Autoradio passend zum Baujahr

  • Von mir auch alles Gute für euch und dem neuen Familienmitglied.

  • Ja, es ist schon vor einem guten Monat geschehen. Ich hatte seitdem aber kaum Zeit hier mal reinzuschauen. :) Meine Frau hat nach 48 Stunden Senkwehen und anschließenenden 54 Stunden Geburtswehen dann doch per Kaiserschnitt einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Das war die verrückteste Woche meines Lebens, denn ich musste ja irgendwie im Krankenhaus sein und gleichzeitig meinen "großen" Sohn (2 Jahre) betreuen. Viel geschlafen habe ich nicht, aber am Ende war ich trotzdem bei der "Geburt" dabei. :) Alle sind wohlauf und so langsam haben wir nun auch zu viert einen brauchbaren Alltag. Baby und 2-jähriges Kind gleichzeitig ist durchaus anspruchsvoll. Aber wir bekommen ausreichend Schlaf und sind guter Laune. Stressig ist es trotzdem. :)


    Gruß, Felix


    P.S.: Wir sind natürlich schon mehrmals zu viert im Trabi gefahren - funktioniert wunderbar. Beide Kinder sind sichtlich begeistert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von FelixBRB ()

  • Sagen besonders gern die Herstellungsbeisitzer....

  • Böse?


    Manchmal ist dies wohl häufiger eine externe Dienstleistung als so mancher denkt.... 😁

  • Ist die Tonqualität tatsächlich so unterirdisch?

    Kommt immer auf das Auge des Betrachters an. Eine Super Hifianlage lässt sich damit sicherlich nicht realisieren. Ich betreibe das Micros nun schon ein paar Jahre mit zwei Kugellautsprechern in Reihe angeschlossen. Man muss die Lautstärke natürlich etwas weiter aufreissen. Aber zusammen mit meinem Transmitter kann ich damit wirklich gar nicht so schlecht die Musik meiner Wahl oder ein Hörbuch hören. Ich kann es nur empfehlen, wenn man nicht unbedingt auf Bassrolle steht.

  • Ich mag ganz normal-klassischen UKW-Empfang, mit den unterwegs jeweils gerade "zuständigen" Sendern (und dabei sehr selten privaten).

    Zugegebenermaßen realisiere ich das in allen Autos mit schnöder Westtechnik (auf dem Gebiet hatte "unsere" Radiotechnik leider defin. einen erheblichen Rückstand aufzuweisen).

    Die überwiegend uralten Westgeräte hingegen bringen eine meist sehr gute Empfangsqualität und Trennschärfe, insbesondere das fabelhafte Blaupunkt aus den frühen 70ern. 😎

    Im Kombi ist das besagte Tournee natürl. noch drin, incl. der (auch) weitergenutzten orig. Kugelbox. Hier habe ich ein VW alpha aus den 90ern in der Ablage (+ eine zusätzl. Kompaktbox li), somit kann ich auch meine alten Mixtapes aus den 80ern und frühen 90ern unterwegs genießen. 🎸

    Bei den Oldies habe ich die Ostboxen unter der Rückbank versteckt - was natürlich eher suboptimal, aber mir noch ausreichend laut ist. Unterwegs muss bei mir immer was dudeln, sonst macht mir das Autofahren keinen Spaß...😉

    Insgesamt alles ggf. reversibel, es musste auch nix gebohrt werden o.ä. - bis auf die Antennen. Aber deren Löcher waren halt eh schon vorhanden...


    Ansonsten auch von mir natürl. noch herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!

    🙂

    Zu den oben genannten 48+54h (! 😨) Wehen-Zumutung (um dann schließlich doch via K.schnitt zu holen...) fällt mir nicht viel ein.

    Ist sowas heutzutage eigentl. üblich?!

    Bei meinem Bengel waren's damals 14h, und das war wohl schon eine ziemliche Tortur für Mutter und Kind...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von fahrgast ()

  • Nein, das ist nicht üblich. War beim ersten Kind aber alles sehr ähnlich. Scheinbar eine Laune der Natur. Da kann man nur froh sein, dass man nicht mehr im Mittelalter lebt und es die moderne Medizin gibt. Derweil spricht meine Frau schon vom nächsten Kind ... :doof:

  • Rft a 341 tournee. Was anderes gab es zumindest nicht ab Werk. Antenne die Federstahlrute, unzwar mit der kegelförmigen Fussabdeckung.

    Moin,


    kannst du mir davon mal ein Foto posten? Ich weiß nicht so 100%ig welche Ausführung gemeint ist.


    Ich habe dann auch noch eine Frage zum passenden Amaturenbrett. Bei einem 1988er Sonderwunsch müsste es doch genau diese Ausführung hier sein, oder? https://www.ostfahrzeug-shop.d…eil-fuer-Trabant-601.html


    Nur wofür war die Bohrung neben links neben dem Tachoausschnitt?


    Gruß, Felix

  • Ich denke, für den Warnblinker-Druckknopfschalter.


    Aber gabs 1988 nicht schon den Wippschalter?

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer