30 Jahre Mauerfall 09.11.2019

  • Sonst lassen 'die' mich mit meinen Trabanten schließlich auch nicht rein - und nur mit Ausnahmegenehmigung will ich nicht.

    Das ist 'ne Überlegung die für mich bei mancher Innenstadtveranstaltung auch mitspielt...

  • Nun, wenn dein Trabi alt genug wird, dann darf er da halt auch wieder rein. Auch ohne zusätzlichen Papierkram. Halt nur den Aufwand mit H-Kennzeichen.

    Ich habe keine H-Kennzeichen. Auch am P60 nicht. Warum? Glaube da haben wir eine ähnliche Meinung.


    Das "rumgezuckel" in der Stadt ist nicht anders als anderswo. Die Frage ist nur wo man sein will. Wer schon mal dabei war, der weiß, es ist was besonderes.

    Bin in Berlin geboren, groß geworden und komme dahin gerne zurück. Jeder hat halt so seine Beweggründe.


    Habe jetzt mündlich alle Zusagen. Wir haben eine Polizeieskorte und können zusammen durch Berlin fahren. Auch deine Teilnahmekosten bleiben bei 15,-€ pro Fzg.!

    Freue mich auf euer Kommen.

  • Wie gesagt (und azch ehrlich gemeint):

    ich wünsche Euch am 9.11. viel Spaß und gutes Gelingen. :)

    Ein paar Bildsequenzen wird das lokale TV dann sicherlich auch abliefern, die ich gerne verfolgen und fürs persönliche Archiv konservieren werde. ;)

  • Hallo Sternfahrer nach Berlin, 30 Jahre Mauerfall 09. November 2019!

    heute endlich kann ich euch gute Nachrichten geben. Danke für eure Geduld. Wir werden in Berlin wahrscheinlich ein Stück Geschichte werden. So groß war das Interesse und die Teilnahme noch nie. Teilnehmer aus Schweden, England, Frankreich, Schweiz, Holland, Tschechei und Deutschland kommen nach Berlin.


    Alle Auflagen sind erfüllt. Die Verkehrslenkung Berlin (VLB), die Berliner Verkehrsbetriebe (BVB), die Polizeibehörde und der Senat Berlin haben uns die Genehmigung erteilt am 09. November die Durchführung einer Veranstaltung auf öffentlichem Verkehrsgrund durchzuführen.

    Dazu müssen wir uns an ein paar Regeln halten und ich freue mich auf eure Unterstützung und Mithilfe bei der Durchführung um einen reibungslosen Ablauf und auch ein besonderes Erlebnis für alle zu haben.

    Große Bitte: Bitte beachtet, wir sind auf dem Parkplatz Hellweg Baumarkt, Gäste und wollen und solllen das Tagesgeschäft vom Baumarkt nicht beeinträchtigen.

    Wichtig ist: RESPEKT! Es kommen alle mit. Dafür sorgt eine Polizeieskorte.


    Ein Führungsfahrzeug der Polizei und Kradfahrer werden uns eskortieren.

    Bedingung: Keine Überholmanöver! Sicherheitsabstand halten → jedoch keine großen Lücken aufreissen lassen. Einhaltung der Straßenverkehrsordnung, kein Hupkonzerte.


    Zur Verfügung steht uns folgendender Parkplatz (Anreise):

    1. Baumarkt Hellweg (eingeschränkt siehe Anlage) An der Ostbahn 3,10243 Bln.
    2. Parkplatz von der Firma Altagram Group (die Firma ist am WE geschlossen)
    3. Ostel Hostel Berlin

    Wichtig ist! Nicht auf Parkflächen des Netto Marken Discount parken oder behindern.


    Der Start und Zielpunkt ist der Parkplatz am Hellweg Baumarkt! Beachtet das wir nicht in „Startaufstellung“ stehen können. Wir sind Sternfahrer und eine große Gruppe und können nicht in einer Reihe aufgestellt werden. Ich habe keine Ordnungskräfte die sagen wer wann losfährt.

    Ich zähle hier auf euch und eure Mithilfe!


    In Berlin!

