Hallo aus dem Saarland

  • Hallo,


    Ich bin Jenny und komme aus dem schönen Saarland.

    Im Juni hab ich mir einen großen Traum erfüllt und mir einen Trabi gekauft. Es war allerdings unklar ob er nochmal auf die Straße kann.

    Er hat doch recht viel Rost und ich hab nun beschlossen ihn nur noch zu schlachten.

    Am we hab ich dann zufällig einen anderen Trabi gefunden, der in nem echt guten Zustand ist und spontan gekauft. Am Samstag fahr ich ihn abholen. 😬

    Somit kann ich mir, wenn alles gut läuft, doch moch meinen großen Geburtstagswunsch für Dezember erfüllen und meinen eigenen Trabi fahren. 😍

    Lg Jenny

  • Willkommen!

    Das hört sich wie ein Blitzmärchen an.


    Ein Tipp beim Ausschlachten: Demontiere alles als würdest du es reparieren wollen.


    Also nicht ein ganzen Achskörper den du gerade noch hochheben kannst von der Karosse abschrauben, aber erst die Räder, dann den Achsmutter (SW36 bzw.32), den Trommel, die Nabe, die Bremsteile usw.

    So lernst du nicht nur wie das alles zusammen steckt, aber hier und da wirst du schon dein Körpergewicht brauchen, und dann hilft es wenn du noch die Gegenmasse vom Auto hast. Du kannst jetzt schon anfangen, damit du Kriechöl auf alle Schraubverbindungen pinselst.

    Mache auch alles sauber, und stell hier ein Bild im Forum bevor du es einlagerst. Denn wenn es nach fachtechnischem Blick wirklich Schrott ist, kannst du dir die Mühe sparen.


    Weißt du noch wann das Schlachtteil zuletzt gefahren hat? Und welchem Baujahr?

  • Ok. Das sind gute Tips. Danke.

    Also er war glaub ich fast 10 Jahre nicht mehr angemeldet. Müsste mal im Brief nachsehen.

    Bj ist glaube ich 87. muss ich auch schauen.

    Bremsen sind fest. Und eben der Rost😩

  • Vergammelte Radschalen sind an den meisten noch nicht hergerichteten Trabis zu finden und auch nicht so sehr schwer zu reparieren. Das kann dich bei dem anderen eventuell auch erwarten.

  • Sind die typischen Roststellen, sei froh wenn Schweller und Geweih noch nicht durch sind.

    Machbar ist aber alles. Blechteile gibt's auch noch ausreichend.

  • Hmm. Mal sehn. Das hört sich ja dann doch gar nicht so schlimm an. Aber für 2 hab ich keinen Platz 😩

    Ich hol den andern erstmal ab und dann seh ich weiter.

    Vielleicht hat ja jemand hier im Forum Interesse dran, sollte ich ihn hergeben.

  • Zeig doch bitte noch Bilder vom gesamten Trabi, auch von unten.

  • Ein herzliches Willkommen auch von mir! :-)

    Warum holst du dir solche Arbeitsvorräte? Das ist mutig. ;-)

    Bitte ziehe einen erfahrenen Trabischrauber bei der Wiederbelebung zu Rate und mache den Geldbeutel weit auf.

    Bremsen, Dichtungen, Reifen, Motor, Getriebe, Elektrik, das alles braucht ganz sicher eine Generalüberholung, selbst wenn da jetzt noch irgendwas irgendwie funktioniert.

    Ist leider so... :-(

  • Das ist ja der Trabi, den ich schlachten möchte.

    Und ich hatte nen erfahrenen Trabischrauber dabei.

    Uns war von Anfang an klar, dass das Arbeit wird. Schlachten oder mit viel Arbeit wiederbeleben. Ich hab mich jetzt erstmal dann doch fürs schlachten entschieden. Und bereue es trotzdem nicht ihn gekauft zu haben. 😊


    Der Neue kommt am Samstag und ist keine Bastelbude. 😊

  • Prima.....wieder mal alles falsch gemacht....aber hauptsache er läuft... wenn ihr so weiter macht ist die Reise zu Ende bevor sie richtig losgegangen ist.

  • Deshalb fragte ich. Schade, aber noch nicht zu spät es richtig zu machen.

    Solch einen Motor startet man nicht sondern zerlegt ihn.

  • Mir war klar warum ihr fragt und auch, dass garantiert sowas kommt. Ich weiß vom Verkäufer alles von diesem Trabi und was schon gemacht wurde. Und da ich auch nicht so bis zum Plattensee gefahren bin, ist das alles völlig ok gewesen.

    Und fertig sind wir ja auch noch gar nicht.

    Glaub man kann auch sowas gar nicht pauschal beurteilen, wenn man das Auto nicht kennt.

    Ich bin ne Frau, aber seit Jahren mit 2-Taktern vertraut und hab auch Trabiprofis an der Seite, die mir vor Ort helfen.

    Ich werd Uwe ordentlich wieder ins Leben holen und einen schönen Trabi angemessen erhalten.

    Sonst hätt ich mir nen Rasenmäher gekauft 😄😉

  • Dann hattet ihr und all die anderen Trabiprofis um euch leider noch nicht die Erfahrung gemacht, dass ein lange stehender Motor vor dem Starten (und sei es nur kurz anlassen) geöffnet und inspiziert werden sollte.

    Das solltet ihr dann beizeiten nachholen und es ist zu hoffen, dass noch nichts beschädigt worden ist. :)


    Viel Erfolg mit Uwe!


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: