Umbau Batterie 6V

  • Find ich persönlich inkonsequent. Wenn ich original mache, dann nur richtig und so dicht am Original wie es nur geht.

    Ich habe aber gerade in der letzten Zeit oft feststellen müssen, dass da wo man es von außen nicht sehen kann, geschummelt wird mit Neuteilen das sich die Balken biegen. Sei es um es komfortabler zu machen, oder einfach weil es entsprechendes Material nicht mehr gibt (das sei jetzt mal dahingestellt was die Beweggründe sind).

  • Mein Trabi ist zwar nicht der neueste aber nur im Museum steht er nicht.

    Und zu Treffen, auch weiter weg nicht auf dem Trailer sondern noch ein Hänger hinten dran

  • So schlecht finde Ich die Idee eigentlich gar nicht, optisch auf jeden Fall dezenter als die Plastebatterie gleich sichtbar zu haben wenn die Haube auf geht.

  • Irgendeine Ausrede für eine Modifikation findet sicher immer ;) Den Hänger zieht er auch mit 6V Spannungsversorgung, denn der Strom sollte an der Motorleistung kaum etwas ändern.

    Ist ja auch nicht schlimm und es muß sich keiner rechtfertigen. Jeder wie er mag. Ich finds halt nur inkonsequent.

  • Du kannst es ja inkonsequent halten wie du willst, aber wenn einen so eine Bosch oder Varta oder sonst was mit 6V angrinst ist es auch nicht Orginal und demzufolge gehe den im Vorfeld beschriebenen Problemen aus dem Weg.

    Alle elektrischen Bauteile in 12V und originaler Bauform zu haben ist auch nicht leicht

    Motte der ja angefangen hat über so eine Batterie Mogelpackung zu schreiben, und sich auf seine Fahnen geschrieben hat, ich mach alles Orginal, ist der dann auch inkonsequent?

  • Diese Lösung mag nicht die allerschlechteste sein aber ich bleib aus Prinzip bei 6 Volt auch wenn ich mir als nächstes wieder ne Banner reinknalle und den Aufkleber runterreißen muss damit es nicht ganz so schlimm aussieht.

  • inkonsequent hin oder her , jeder sollte für sich die bessere Lösung finden.

    Früher oder später müssen wir uns sowieso gedanken machen bei bestimmten Dingen zu Modifzieren.

  • Das Argument "Zurückrüsten kann ich immer" lasse ich nicht mehr gelten, das ist komplizierter als aufrüsten.


    PS: ich Beichte....hab auch einen elektronischen Blinkgeber drin

  • Diese Diskussion ist müßig. Ich habe Unterbrecher hinterm Deckel und keine Elektronikplatte, fahre Simplexbremse und Scharniergelenkwellen und eben auch 6 Volt, wo es hineingehört.


    Ich hab's gern original - und eben genau deshalb keine Banner- oder Varta-Batterie drin, sondern eine im originalgetreuen Hartgummigehäuse. Und zwar nur die kleine mit 56Ah - so, wie ab Werk vorgesehen.

    Aber dafür, daß die Dinger satte 100,-€ plus Versand kosten, sind mir 2 Jahre Haltbarkeit einfach zu wenig.

    Es auf den Ladefix zu schieben lehne ich ab, denn mein Opa hatte in 26 Jahren aktiver Trabant-Zeit auch nichts anderes und die Batterien haben deutlich länger gehalten. Auch er ist bei weitem nicht täglich gefahren.

    Es ist sogar noch der Ladefix von damals - sozusagen ein Erbstück.


    Ich habe auch noch ein modernes Gerät - aber für die kleine Zwischenladung fand ich den Ladefix bisher gar nicht so schlecht. Fakt ist, daß die Batterien vor 15 Jahren qualitativ deutlich besser waren. Gerade die 6V-Varianten.

  • Jeder der modifiziert wo es nicht unbedingt notwendig ist..........und wenn Motte das auch macht, ja dann ist er auch inkonsequent. Und das ist meine Meinung, die mußt du ja nicht teilen.

    Ich hab doch gesagt, jeder wie er mag.

    Und aus 6....12 Volt zu machen sehe ich nicht als notwendig an, weil es ja nicht so ist das es in dem Bereich nichts mehr gibt.

  • Ich habe alles in 6V größtenteils neu und original daliegen, nur an einer guten und originalen Batterie scheitert es eben. Deshalb preisgünstige gute und langlebige12v, verpackt in DDR Hartgummi Gehäuse. Ich kann damit sehr gut leben

  • Eigentlich kann man den nichts hinzufügen außer das mein Papa mit seinem 83er noch nie Probleme mit seiner Batterie bei guter Pflege hatte. Kann mich nur an einen Winterurlaub im Harz erinnern als die Batterie in der Ferienwohnung stand ;)


    Um bei 6Volt zu bleiben.....was soll man kaufen?

  • was soll man kaufen?

    Vielleicht ein modernes Erhaltungsladegerät, dass auch in der Nichtsasionzeit die Batterie kontinuierlich be- und entläd. Und beim einkellern nicht zu warm. Um die 10 Grad und trocken ist sehr gut.

  • Mit solch einem Gerät ist mir nach 3 Jahren auch schon ein Akku kaputt gegangen.

    Manchmal hat man einfach Pech mit der Qualität. :-(

  • Jch hab eine von Banner die ist nun 5 Jahre und funzt noch .

  • Wie imitiert man denn mit 12V das 6V Anlasser-Geräusch? ;)


    Spaß beiseite. Von mir aus soll auch jeder machen, was er für sich selbst gut findet. Mein Vater guckt mich übrigens auch schief an, weil ich am 77er den vom Vorbesitzer halbherzig durchgeführten 12V-Umbau rückgängig gemacht hab. Er hätte es offenbar auch andersrum gemacht. Ist mir aber wurscht, und er respektiert meine Entscheidung auch... irgendwie... ;). Aber falls meine Batterie dann auch vorzeitig die Grätsche machen wird, dann wäre das wohl Wasser auf seine Mühlen... Noch hoffe ich, dass ich mehr Glück habe als andere.


    Gruß Steffen

  • Ich muss gestehen ich hab meiner Batterie überhaupt keiner Pflege angedeihen lassen, hat auch im Winter nie das Auto verlassen. Einmal war sie auch komplett entladen(hatte vergessen Radio auszumachen) und sie ist immer noch top. Gekostet hat sie nicht viel mehr als 30€

    (Praktiker Baumarkt)

    Warum sollte ich jetzt mit so einer 6v anfangen die vielleicht grad so die Garantie Zeit schafft und im Winter unterm Kopfkissen?

  • Was kostet das Hobby und wie viel ne 6Volt Batterie?

    Leisten kann ich's mir ist halt nur bitter wenn die Investition beizeiten den Abgang macht.


    Wenn meine Banner nach über 5 Jahren einen Abgang macht dann sei dem so, einen Hersteller zu finden bei dem ca. 8 Jahre Lebensdauer bei zumindest angelehnter Originaloptik Standart sind ist anscheinend ein wirkliches Problem.

    Ich überlege dann weiter wenn sie wirklich platt ist.

  • Ich bau meine im Herbst aus und stelle sie in meiner Werkstatt in eine Ecke .

    Im Frühjahr wird sie geladen und das wars , da ist nix mit viel Brühe.

  • Ich fange mit 6V erst an wenn es optisch, technisch und wirtschaftlich ein gutes Angebot gibt