Trabi ruckelt beim fahren.

  • Hallo liebe Trabigemeinde 😉

    Ich habe seit geraumer Zeit ein Cabrio und hatte oder musste so einiges erneuern und sauber machen im Motorraum weil die Pflege mehr als dĂŒrftig war vom Vorbesitzer. Egal jedenfalls hatte ich den Vergaser (Sparvergaser ) ausgebaut und gereinigt. Den schwimmer habe ich auch ersetzt weil der alte undicht war. Jedenfallsalles wieder eingebaut soweit. Der Trabant springt sehr gut an und hĂ€lt top das Standgas aber beim fahren unter teillAst zb 50 kmh Innerorts oder 30 kmh in ner Zone ruckelt er eklig. Das stört mich sehr aber soll ja typissch bei dem Vergaser sein. Kerzenbild links war Rehbraun aber rechts auch Rehbraun aber feucht. Was kann man machen oder verĂ€ndern damit er ruhig leuft? Hatte auch die DĂŒsen durchgepustet usw. Einzigste was ich nicht aufgemacht hatte war die verblompte DĂŒse o schraube. ......

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Matti87 ()

  • Ich schĂ€tze mal da wo die feuchte ZĂŒndkerze ist wirds wohl ZĂŒndaussetzer geben

    Also merken tu ich nix beim fahren. Leuft sauber durch möchte ich behaupten 😂

  • Der Vergaser behandelt beide Zylinder gleich.

    Verwechsele mal die beide ZĂŒndkerzen, dann beide ZĂŒndkabel, Z-SpĂŒlen usw biss daß das feuchte Bild bei der andere Kerze zu sehen ist.


    Und eine Neustart mit diesen Teile könnte wohl auch nicht schaden "weil die Pflege mehr als dĂŒrftig war vom Vorbesitzer"...

  • Hoffentlich gibt es da keine spielenden Kinder wo du langfĂ€hrst

    Warum?

  • Dann lies nochmal was du geschrieben hast

    Außerdem widersprichst du dich selbst

    Versteh ich nicht. Also wo ich wohne sind 50 kmh Innerorts HöchstzulÀssge geschwindigkeit und es gibt'sauch 30 er Zonen aber egal darum geht'smir nicht.

  • Ach, vertragt euch... ich bin mir auch nicht sicher, ob ich alles verstanden habe. Das mit den widersprĂŒchlichen Aussagen schon: (dein geschildertes Problem vs. "lĂ€uft sauber durch").


    Also, wenn eine Kerze nass ist und die andere nicht, dann solltest du die ZĂŒndanlage ĂŒberprĂŒfen. Eine andere Ursache ist fĂŒr diese Beobachtung sehr unwahrscheinlich. Wie oben schon beschrieben. Wenn das behoben ist, und der Motor lĂ€uft immer noch nicht optimal, dann werden wir gemeinsam weiter forschen.


    viele GrĂŒĂŸe

    Steffen

  • Frage, wie kann eine rehbraune Kerze nass sein? Das passt nicht zusammen.



    Gruß

    Benjamin

    FÀhrt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: 

  • Frage, wie kann eine rehbraune Kerze nass sein? Das passt nicht zusammen.



    Gruß

    Benjamin

    Unten am Boden etwas sozusagen.

  • Der Trabant springt sehr gut an und hĂ€lt top das Standgas aber beim fahren unter teillAst zb 50 kmh Innerorts oder 30 kmh in ner Zone ruckelt er eklig.

    Wann genau ruckelt er? Beim Gasgeben, halten oder loslassen? In einem bestimmten Gang oder in allen?

    Das stört mich sehr aber soll ja typissch bei dem Vergaser sein.

    Nein, generell ist das nicht typisch.

    Unten am Boden etwas sozusagen.

    Was soll das genau heißen? Ist die Kerze jetzt feucht oder nicht? Wenn sie rehbraun sein soll widerspricht sich das Ganze.


    Hast Du eine KMVA? Hast Du insgesamt den Spritzufluss am Vergaser mal kontrolliert? Wenn der Vergaser zu wenig Sprit bekommt, fĂ€ngt er u.U. an zu Ruckeln. Schlauch am Vergaser abmachen, Benzinhahn auf, Sprit eine Minute in ein MessgefĂ€ĂŸ laufen lassen. Da mĂŒsste dann bei optimalem Fluss zwischen 200 und 250 ml herauskommen.


    Wenn das alles i.O. ist, kontrolliere die ZĂŒndung. Fang bei den Kerzen, Steckern, Kabeln und Spulen an. Das ZĂŒndgeschirr mal wechseln und Funken ĂŒberprĂŒfen.

  • Ein Ruckeln ist eben doch typisch. Vor allem beim Halten der Geschwindigkeit in der Ebene, bei ca. 30 im dritten oder 50 im vierten Gang.

    Bei mir hat eine leicht grĂ¶ĂŸere HauptdĂŒse im 28H1-1 etwas Linderung verschafft.


    NatĂŒrlich muss der Vergaser einwandfrei sauber sein und die ZĂŒndanlage i.O., ehe man sich anderen Dingen zuwendet.


    Zu wenig Spritfluss macht sich eher im Vollastbereich bemerkbar, wohingegen ich hier ein Magerruckeln beim Halten einer niedrigen Geschwindigkeit herauslese.



    Gruß

    Benjamin

    FÀhrt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: 

  • Also er ruckelt beim Gashalten sozusagen. Beim beschleunigen nicht alles super und kvma alles im normalen Bereich. Benzin kommt genug an am Vergaser. Hatte neue Leitungen gelegt weil der son komischen Trennschalter hat der einmal die Benzinzufur trennt und die ZĂŒndung. Und bei geöffneten Ventil kam viel zu wenig an am Vergaser deswegen habe ich das zurĂŒckgerĂŒstet

  • Mach mal die LeerlaufdĂŒse etwas grĂ¶ĂŸer. Von 45 auf 50.

    Das hilft auch etwas.

    Doofe Frage 😂 Wie? Ich fahr zwar schon sehr lange Trabant aber detalierte Einstellungen hab ich noch nie so gemacht.

  • Du kannst einfach eine andere einbauen. Die 50er sind bei den Simsonvergasern unten in der Schwimmerkammer eingebaut.

    Oder die 45er mit einer DĂŒsenreibahle etwas vergrĂ¶ĂŸern und mit einer DĂŒsenlehre kontrollieren.

  • warum fahrt ihr mit der Kirche ums Dorf?Die Lgs (verblomte) will keiner mal kontrollieren? Üblicherweise dreht die sich bei verhĂ€rteten O-Ring rein und dann wird das Gemisch mager.

    Neuen O-Ring drauf, auf 2,5-3,5Umdrehungen raus einstellen und freuen. Voraussetzung Vergaser ist sauber und Motor dicht.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung DrehschieberflĂ€chen, GehĂ€usereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Hallo,


    auch ein sinnvoller Rat, auf jeden Fall. Ich denke aber, die Tips von Steffen und mir kommen ebenfalls nicht von ungefÀhr. ;-)


    Man hat da schon so seine Erfahrungen gesammelt.



    Gruß

    Benjamin

    FÀhrt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: