Nach 26 Jahren wieder in die Schweiz

  • Hallo,


    nächsten Monat geht es aus dem Harzer Raum in die Schweiz.

    Dafür gibt es zwei Gründe

    1. meinen Bruder besuchen

    2. nach 26 Jahren wieder eine Vignette aufkleben (Bild)


    Mir stellt sich dabei die Frage, wer damals eigentlich in die Schweiz einreisen durfte. Laut Unterlagen war der Erstbesitzer ein Herr aus Coswig.


    Erstmal vielen Dank fürs Lesen

  • Rentner durften auch ins kapitalistische Ausland. Die taten der DDR nicht weh wenn sie wegblieben ;) waren eher ne Entlastung.

  • NSW-Reisekader gab es einige. Künstler, Außenhandel-Beschäftigte, Fachmessenbesucher aus der höheren Leitungsebene, um nur ein paar zu nennen.

  • Dennoch halte ich es für sehr unwahrscheinlich, daß die Reisekader im Trabant in die Schweiz fuhren. Da glaub ich eher an die "Rentner-Theorie".


    War sicher auch extrem selten - wer wollte schon sein Begrüßungsgeld vertanken? Man fuhr deshalb üblicherweise mit dem Zug, der bis zum Ziel komplett in Ost-Mark bezahlt werden konnte. Ich vermute mal ins Blaue, daß der Vorbesitzer spendable Westverwandtschaft hatte, die ihm Spritgeld gegeben hat.


    Theoretisch möglich wäre auch, daß die Vignette gar nicht original im Trabi war. Die ganz alten (eben z.B. von 1988) waren mit einigen Tricks im Stück ablösbar (weiß ich von Kumpels, die in der Autovermietung gearbeitet haben und sich so einen Nebenverdienst verschafften).

    Mir stellt sich dabei die Frage, wer damals eigentlich in die Schweiz einreisen durfte.

    Alle DDR-Bürger hatten im Westen automatisch das Recht auf einen Reisepaß der Bundesrepublik (gab ja nach West-Sicht immer nur eine einzige Staatsbürgerschaft). Dafür gab's an jeder Grenze (Schengen gab's ja auch noch nicht) Formulare zur Sofortausstellung, die in ganz Westeuropa anerkannt wurden.


    Die DDR konnte also niemals feststellen, ob ihre Bürger nur in der Bundesrepublik waren. Wie das autoversicherungstechnisch war, entzieht sich jedoch leider meiner Kenntnis. Wir sind mit der Ost-Verwandtschaft immer nur im Westblech nach Österreich gefahren.

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

    Edited once, last by MichiU ().

  • Stimmt, mein Vater der zum Besuch seiner kranken Mutter nach Neuwied reiste, schickte plötzlich eine Ansichtskarte vom Rheinfall. :-)


    So ein neuer Trabant war in der DDR schon auch ein Statussymbol, man war stolz darauf. Und wenn der Glaube daran stark gefestigt ist, warum dann nicht mal eben in's Land der Berge damit fahren, wo es doch wohl für denjenigen möglich war. :-)


    Man weiß es nicht, vielleicht waren die (abgelaufenen oder abgelösten) Vignetten auch nur Mitbringsel der Westverwandschaft um die Betrachter des Trabis zum Staunen zu bringen.

  • Du fährst aus dem Harzer Raum in die Schweiz, wir Schweizer (2 Trabis, 4 Erwachsene, 1 Kind, 1 Hund) waren heute im Harz. Bis Drei Annen Hohne sind wir mit dem Trabi gefahren, ab da ging es per Bahn auf den Brocken. Stahlblauer Himmel, herrliche Aussicht. :-)


    Liebe Grüsse aus Erfurt. :-)

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Plattformwagen wäre eine Mitnahmemöglichkeit fürs geliebte Automobil...


    :/

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Du fährst aus dem Harzer Raum in die Schweiz, wir Schweizer (2 Trabis, 4 Erwachsene, 1 Kind, 1 Hund) waren heute im Harz. Bis Drei Annen Hohne sind wir mit dem Trabi gefahren, ab da ging es per Bahn auf den Brocken. Stahlblauer Himmel, herrliche Aussicht. :-)


    Liebe Grüsse aus Erfurt. :-)

    Das hört sich gut an, Dreiannenhohne liegt im Ostharz, wir starten aus dem Westharz

  • Wir kämpften schon um einen Platz für den Kinderwagen. :-D

    So einen kleinen Wurm kann man doch noch bequem tragen und braucht keinen Platz für den Kinderwagen - ach ich vergass, du fährst ja Universal 8o


    @ Joman: Wohin in die Schweiz fährst du?


    Edited once, last by phi ().

  • Trabant 601 war mit euch ein Perser mit Anhänger zusammen unterwegs? Habe nämlich gerade einen in Stassfurt gesehen mit Schweizer Nummer.

  • @ Mario-P50K

    Was ist ein Perser?

    Wir sind mit einem braunen 601 Universal mit braunem Anhänger und grünem 1.1 Cabrio mit grün-gelbem Anhänger unterwegs. In Stassfurt waren wir heute, ja. ;-)

    Zur Zeit gerade in Magdeburg.


    edit: ah du meinst einer in Persischorange? Nein, das können wir nicht bieten, Champagnerbeige und dunkelgrün.

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

    Edited once, last by Trabant 601 ().

  • Kann sein, das es dein helles braun war, die Sonne hatte so geblendet, derjenige kam gerade am Bahnhof aus einer Seitenstrasse, Ich kam mit meiner weißen S-Klasse genau auf Ihn zu.

  • So einen kleinen Wurm kann man doch noch bequem tragen und braucht keinen Platz für den Kinderwagen - ach ich vergass, du fährst ja Universal 8o


    @ Joman: Wohin in die Schweiz fährst du?

    Nach Glarus, ist relativ klein und recht weit nördlich

  • Mario P50K

    Ja, das war ich. War eine "interessante" Streckenführung dank Navigationsgerät.. :-D


    phi

    Bei der aktuellen Hitze wird er nicht gerne getragen. ;) Aber der Kinderwagen fährt im Anhänger mit.

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Nach Glarus, ist relativ klein und recht weit nördlich

    relativ klein - Glarus Süd beispielsweise ist flächenmässig die zweitgrösste Gemeinde der Schweiz ;-) Das hat aber keinen Zusammenhang zur Einwohnerzahl oder Wirtschaftsstärke.


    Und soo weit nördlich ist das nicht. Nördlicher und weitaus dichter besiedelt (2/3 aller Leute auf 30% der Fläche der Schweiz) ist das sogenannte "Mittelland".


    Wenn du dich in die Gegend zwischen Zürich und Luzern/Zug verirrst, sag Bescheid ;-)

  • Habe schon in der Suche geschrieben, dass ich unbedingt die vorderen linken Bremsleitungen suche, da sie es heute bei mir zerissen hat..


    Wenn noch jemand was liegen hat in der Nähe von Göttingen, Eichsfeld Hart etc, der möge sich bitte melden


    LG Joman :)

  • Wenn du es bis in die Schweiz schaffst, hätte ich was da ;-)


    Wenn du in Glarus rumfährst (Klausenpass etc.) hoffe ich, dass der Rest deiner Bremsanlage nicht auch plötzlich kaputt geht...


    Ruf mal beim Trabantclub Mühlhausen an und frage lieb, ob du allenfalls die Nummer von Enrico bekommst, der wohnt meines Wissens in Göttingen.