Trabant 601 fährt sich komisch

  • Guten Morgen alle zusammen

    Ich hab mal ne frage und zwar hat mein Trabant 601 ein regenerierten Motor bekommen. Seit dem vibriert es im Leerlauf deutlich stärker als davor. An was kann das liegen ?

    Außerdem fängt er irgendwie das „hoppeln“ „ruckeln“ ab ca 65km an. Was könnte das sein ?

    Vielen Dank schonmal im Voraus

    LG Marvin

  • Also virbieren im leerlauf könnte auf defekte Siltent Blöcke schließen. Oder Standgas zu niedrig, da kämpft der motor und tut sich schwer.


    Ruckeln und Hoppeln ab 65km/h - Bei Vollgas? halb gas? oder im Freilauf ?


    Könnte auch sein das dein Vergaser nicht auf den Motor abgestimmt ist.

    Wurde die Zündung(Zündzeitpunkt) nach dem Motorwechsel auch eingestellt und geprüft?

  • Das Ruckeln kommt von einem zu mageren Gemisch im Teillastbereich..... Der Vergaser sollte eingestellt werden.

  • Wie stellt man den Vergaser im Teilbereich ein, sodass er nicht ruckelt? Beschreib mal bitte ein wenig.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Da der Teillastbereich vom Hauptvergasersystem und Leerlaufsystem gespeist wird, kommt es auf das richtige funktionieren beider Systeme an.


    Im Teillastbereich verliert das Leerlaufsystem an Unterdruck da die Drosselklappe praktisch den Bypass öffnet. Der vom Motor erzeugte Unterdruck fängt jetzt langsam an am Hauptdüsensystem zu nuckeln.


    Wenn jetzt im Leerlaufsystem irgendwas nicht stimmt entweder Verschmutzung , Verstellung oder Nebenluft, magert er ab und er bekommt im Übergang zur Teillast zu wenig Sprit.


    Deshalb würde ich alle Düsen und Dichtungen kontrollieren. Das Kraftstoffniveau kontrollieren und die Leerlaufeinstellung korrekt einstellen.


    Soweit meine Theorie wie ich mir das funktionieren eines Vergasers vorstelle.


    Die ganze Gemischaufbereitung im Vergaser funktioniert nur auf Steuerung und Lenkung der Druckverhältnisse und Steuerung und Regulierung des Benzinflusses durch die Düsen um ein in allen Betriebszuständen ausreichendes Kraftstoff-Luftgemisch bereit zu stellen.

  • Hallo Marvin,


    An der Vergaser-Zündung-Motor-Diskussion möchte ich mich erstmal nicht beteiligen. Wie Hegautrabi schon sagte, solltest du das erstmal mit deinem Motorenbauer klären.


    Zu den Vibrationen im Leerlauf: Wie cobain86 erwähnte, könnten die Silentlager eine mögliche Ursache sein. Sind dort alle Muttern fest angezogen? Alle 3 Lager intakt? Da die Vibrationen im Leerlauf erst nach dem Motorwechsel kamen: Wurden evtl. alte noch intakte Lager gegen neue, aber zu harte ausgetauscht? Ich habe hier im Forum schon mehrfach über derartige Erfahrungen gelesen.


    Gehe ich recht in der Annahme, dass die beobachteten Vibrationen sich in der Form äußern, dass scheinbar die ganze Karosse vibriert und es daher im Innenraum lauter als früher ist? Also fehlende akustische Entkopplung von Antriebsstrang und Karosse?


    Wenn ja, könnte auch eine verspannte Auspuffanlage die Ursache sein. Abhilfe: Alle Verschraubungen der Auspuffaufhängung lösen, und die ganze Anlage kräftig durchschütteln. Dabei auch überprüfen, ob die Verbindungen zwischen VSD/Mittelrohr und Mittelrohr/NSD im richtigen Winkel zueinander stehen und ggf. auch entspannen. Ebenfalls prüfen, ob der Heizungsgeräuschdämpfer nach vorne hin genügend Abstand von der Karosserie/Attrappe hat.


    Eine weitere nicht zu unterschätzende Geräuschquelle im Leerlauf könnte auch einfach ein ungünstig verlegter Seilzug für die Motorhaubenentriegelung sein. Zu DDR-Zeiten war die einfachste Abhilfe dagegen, einfach 1-2 Stückchen Schwamm auf den Seilzug zu fädeln, und geschickt zu positionieren (also dass der Seilzug nirgends mehr hart anschlagen kann).


    Viele Grüße

    Steffen

  • Andi, danke für die Erklärungen zum Vergaser allgemein, mich oder wohl eher den TE hätte aber eher ganz konkret interessiert, wie man beim Trabant einem Ruckeln durch Einstellen beikommt.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von bepone ()