Welche LIMA

  • Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Langsam wird's aber wirr! Wenn die Lima direkt parallel am Motor ist, ist die Drehrichtung immer die gleiche bei "normalen" Motoren. Egal, ob vor, hinter, über oder unter dem Motor. Steckt die Lima im Radkasten , um es mal mit Erzis Worten zu sagen, dreht sie anders rum.

  • Nein.

    Wird der Riemen auf der anderen Seite an der Riemenscheibe vorbeigeführt, ändert sich natürlich die Drehrichtung.

    Guck dir mal an wie verschlungen die Keilrippenriemen bei aktuellen Fahrzeugen über viele Rollen und Riemenscheiben laufen. Und da dreht dann ein Aggregat rechts,- und das daneben linksherum.

  • Nein. Ausser der riemen läuft mit dem Rücken drüber. ( Spannrollen, Umlenkrollen zb. ) Alles was auf der Rillenseite läuft dreht auch gleich. Und bei den Zitaten drück ich einfach auf Zitat. Wenn keiner die App in den Griff bekommt kann ich ja nix dafür.

  • Solange die Aggregate "innen" laufen, haben sie die gleiche Drehrichtung.





    Bei den neuen Motoren laufen die ganzen Rollen mal auf der Innenseiten (mit Zähne) und manche auf der Aussenseite (glatt)

    Gruß Enrico


    Edit: Erzi war schneller

  • Mittlerweile gibt es aber auch schon Rippenriemen, wo Rippen auf beiden Seiten sind. Heutzutage brauchste schon ein Navi um einen Riemen wechseln zu können.

  • Ja Mario das stimmt wohl. Bin ja Kfzler. Da isn Teller Spaghetti nix gegen?

  • Gleich trifft mich der Blitz beim scheißen. Tatsächlich haben einige meine Paint-Skizze offensichtlich nicht verstanden. =O


    Ja genau Erzi, der Riemen läuft mit dem Rücken drüber. Ist nichts Ungewöhnliches.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Edited once, last by bepone ().

  • Bei Limas schon ungewöhnlich. Hatte ich bei Lima noch nie den Fall. Wapu oder Umlenk/Spannrollen ja, aber Lima ist mir so noch nie untergekommen.

  • Ich hätte da mal zum Thema Schutzkappe bei der Drehstromlichtmaschine eine Frage.

    Nun habe ich bei meinem erworbenem Trabant festgestellt, dass die Schutzkappe fehlte und habe mir diese gekauft.

    Jedoch musste ich nun verwundert feststellen, dass sich an der LIMA diese lange Gewindestehbolzen garnicht befindet an diesem man die Schutzkappe befestigt.

    Wie kann das sein? Wie kann ich da Abhilfe schaffen?

  • Weil jemand mal den Gewindestift beim Regler/Kohlewechsel getauscht hat? Du besorgst dir den Passenden und tauscht ihn aus.

  • Ich wusste nicht das man den dann einfach Austauschen kann. Danke.

  • Ganz so einfach ist das dann doch nicht.

    Du musst zuerst den Regler ganz entfernen weil der Kohlebürstenhalter separat mit einer flachen Mutter plus U-Scheibe auf der Gewindestange gehalten wird.

    Knapp darüber ist das Gewinde gequetscht damit der Gewindestift nicht zu tief einzudrehen geht.

    Wenn du solch ein Teil brauchst,kann ich dir eins schicken. Ist aber echt kein Hexenwerk, sich das aus einer Stange M5 anzufertigen.

  • Okay, vielen Dank.

    Da sehe ich auch kein Problem damit den selbst anzufertigen.

    Was für eine Länge hat denn der originale Gewindestift?

  • Viel zu aufwendig, neue Lima dran und gut ist. ?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Moin,


    ich würde erst mal schauen, ob die Typennummer deiner Lima denn auch die passende für den Trabant ist, nämlich die 8042.421/6. Die Limas für den W50 bzw. das Multicar sehen auf den ersten Blick genauso aus und lassen sich prinzipiell auch am Trabant betreiben, haben aber so einige Nachteile. Unterschiede sind ein etwas kleineres riemenscheibenseitiges Lager, welches meiner Erfahrung nach die Belastungen am Trabant-Motor nicht so gut mit macht. Auch ist dieses Lager nicht durch eine zusätzliche Abdichtscheibe vor Spritzwasser geschützt und geht erfahrungsgemäß am Einbauort vom Trabant ziemlich schnell kaputt (viel Spritzwasser). Auch hat diese Lima eben hinten keine Abdeckkappe und damit auch nur zwei kurze Gewindestifte - genau wie deine. Ohne Abdeckkappe ist es wegen des Einbauortes am Trabant so knapp über der Straße aber nachteilig, beim W50 waren die viel weiter oben montiert.


    Wenn du zwei kurze Gewindestifte drin hast, würde ich also erstmal schauen, ob da nicht einer unwissend eine falsche Lima eingebaut hat und diese dann ggf. gegen eine wirklich passende tauschen. Mit der W50 Lima im Trabant wird man jedenfalls auf Dauer nicht wirklich glücklich.


    Gruß, Felix