    MfG Thomas

  • Besteht nicht auch die Gefahr das der Vergaser im Sommer ganz schön doll sich aufheizt, wenn er so dicht am Krümmer ist.

    Durch den Mantel strömt ja Kühlluft, die dort erst angewärmt wird.

    Sehe ich genau so: Denn außerdem schirmt er ja auch die Strahlungswärme vom Krümmer zum Versager ab. Das bissel Aussparung im Mantel verschlechtert vermutlich schon den Luftdurchsatz. Aber höchstwahrscheinlich wird der Wärmeeintrag auf den Vergaser nicht höher sein, als früher mit nacktem Krümmer.


    Gruß Steffen

  • Es soll ja auch schon Zeiten geben haben, da gab es keine Krümmer Heizung und die Fahrzeuge wurden auch im Winter gefahren. Ihr werdet alt und verweichlicht durch eure Blech Autos. :P

    Früher waren die Leute härter im Nehmen. :thumbsup:


    Aber wenn die Heizleistung zufriedenstellend gewesen wäre, hätte man nicht ständig dran herum optimiert. Ich erinnere mich an Tests, wo man gemessen hat, nach welcher Zeit auf der Autobahn die Seitenscheiben eisfrei waren und wann man mal wieder durch die Heckscheibe schauen konnte. Sowie diverse Bastellösungen mit Gebläse im Heizstrang usw.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Ja die Test sind mir bekannt, nur fahren die wenigsten noch im m Winter. Wo bleibt eigentlich der Winter?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Früher hatte man einen Lappen im Auto und hat damit die Scheibe während der Fahrt schnell gewischt und meistens hat die Beifahrerin auf Zuruf reagiert.

    Für die hintern Scheiben war der Nachwuchs zuständig......so kenne ich das.

  • Ich kann mich an eine Winterfahrt in den Achtzigern von Berlin nach Rostock und zurück erinnern, bei der die Frontscheibe in meinem 69er auch auf der Autobahn nie richtig frei wurde. Ein kleiner Bereich um die Düsen herum war durchsichtig, der Rest entweder beschlagen oder zugefroren.