    Alle Teilnehmer bekommen die Erlaubnis- und Ausnahmegenehmigung sowie 2 Aufkleber für die Front-/ Heckscheibe. Diese sind am Fahrzeug an der Frontscheibe von innen/Mitte Spiegel und Heckscheibe oben links anzubringen. Diese Auflage musste ich noch erfüllen um die Teilnehmer von Besuchern zu unterscheiden.

    Für die beiden Aufkleber fallen Gebühren von 3,-€ vor Ort an.


    Folgender Ablauf auf dem Baumarkt Parkplatz Hellweg:

    08.11.2019 16:00 bis 18:00 Uhr bin ich auf dem Parkplatz; Abgabe der Einverständniserklärung möglich und Ausgabe der Aufkleber.

    09.11.2019 ab 08:00-09:30 Uhr Aufstellung, Abgabe Einverständniserklärung;

    • 10:00 Uhr kurze Ansprache von mir, anschliessend Abfahrt (spätestens 10:30 Uhr) Routenplan im Anhang!
    • Zielankunft ca. 14.00 Uhr Ausklang der Veranstaltung (kurze Rede) und allgemeiner Austausch, Gespräche.
    • Weitere Veranstaltungsorte in Berlin durch Kulturprojekte siehe Anhang

    Wir werden einen gemeinsamen Halt am großen Stern erleben. Hier können wir ca. 15 bis 20 min Bilder von den Fahrzeugen mit Hintergrung „Großer Stern“ zu bekommen. Achtet auf den Verkeher, wir sind auf öffentlichen Straßen.

    An der Bornholmer Brücke konnte ich leider keine Stellfläche bekommen. Daher wenden wir an der Bornholmerstraße und fahren zurück zum Ausgangspunkt. (Siehe Anhang)


    Wer Interesse hat kann in Berlin auch Kennzeichenträger bei mir erwerben. Aufschrift: ...hält länger als die Mauer; Preis pro Stück 7,50 €!

    Auch habe ich 20 Nummernschilder geprägt. Schaut es euch an.

    Aufkleber versuche ich noch zu ordern, die dann nach Rückankunft verfügbar sein werden.


    Ihr könnt mir gerne Feedback, Fragen bzw. Vorschläge geben. Zum Beispiel hatte ich versucht einen Grillwagen zu organisieren. Hat leider nicht geklappt. Wer das aus Berlin organisieren kann...Gerne! Das Wetter kann ich nicht vorhersehen. Hoffe jedoch, es wird gut.


    Sollte der eine oder andere doch verhindert sein und nicht teilnehmen können, dann bitte absagen. Ich habe sehr viele Anfragen für die Teilnahme. Auch die sich als Gruppe angemeldet haben, informieren bitte alle.

    Also, ich freue mich auf Euch und wünsche allen eine gute Anreise.


    Beste Grüße

    Klaus

    Tel. 0160 91191150


    Gegen die Durchführung des angemeldeten Autokorsos am 09.11.2019 besteht in Übereinstimmung mit den an der Anhörung beteiligten Dienststellen der örtlich betroffenen Direktionen aus verkehrspolizeilicher Sicht grundsätzlich keine Bedenken.

    Die vorgesehene Wegstrecke ist derzeit im Allgemeinen befahrbar. Aufgrund – ggf. zeitlich nah - eingerichteter Baustellen sind im Einzelfall Behinderungen nicht auszuschließen.

    Über die bauliche Entwicklung der bestehenden Großbaustellen

    Mühlendamm / Gertraudenstr. / Grunerstr.

    bis zum Veranstaltungsdatum kann derzeit keine Aussage getroffen werden.

    Die zum jetzigen Zeitpunkt geplante Wegstrecke des Korsos ist mit Blick auf die für die Feierlichkeiten „30 Jahre Mauerfall“ eingerichteten Maßnahmen zur Verkehrsregelung und Lenkung sowie der eingerichteten Halteverbotszonen im Bereich der Direktion 3 befahrbar. Ein geplanter Zwischenstopp am Großen Stern wurde mit dem Anmelder thematisiert und den örtlichen Gegebenheiten angepasst, um größere Beeinträchtigungen auszuschließen.

    Die Kolonne wird den Großen Stern über die Straße des 17.Juni in Richtung Ernst-Reuter-Platz verlassen und dort nach einem kurzen Zwischenstopp nach 200m für einen Fototermin wiederum wenden, um über Großer Stern – Spreeweg ff. die Fahrt fortzusetzen.


