Störung Warnblinker

  • Ich habe ein kleines Problem mit dem Warnblinklicht bei meinem Trabant Cabrio. Als ich letztens beim TÜV war und der Prüfer alles durchgeschaltet hatte ging das Warnblinklicht nicht richtig, also es leuchtete dauer Orange. Aber nur sobald Standlicht oder Ablendlicht leuchtet. Wenn Licht aus ist dann Funktioniert alles wunderbar. Schonmal jemand das selbe Problem gehabt? Dann weiß ich evtl wo ich suchen kann

  • Vieleicht ein Masse problem :/

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Als erstes die Frage, welchen Blinkgeber und welchen Warnblinkschalter hast Du?

    Neue also letzte Ausführung mit den Wippschaltern. Trabant ist bj 11.89

  • Hab ich auch erst gedacht... Aber was hat es dann mit dem Licht zu tun? Leuchten alle 4 Blinker dauerhaft wenn das Licht an ist? Blinkt das Standlicht mit wenn Du (warn)blinkst? Leuchtet irgend eine Blinkerseite mit wenn das Licht an ist und Du nicht (warn)blinkst?

  • Ja, der Warnblinklichschalter ist beschissen beschriftet und da kann man die Kabel relativ leicht vertauschen und du erzeugst einen anderen Stromfluss.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Leuchten alle 4 Blinker dauerhaft wenn das Licht an ist?

    Zur Erklärung: Je nach Ausführung ist entweder direkt im Warnblinkschalter ein Relais integriert, oder ein zusätzliches Relais verbaut, welches das zweite Blinkerpaar beim Warnblinken versorgt. Jedenfalls etwas vereinfacht ausgedrückt...


    Wenn dieses Relais durch eine falsche Verkabelung zum dauerhaften Anziehen gebracht wird, leuchten alle 4 Blinker dauerhaft. Ich habe jetzt die genaue Verkabelung nicht im Kopf, schon gar nicht für die neue Ausführung. Mir ist es aber selber vor vielen Jahren mal "gelungen", das Ganze so zu verkabeln, dass bei einer bestimmten Stellung des Blinkschalters dieses Relais in Selbsthalteschaltung verfiel, Reset durch erneutes Betätigen des Warnblinkschalters ;-)


    Gruß Steffen

  • Es leuchtet nur dauerhaft wenn 58 an ist, sonst blinkt es...

    Seine Variante hat kein Relais und der rote Schalter keine Verbindung zum Licht. Bleibt also nur eine Verbindung in einem hinteren Lampenträger oder in der AHZV- Dose. Oder jemand hat dran rumgedoktert. Aufeinanderscheuernde Kabel sind relativ unwahrscheinlich aber durchaus auch möglich.


    Gruß Alex.

  • Der Warnblink-"Wipp"-schalter hat NIEMALS ein Relais und ist ausschließlich für die späten elektronischen Blinkgeber, die hinter der Anzahl Blinkleuchten EINER Seite, die doppelte Anzahl in runden Klammern dahinter hat.

    Also zB.

    2(4)×21W

    2+1(6)×21W

    Leider habe ich zur Zeit keinen Schaltplan mit elektronischen Blinkgeber zur Hand, aber im Netz sicher zu finden. Außerdem gibt es auch eine Tabelle, aus der die Entsprechung bei den Anschlüssen des Warnblinkschalters. Der Wippschalter hat andere Klemmenbezeichner.

  • Ich habe die Belegung des Wippschalters mal herausgesucht;
    Z = 30
    S = 15

    v = 49

    C = (keine Entsprechung, separate Kontrolllampe gegen Masse)

    r = 49a

    O = L

    n = R

  • Ich hab erst jetzt hier gelesen, bin aber auch der Meinung, es könnte ein Masseproblem sein.

    Die Lampen sind ja in den Rücklichtern sozusagen mit Masse verbunden, wenn diese Masseverbindung zur richtigen Fahrzeugmasse nicht funktionstüchtig ist, wäre es möglich, dass die Strömlinge andere Wege zum Potenzialausgleich suchen, als den gewünschten.

    Wobei dann aber andere Lampen wenigstens gefühlt mit blinken müssten.

    Versuch doch erst mal herauszufinden, welche Seite der 58 verantwortlich ist, indem du wahlweise mal die Sicherung 5 , oder Sicherung 6 entfernst, und schaust was passiert.

    Wie gesagt, meine Vermutung ist ein Masseproblem der Rückleuchten, da die vorderen Blinkleuchten ja masseseitig getrennt von den Lampen im Scheinwerfer montiert sind.

    evtl. fällt dir ja auch beim Öffnen der Rückleuchten was auf.

  • Masseproblem würde ich ausschließen. Da blinkt dann alles an dem betreffenden Rücklicht. Auch bei normalem Blinken. Genau genommen fällt mir zu diesem Phänomen keine schlüssige Erklärung ein. Nicht mal eine Variante für falsch abgeschlossen.


    Matti87 : gibt's denn schon Erkenntnisse? Ist ein schönes Rätsel! :/^^

  • Masseprobleme haben eigentlich die verschiedensten Auswirkungen.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: 

  • Trotzdem wäre e(s hilfreich durch Ausschlussverfahren(Sicherung 5 und 6) erst mal zu bestimmen, wo der Fehler liegen könnte. Wenn sich dabei herausstellen würde, dass das Problem in beiden Fällen bleibt, muss man die 58 vor den Sicherungen in Augenschein nehmen. Das geht aber am PC schlechter als am Objekt.

    Matti87 ,mich würde aber auch des Rätsels Lösung interessieren, wenn Du es gefunden hättest. Bei der Anzahl der Fahrzeuge, die du aufführst, kann ich mir vorstellen, dass du das weiter suchen wirst.