Patina "Instandsetzung" 601er Limo Bj 69

  • Mahlzeit.

    Kommt der erstmal zum gucken oder will der gleih loslegen?

    Weil, wenn dann die Pappen mal ab sind, kann er sicher gleich nochmal anrücken.;)

    Also das würde ich schon mal vorher machen.

    Oder bist du schon soweit?


    Gruß Michel

  • <p>Der Schweißer kommt gleich zum Schweißen, denn die risse sind dringend zu schweißen.</p>
    <br><p>Da diese tragend sind, sollte das auch ein Karosserieschweißer machen.</p>
    <br><p>Kleine Einschweißbleche kann mir auch ein Kumpel von mir einschweißen, da er den Schweißerpass hat , er jedoch nicht unbedingt Karosserieschweißer sein muss dafür.</p>

    MZ - Für Männer die fahren können !

    Edited once, last by Mr_T.mo ().

  • Ich glaube das du hier irgendwie mit zu viel Übereifer und Unwissenheit ans Werk gehst. Nimm mal bisschen den Fuss vom Gas und lies dich erstmal hier durchs Forum und lasse das was du gelesen hast sacken. Sei nicht so ignorant und höre auf die Jungs hier. Hier hast du genau die richtigen Ansprechparter und viele der Jungs haben schon merfach Trabis restauriert und auch einiges an Erfahrung zu bieten. Du kannst allerdings davon nur für DICH profitieren wenn du ordentlich zu hörst und auch mal auf das hörst was sie dir empfehlen.


    Ansonsten wird das hier nichts halbes und nicht ganzes!

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

  • So, es geht weiter.

    Am Wochenende hat mich nun wirklich der Schweißer besucht.

    Zuvor habe ich natürlich einiges vorbereitet:

    Scheiben rausgenommen

    Lack abgeschliffen


    Und natürlich wegen den Zweifeln der Forennutzer hier noch die Pappen abgenommen.

    Um nun dem großen "Mimimimi" entgegenzuwirken:



    So sieht es rundherum unter den Pappen aus. Kein Funken Rost an den Radläufen (nur Oberflächlich, nichts durchgängiges! ), da bereits schonmal die Kanten der Radläufe neu gemacht wurden ;)


    Auf jedenfall war halt dann der Schweißer da:

    Vorne am Fensterrahmen das Mikroloch gleich zugeschweißt.




    Schweißnähte sind nur grob verschliffen. Die "Risse" die man noch sieht, sind die Kanten der Schweißnähte.



    Nun ja.

    Ich habe mich dann im Kofferraum und den Radläufen noch weiter befleißigt, in dem ich selbige entrostet und dann mit Owatrol und Rostschutzgrund eingepinselt habe.



    Ich denke das Ergebnis ist vorerst ok ?


    Den Motor habe ich mir grob auch angetan, indem ich die Köpfe von den Zylindern mal runtergenommen habe.


    Die Kolben haben das Maß 72,48.

    Oben die Kante ist schon gut spürbar.

    Die Kolben wackeln ein wenig. Ist der Verschleiß schon zu hoch ?


    Die Schonbezüge der Sitzpolster habe ich auch mal runtergenommen.

    Die Rücksitzbank ist so eine Art rot, die vorderen Sitze sind gelbbraun.



    Wenn es mich dann ganz dolle Rappelt und ich das Geld habe, werde ich mir für die Sitze mal noch ein Satz neue Sitzbezüge in Rot besorgen. Die gibt es ja auch in Neu, wie ich gesehen habe, für 200€.





    Nun ja,

    bis dahin.

    Gruß Timo

    MZ - Für Männer die fahren können !

  • Wenn die Kante im Zylinder spürbar ist, nähert sich das Spiel wahrscheinlich schon der 1/10mm-Marke und das ist natürlich das Todesurteil für die Kolben und Zylinder.

    Gewissheit schafft aber nur eine ordentliche Vermessung mittels Bügelmessschraube und Innentaster an den korrekten Stellen.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Ich denke das Ergebnis ist vorerst ok ?



    Vorerst schon aber nicht von dauer.

  • Die Leute hier haben schon recht...

    Musste das einst auch feststellen.

    Dein Geweih würde ich mal genau unter die Lupe nehmen.

    Da wurde scheinbar oft geschlampt, hatte die Risse an den selben Stellen.

    Den Motor wirst du sicherlich komplett machen müssen...

  • Vorerst schon aber nicht von dauer.

    Was wäre denn von Dauer ?

    Mal so aus reinem Interesse.