    Die Teilnehmer versammeln sich am 09.11.2019, ab 08:00 Uhr, auf dem Parkplatz.

    Es folgt ein Briefing, teilnehmende Fahrzeuge werden markiert. Nach derzeitigem Stand werden 90 Fahrzeuge an dem Korso teilnehmen. Die Abfahrt der Kolonne ist zu 10:00 Uhr/ 10:30 Uhr avisiert.

    Dem Anmelder wurde mitgeteilt, sich an die Richtgeschwindigkeit des Führungsfahrzeuges der Polizei zu halten und eine Entstehung größerer Lücken in der Kolonne zu vermeiden.

    Start: An der Ostbahn/ Wriezener Karree (Parkplatz am OSTEL Hostel / Baumarkt Hellweg) – Straße der Pariser Kommune – Stralauer Platz – Stralauer Platz – Holzmarktstraße – Stralauer Straße – Molkenmarkt – Mühlendamm – Gertraudenstraße – Spittelmarkt – Leipziger Straße – Axel-Springer-Straße – Lindenstraße – Ritterstraße – Lobeckstraße – Gitschiner Straße – Hallesches Ufer – Reichpietschufer – Von-der-Heydt-Straße – Klingel-höferstraße – Hofjägerallee – Großer Stern – Straße des 17.Juni (Ausfahrt Ri. Ernst-Reuter-Platz) – Zwischenhalt nach 200m (Fototermin) – Wende – Großer Stern – Spree-weg – Paulstraße – Rathenower Straße – Perleberger Straße – Fennstraße – Müllerstraße – Chausseestraße – Invalidenstraße – Veteranenstraße – Fehrbelliner Straße –Kastanienallee – Schönhauser Allee – Bornholmer Straße – Bösebrücke – Bornholmer Str. – Jülicher Straße (Wende) – Ziel: Bornholmer Straße 65


    Bei der Rückfahrt ab Bornholmer Str. bis zum Startpunkt An der Ostbahn/ Wriezener Karree (Parkplatz am OSTEL Hostel / Baumarkt Hellweg) empfiehlt sich aufgrund der Baustelle Karl-Marx-Allee zwischen Strausberger Platz und Otto-Braun-Str. die nachfolgend aufgeführte Wegstrecke über die B96a:

    Bornholmer Straße – (über B96a) – Schönhauser Allee – Danziger Straße – Petersburger Straße – Frankfurter Tor – Warschauer Straße – Mühlenstraße – Straße der Pariser Kommune – An der Ostbahn/ Wriezener Karree (Parkplatz OSTEL Hostel / Baumarkt Hellweg)

    Das Ende der Veranstaltung ist Hellweg Baumarkt An der Ostbahn.

  • Wer ist denn nun aus dem Forum bei der Sternfahrt dabei ?

  • Wir sind mit 4 Fahrzeugen (2 x Wartburg (353 & 311), 2 x Trabant (601)) dabei.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Hallo Anne,

    ja, keine Ahnung wer aus dem Forum dabei ist. Wegen Datenschutz usw. habe ich bei dem Mailverkehr die Adressen nicht verteilt.


    Ich fasse mal zusammen, für 100 Fahrzeuge konnte ich nur eine Teilnahme ermöglichen. Habe Anmeldungen von über 150 Teilnehmern und ich bekomme immer noch Anfragen die ich leider ablehnen muss.


    Dabei sind:

    Trabantfreunde Hagenow; Trabantclub Blaue Wolke; Trabistammtisch Velbert; Stammtisch Braunschweig und Teilnehmer aus England, Frankreich, Schweiz, Schweden, Tschechei, Holland und Dänemark.


    Verbieten auf öffentlichen Strassen kann ich nichts. Es kamen Anfrage: dann komme ich auf der Strecke einfach dazu und fahre mit! Nein, bitte nicht. Das ist kein Aufruf wie zu einer Facebook Party.

    Es sind 100 Teilnehmer gemeldet und genehmigt. Viele Anmeldungen die ich leider ablehnen muss. Wir haben keine Möglichkeit alle mitzunehmen. Bitte geniesst die Veranstaltungen die Berlin anbietet und begrüßt uns beim vorbeifahren. Beim nächsten mal seid ihr dabei.


