Dachzelt aus UdSSR

  • Hallo zusammen,

    ich möchte hier mein Dachzelt vorstellen ( siehe Bilder), welches wohl sehr selten ist, es ist ein 30J. altes Zelt aus der ehemaligen UDSSR ( lt. Verkäufer).

    Das Zelt wiegt 38kg komplett mit Halterungen und Plane. Das Zelt braucht eigentlich keine Plane, ist mir lieber so, dann kann man noch z.B. einen Campingstuhl darunter packen. Meine Frau hat mir netterweise die Plane genäht.



    Das Zelt ist für eine Person gross genug und evtl. auch für ein verliebtes junges Paar,

    100*210cm Liegefläche.

    Zur Befestigung hab ich 6 Gummipuffer druntergebaut, wobei die vorderen 2 eigentlich keinen Nutzen haben. Diese hab ich so eingestellt, dass die äusseren Halter ca. 5mm Luft hatten, und somit beim Festschrauben die Gummipuffer auf das Dach drückt entpricht ca. 5-10kg Vorspannung.

    Ich erhoffe mir damit eine bessere Lastverteilung und eine Lastverminderung der Regenleiste. Bis jetzt bewegt sich nichts bei meinen 74kg, alles scheint stabil. Eigentlich soll die Leiter die ausgeklappte Seite des Zeltes alleine abstützen, war mir aber zu suspekt, deshalb stütze ich noch auf der Hägerkupplung ab.


    Über pos. oder neg. Kommentare würde ich mich freuen.


    Gruß Klaus

  • Auch interessant, so wie ich sehe ist aber die gesamte Grundfäche auf dem Dach und es werden nur Die Giebel aufgestellt.

  • Gibt es da eine detailliertere Bauanleitung? Ich kenne jemanden der unbedingt eins will, habe aber auch keins an dem ich die Maße abnehmen kann.

  • Hegautrabi ,

    meinst Du das Zelt aus Trabitechnik.com?

    Falls Du meines nachbauen möchtest, kann Du gerne vorbeikommen und die

    Maße und Details kopieren.

  • Nein - eine detaillierte Bauanleitung dazu ist mir nicht bekannt. Wenn es dafür Interessenten gab, wird das wohl privat gelaufen sein - diese Zeltvorstellung war damals die Zuschrift eines Lesers.

  • Rene Rene Krieg von der ifa-ig Rostock hat so ein entsprechendes Zelt bzw. den Nachfolger mit rundem Frontblech. Dieses sieht auch schon sehr kleinserienmäßig aus.


    http://www.ifa-ig-rostock.com

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Ich hab da noch was im Netz gefunden, wobei das aus dem poln. Museum der gleiche Typ wie meines ist.

  • Dieses Jahr war eins auf dem Dachzelttreffen vertreten.

    Hätte ich das gewusst, hätte ich genauere Bilder gemacht...





  • In Döttesfeld habe ich dieses Dachzelt gesehen es dürfte das UdSSR Dachzelt sein .

  • VONSEN ,

    würde mich interessieren welche Verbesserungen Du vorgenommen hast und wie Deine Erfahrungen sind, inbes. bei Regen.

    Gruß

    Klaus

  • Leiter senkrecht auf jeden Fall da so die last Richtung boden abgeht! Thule Träger als Grund anstatt die Serien ärmchen! Bei Regen ist bei dem Baumwoll Stoff kein Krieg zu gewinnen habe mir aus Lkw plane 2,3m x6m eine Art Überhang gemacht plus vorzelt Stangen sieht dann wie ein Sonnensegel extra aua und ist absolut wasserfest! Das oben gezeigte Zelt aus döttesfeld gehört einem Trabi Freund aus Wetzlar

  • Ist dein Baumwollzelt undicht?

    Meins habe ich vor ein paar Jahren bei der Firma "Zeltinstandsetzung Gruben" professionell imprägnieren lassen. Seitdem ist es absolut dicht.