    Gewissheit schafft aber nur eine ordentliche Vermessung mittels Bügelmessschraube und Innentaster an den korrekten Stellen.

    Da hatte sich ja Gunnar zur Verfügung gestellt gehabt, den Motor mit mir zu zerlegen und zu vermessen.

    Auseinandergenommen wird er ja so oder so.

    Dein Geweih würde ich mal genau unter die Lupe nehmen.

    Da wurde scheinbar oft geschlampt, hatte die Risse an den selben Stellen.

    Ich bekomme demnächst die Kippvorrichtung von nem Kumpel geliehen.

    Da werde ich das gleich mal noch in Angriff nehmen.


    Gruß Timo

    MZ - Für Männer die fahren können !

  • Könnten wir jetzt mal mit der Mimimi-Scheiße aufhören und uns wie erwachse Leute unterhalten?

    Falls du hier ernstgenommen werden möchtest...

    Liebe Leute, lasst ihn einfach machen und schreiben. Er benötigt keine weiteren Hinweise, dass er auf Euch hören soll. Je mehr Ihr versucht ihn gut zu beraten, desto mehr solcher Äußerungen werdet Ihr zu lesen bekommen. Er ist jung und mit Weisheit gesegnet (;)). Mein Vorschlag: Schweigt und lest.

  • Du schreibst das du ihn neu lackieren willst, die Sitze willste neu beziehen, wo ist denn dann die Patina Instandsetzung?

    Nach einem konsequenten Plan hört sich das nicht an.

  • Nach einem konsequenten Plan hört sich das nicht an.

    Den "Konsequenten" Plan gab es nie.

    Ich hatte Anfangs eine Idee und diese habe ich Weitergesponnen.

    Der Plan ändert sich auch stets mit den Entdeckungen die man macht.

    z.b. als meine Freundin die Aufkleberreste an den Pappen entfernt hat, hat sich teilweise der Lack verabschiedet, weil er einfach mitsamt den Aufklebern runter gekommen ist.

    Da hatte ich bspw gehofft, dass der Lack dabei unbeschadet bleibt.

    Tja - Pech gehabt. So wie es jetzt ist, kann es dann aber nicht bleiben.

    Denn es sieht um ehrlich zu sein beschissen aus.


    Ebenso das mit den Sitzen.

    Die Rücksitzbank ist dunkelrot bezogen, die Sitze vorne wie auf dem Bild.

    Ein Mischmasch will ich mir nicht antun.


    Wahrscheinlich wäre es besser den Titel dahingehend zu ändern.

    Denn eine Patinarestauration ist es ja nun nicht mehr.

    Da hast du ja Recht.



    Je mehr Ihr versucht ihn gut zu beraten, desto mehr solcher Äußerungen werdet Ihr zu lesen bekommen. Er ist jung und mit Weisheit gesegnet ().





    Das ist komischerweise typisch, wenn ältere über jüngere Schrauber reden.

    "Der ist jung und kann keine Ahnung haben".

    Es ist lustig das man sich hier ein Urteil über mich erlaubt ohne mich persönlich zu kennen...

    Und übrigens:

    Das Thema hatten wir schonmal direkt am Anfang. Nur weil ich so konsequent schreibe, heißt es nicht das ich von allem 1000%ig überzeugt bin von dem was ich mache. Eine prise gesunder Zweifel schwebt immer mit.

    Und nur weil es so interpretiert wird, dass ich mich als allwissend hinstelle, heißt es noch lange nicht das ich das von mir denke.

    MZ - Für Männer die fahren können !

    Edited once, last by Mr_T.mo ().

  • Bei den Sitzen z. B. kann man sich auch die Mühe machen mal was passendes originales zu bekommen.

    Einen Sitz in Rot hätte ich noch gehabt

  • Ich habe ja nicht gesagt, dass ich mir definitiv die neuen kaufen werde.<br>
    Das ganze hat ja Zeit und ist dann ja optische Optimierung.<br>
    <br>
    Und ja, da kann man sich die Mühe machen zum Rechten Zeitpunkt.<br>
    Und das werde ich auch.<br>
    <br>
    Ich wollte bloß für mich selber angemerkt haben, dass wenn ich sowas nicht finden würde, die Bezüge auch neu kaufen könnte :)<br>
    <br>
    <br>
    <br>
    <br>
    Doch mit dieser Problematik befasse ich mich gerade noch nicht.<br>
    Erst möchte ich noch jeglichen Rost bekämpfen, dann Fahrwerk, Bremsen und elektrik.<br>
    <br>
    Dann kommt erst das Optische :)<br>
    <br>
    Gesendet von meinem [device_name] durch die

    MZ - Für Männer die fahren können !