    Um das organisieren zu können musste ich viele Auflagen erfüllen. Eine Haftpflichtversicherung für die Teilnehmer abschliessen. Parkplatz organisieren und der Polizei, die uns als Verband eskortiert eine max. Teilnahme von 100 Fahrzeugen zusichern. Usw.


    Anforderung von der Polizeibehörde neben der Genehmigung war, eine Kenntlichmachung der Fahrzeuge. Diese haben Aufkleber an der Front und Heckscheibe. Wir fahren 100 Fahrzeuge im Konvoi mit Polizei Eskorte. Ich rate davon ab auf der Strecke einfach mitzufahren. 100 Fahrzeuge zusammen zu halten ist schon schwer genug und ich wäre sehr traurig, wenn das Erlebnis durch Vorkommnisse enttäuscht wird. Vor allem bekomme ich Ärger.


    Wer uns erleben möchte kann gerne auf der Strecke uns zuwinken oder ich schlage vor zur Goldenen Else zu kommen, Strasse des 17.Juni. Dort machen wir einen Fotostop für 20 min. Ein gemeinsames Foto ist bestimmt auch toll.


    Beste Grüße

    Klaus

  • Ich wünsche Euch nochmals gutes Gelingen und das alles ohne Probleme abläuft! :)

    Und außerdem, das diese 'Großveranstaltung' nicht noch mehr von den (neuerdings auffallend stark Trabant-fixierten) Berliner Umweltaposteln auf den Plan rufen wird...:rolleyes:

  • Hallo Klaus

    Wann werdet ihr ungefähr an der Goldenen Else

    , Straße 17. Juni sein - hab meinen Kurzen eine Trabikolone versprochen.

  • Ich bin wie gesagt leider nicht dabei, aber dafür rennt mein Russe in die Hauptstadt. :-)

    Der Onkel Sven wird das mal übernehmen. :-)

  • Perpetuum Ebner?


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Schön war's!!! Heute hat alles gepasst, die Eskorte, die Teilnehmer und auch das Wetter war für November in Ordnung.

    Wir sehen uns in 5 Jahren!?!

    :top::top::top:El Marcel


    :lach:190 000 km Autogas im 1.1 bei [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/146653.png] :lach:


    Endlich geschafft: 250 000 km!! Auf dem Weg zur nächsten Viertelmillion. :top:

    :fahrrad:Dritter Platz Mifa Klappfahrrad Anklam 2017- Danke den Teilnehmern mit der Bud Spencer Mucke- die hat beflügelt und unmenschliche Kräfte entwickelt!!!

    :fahrrad:Dritter Platz MiFa Klappfahrrad Anklam 2018 - Titelverteidigung!

    :top: Dritter Platz Trabant 1.1 Original, mit Anhänger

    :fahrrad:Zweiter Platz MiFa Klappfahrrad Anklam 2019 - vorwärts immer...!

  • Schlicht eindrucksvoll - und leider dank der üppigen Eskorte viel zu schnell vorbei....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Es war ein wundervoller Tag , alles war Ausgezeichnet organisiert . Danke nochmal an Klaus und seine Mitstreiter;). Ich bin heute auch wieder gut in meiner Heimat eingetroffen ,die 311 hat auch gut durchgehalten.

    Laut Klaus seiner Aussage waren 103 Fahrzeuge am Start.

  • Wir sind nach rund 300 km auf eigener Achse auch wieder gut zu Hause angekommen. War ein wirklich schoener Tag und von Klausens Team perfekt organisiert. Grosses Dankeschoen und viel Respekt fuer die viele Arbeit, die Ihr Euch da gemacht habt! :love::):saint: Und auch viele Dank an das Kurcafe Bad Frankenhausen fuer die leckeren Steusselschnecken :bienchen:sowie die Berliner Polizei, welche die Veranstaltung professionell absicherte und einen ungehinderten Ablauf ermoeglichte :2Kumpels:


