Woche der Winterbereitschaft

  • Stimmt, wir sind nur dran vorbeifefahren, weil wir noch deutlich weiter wollten...


    Ich mach dir dann auch auf, wenn du das nächste mal mit dem 601er im Urlaub durch Mecklenburg fährst....

  • Aber ein Dorf und etwa 90 Höhenmeter weiter sind die Brunnen völlig ausgetrocknet. Dort kommt nun der Wasserwagen und es gibt endlose Diskussionen über den Anschluß ans Trinkwassernetz, dem mindestens 70% der Einwohner eines Dorfes zustimmen müssen (sonst wird nichts gebaut) und den der Versorger als unwirtschaftlich beklagt.

    Muuhaaa das es sowas gibt hätte ich echt nicht gedacht :(

  • Wir haben bei Einzug auch erstmal Trinkwasser verlegt, vorher waren die Hausbesitzer zu 100% aufs Grundwasser, des Brunnens angewiesen, wie die anderen drei Parteien rundum auch.


    Und im Sommer kam der Wasserwagen, weil sie es nicht geschafft haben, ihre Brunnenleitung und Hauswasserwerk instand zu halten.

    Aber so niedrige Pegel gab es den Erzählungen nach noch nie.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Einmal editiert, zuletzt von bepone ()

  • Wassertechnisch leben wir 2-gleisig und somit relativ sicher: "Stadtwasser" zum Trinken, Kochen, Waschen und Spülen, Brunnenwasser 'für Draußen'.

    Letzteres hat diesen Supersommer nicht gezuckt, keinerlei Ausfallerscheinungen. Obwohl mindestens 4 Jahrzehnte alt, eher wohl noch deutlich älter. Läuft...😊

  • Brunnen hin und Brunnen her, noch so'n Jahr und die meisten Brunnen sind auch leer... :-(

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Dann muss man halt tiefer bohren , irgendwo muss doch das Wasser sein.


    Da die Atmosphäre ja an und für sich ein geschlossenes System ist muss das Wasser ja irgendwo sein. Polkappen schmelzen , überall ists trocken, ist schon komisch.


    Unser Straussee wird seit 2013 auch immer leerer und war schon des öfteren in den Medien.


    Nun wohne ich schon 40 Jahre hier und man sagt uns ständig in der Presse das es früher auch so war, blöd nur wenn man Fotos hat wie es früher war und dort nie einen solchen Pegel sehen kann.


    Hm , das hat jetzt gar nichts mit Winterbereitschaft zu tun , also werd ich am Sonntag die Schneefräse einsatzbereit machen.

  • Ich bin zu arm, um mich mit Westklump rumzuärgern...


  • Typisch, Spikeslöcher wieder leer....


    Wie immer, nüscht zu kriegen....

  • Mit sowas würde ich mich jedenfalls nicht mehr auf die Straße begeben. Genau mit solcherlei Stollengebäck hätte es mich mit dem 89er und mit Sohnemann als Copilot seinerzeit beinahe aus der Kurve gewedelt....😑

  • Ja, der Reifen ist ja auch schon mindestens 55 Jahre alt. Dafür sieht er aber auch noch recht gut aus. Ob ich damit noch fahren würde, weiß ich nicht. Außerdem habe ich davon nur 2 Stück.

    Spikes sind meines Wissens nach seit 1960 In Deutschland (Ost und West) verboten. Wird daher sicher schwierig noch welche zu finden.

  • Ist in etwa das gleiche wie mit Schneeketten, nur kann man die Spikes nicht so schnell abschnallen.

  • Spikes sind meines Wissens nach seit 1960 In Deutschland (Ost und West) verboten.

    Kann nicht ganz stimmen. Sooo alt bin ich jetzt auch nicht, aber ich kann mich noch gut an die Spikes und das Fahrgeräusch auf Teer erinnern, ebenso an das Tempolimit von 100 km/h mit Spikes. Müßte also noch bis in die 70er (zumindest im Westen) erlaubt gewesen sein.


    In den Alpen sind die Spikes in einem bestimmten Grenzgebiet zu Österreich übrigens immer noch erlaubt. (Allerdings ist das Tempolimit wohl noch weiter reduziert - 60 oder 80? )

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Jetzt wo du es sagst: Ich meine mich an eine Telemotor-Sendung aus den frühen 80ern zu erinnern, in der das Verbot thematisiert wurde, weil es entweder noch gar nicht oder noch nicht allzu lange in Kraft war.