Projekt Trabant P601 deluxe 09/82 Originallack???

  • Selbstverständlich ist an dem Anstrichaufbau wie Deluxe ihn beschreibt erstmal soweit alles richtig, die letzte Lackschicht über dem Steinschlagschutz halt eher dekorativer Natur. Wobei ich beim Trabant dafür einen schwarzen Unterboden Anstrich nehmen würde, der originalen Optik wegen.

    Das entscheidende im Anstrich Aufbau ist unter dem Steinschlagschutz eine Schicht die wirklich dicht ist, so wie ich es schon weiter oben beschrieben habe, um die korossionsschützende Wirkung zu optimieren.

    Eine Überlegung wert wäre noch nach dem Sandstrahlen Spritzverzinken, hab ich aber auch nicht gemacht.

  • Absolut. Und bei den Schichten unterschiedliche Farben damit klar ist, wie weit der Schaden zum Beispiel bei einem Steinschlag geht.

  • "Eine Überlegung wert wäre noch nach dem Sandstrahlen Spritzverzinken"


    Ich halte es für ziemlich überflüssig - besonders wenn man oft damit zu tun hat....

  • nicht zu vergessen das ganze Fett was wir verwenden, was in die kleinen komischen Hohlräume und irgendwann entstehenden Risse gern einziehen möchte bevor die braune Pest sich stark machen kann zum Angriff.


    Mein U-Boden ist nicht eingefettet aber irgendwie sucht sich das Zeug seinen Weg dahin...

  • Ja, Öle und Fette haben den Vorteil eine geschlossene Oberfläche zu bilden, haben aber auch so einige Nachteile z. B. schlechte mechanische Belastbarkeit, Bindung von Schmutz und im Fall von Reparaturen großer Aufwand es wieder weg zubekommen.

    Gerade im Bereich der Radkästen wo erhöhte Korossionsgefahr besteht eher schlecht anwendbar.