    Eine "kleine" politische Randbemerkung sei mir alten Sack, der, wie einige hier, '89 live und politisch aktiv miterlebt hat, noch erlaubt: Leider zeigte die Stadt Berlin fuer die Bedeutung dieses Tages und im Vergleich zu den Tagen um den 9.11.89 m.E. zu wenig Schwarz-Rot-Gold. Klar, es muss ja nicht unbedingt wie weiland bei Erich's Paraden aussehen, das will vermutlich auch kaum jemand. Ich war im Sommer in Suedamarika und die Leute dort schmuecken bei jedem Ereignis von lokaler oder nationaler Tragweite ganz selbstverstaendlich und zwanglos mit den Nationalfarben. Die deutsche Nationalneurose ist ganz offensichtlich noch immer nicht ueberwunden. Im Gegenteil, zeigt der Zeitgeist deren Symptome deutlicher wie einst vor 30 Jahren.


    Fuer mich persoenlich ist der 9.11. der eigentliche Nationalfeiertag, denn kaum ein Datum in der juengsten deutchen Geschichte ist derart positiv besetzt. Den 3. Oktober empfinde ich hingegen eher als Trauertag, weil sich das Volk hat die risikoreich errungene Macht zu Teilen wieder hat wegnehmen lassen (Anschluss nach Art. 23 statt gesamtdeutsche Verfassung). Sicherlich trug die politische "Sattheit" der Altbundesrepublik und die Unerfahrenheit der Buergerbewergungen in der DDR einen grossen Teil dazu bei. Und heute habe ich das Gefuehl, dass es den Grosskopferten mit der Aufloesung des deutschen Nationalstaates nicht schnell genug gehen kann. Daher wohl auch kein Schwarz-Rot-Gold sondern mehr Blaugruenlautes Umpf-Umpf-Umpf am Brandenburger Tor, garniert mit Sonntagsreden aus der Bundesphrasendreschkammer, dass ich mich fremdschaemen musste. Welches Niveau hatten hingegen seinerzeit die Reden einer Baerbel Bohley oder eines Stephan Heim! Es ist zum verzweifeln..


    Unser Fahrzeugkonvoi war da richtig wohltuend und eine Veranstaltung, welche der Feierlichkeit des Tages, mit etwas Witz und Humor, durchaus entsprach :HBirthday:

  • Die mit einem riesigen Aufwand straff durchorganisierte Polizeiabsicherung ist in meinen Augen leider auch ein deutliches Zeichen dafür wie die Reichen und Mächtigen deren Handlanger - die Politiker, Angst haben das gerade aus solchen Kreisen von Leuten die mit Trabis und Co umher fahren, irgendwelche Unruhen hervorgehen könnten.

    Alles schön geordnet und möglichst schnell wieder vorbei.

    Ich hab meine ganz persönliche kleine Mauerfallgedächtnistour gemacht und war an den Orten wo ich damals zur Grenzöffnung auch war. Die Trabikaravane hab ich auch noch gesehen.

    Es war ein sehr interessanter und nachdenklicher Tag.

  • 9.11. der eigentliche Nationalfeiertag, denn kaum ein Datum in der juengsten deutchen Geschichte ist derart positiv besetzt. Den 3. Oktober empfinde ich hingegen eher als Trauertag

    In Deinen Aussagen gebe ich Dir im großen und ganzen recht. Da Du aber ganz offensichtlich ein großer Freund von Symbolen bist (siehe auch Deine Anmerkung zur Beflaggung), solltest Du bei Daten besser gaaanz vorsichtig sein.


    Rein von 1989 aus betrachtet hättest Du ja recht. Aber jeder sollte wissen, daß dieses Datum als Nationalfeiertag aus drei Gründen definitiv unmöglich ist. (Der 3.Oktober nur aus einem, der aber keinen interessiert...)

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Nationalstolz haben die Deutschen noch sehr ausgeprägt........leider aber nur wenn Fussballl ist.

    Es war doch zu erwarten, dass am Tage im Hellen nicht soviel los sein wird.


    Ich würde einfach vorschlagen, zum 40. so eine Sternfahrt am Abend ab 20 Uhr zu machen.


    Abends an der Brücke war es mehr als eindrucksvoll. Die Menschen, die Stimmung, die Atmosphäre. Man hatte tatsächlich das Gefühl...es ist ein wenig wie 89.