  • Warum lässt du die Karosse nicht strahlen? Und machst dann einen ordentlichen Lackaufbau?

    So wie du es machst,so habe ich vor 10 Jahren auch angefangen. Ich musste nur leider feststellen das der Rost um ein vielfaches ein paar Jahre später wieder da war.

  • ..es klingt nach einem großen Aufwand mit dem strahlen..Aber da du Achsen und Motor ohnehin überarbeiten willst/musst, ists dann nicht mehr weit bis zur nackten Karosse.

    Dann ist der Rost aus den Poren raus, und du machst vernünftig Farbe drunter und hast da dann für nahezu immer ruhe. Ringsherum kann man, ich sage mal etwas pfuschen wenns grad nich anders geht..Aber da ist der Aufwand einer späteren erneuten Zerlegung wesentlich höher!

    Und die Basis sieht vom Rost her gut aus..Muss man sagen. Glück für dich.

    Aber Herde gibt es dennoch.

    Also ich würds mir überlegen.

    Ich wollte das erst auch nicht wahrhaben,habs dann aber am 500er konsequent durchgezogen.

    Und das glaube unwesentlich älter als du. ;)

    Gruß Michel


  • Das ist komischerweise typisch, wenn ältere über jüngere Schrauber reden.

    "Der ist jung und kann keine Ahnung haben".

    Es ist lustig das man sich hier ein Urteil über mich erlaubt ohne mich persönlich zu kennen...

    Ich habe gar nichts davon geschrieben, dass Du keine Ahnung hättest. Das hast Du hinein interpretiert. Ich urteile allein aufgrund Deiner hier hinterlassenen Beiträge und somit Deiner elektronischen Persönlichkeit, die Du hier zum Besten gibst. Und damit kommst Du mMn zum Teil verstärkt altklug bis despektierlich rüber.


    Und das ist keine "konsequente" Schreibweise, sondern mangelnde Fähigkeit im Umgang mit Anderen im eher unpersönlichen Kontext eines elektronischen Forums. Gerade wenn man den Gesprächspartnern nicht direkt gegenübersteht, ist eben ein wenig mehr Fingerspitzengefühl gefordert.


    Mach Dir gegenwärtig, dass Du hier nicht mit Schuljungen kommunizierst, sondern teils mit gestandenen Frauen und Männern, die etwas bis viel mehr Lebenserfahrung haben als Du. Darunter sind einige, die Kinder haben, welche schon älter sind als Du.


    So, jetzt reichts aber. Mach Dein Ding. Schreib heir weiter, wenn Du ernsthaft an anderen Meinungen interessiert bist oder lass es am besten bleiben, falls Du nur Bestätigung brauchst. Viel Spaß und Erfolg (ist ein ehrlicher Wunsch meinerseits).

  • Aber Herde gibt es dennoch.

    Ja, da habe ich auch schon zwei gefunden.


    Einmal vorne unterm rechten Kotflügel.

    Das Loch ist ca 5*10 cm groß.

    Komischerweise ist dahinter nur ein leichter Rostansatz.

    Es wurde aber auch Teils schonmal vom Vorbesitzer mit Rostschutz gemanscht.

    Das Loch scheint aber nicht erst mal eben so entstanden zu sein, sondern sieht eher so aus, als wäre es dort schon
    Jahrzehnte...



    Zweites Loch vorne, unter der Stelle wo man den Kühlergrill einsteckt.

    Mein Kumpel meinte, es gäbe da auch original Löcher.

    Jetzt ist die Frage, ob das Loch bloß größer gegammelt ist oder ob es original dort nicht vorhanden war und somit komplett von alleine entstanden ist...


    ..es klingt nach einem großen Aufwand mit dem strahlen..Aber da du Achsen und Motor ohnehin überarbeiten willst/musst, ists dann nicht mehr weit bis zur nackten Karosse.


    Ich denke mal dann wird es nun doch drauf auch hinauslaufen.

    Ich habe mir mal den Rest von der Karosse angeschaut, da würde es eine ziemliche Heidenarbeit werden alles per Hand runterzuschrubben...

    MZ - Für Männer die fahren können !

  • Ein 69er hat da vorne am Frontmittelteil noch keine Löcher, die kamen erst später.

    Bei dem "alles per Hand runterschrubben" entfernst du den Rost auch nicht wirklich. Ich kenne genügend Fahrzeuge bei denen nach solch einer Behandlung recht bald wieder überall die braune Pest durch kam.