• Hallo zusammen,


    ich würde gerne eine Standheitzung installieren und bräuchte dazu eine Teileliste sowie eine Einbauanleitung. Kann mir da jemand weiterhelfen? Einige Teile dafür habe ich schon beim Fahrzeugkauf bekommen weiß aber nicht was noch fehlt.


    Vielen Dank schon mal im Vorraus.:thumbup:

  • Also Fahrzeu ist der 601

    Und zur Standheitzung kann ich nur sagen ist die Originale.

  • Eine blöd vorkommende Frage vielleicht; soll diese nur eingebaut werden, zum Anschauen / Herzeigen, oder auch eingetragen und betrieben werden?

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • Anleitung für eine Sirokko kann ich dir kopieren. Soweit ich weiß, werden die Geräte wegen der Brandgefahr aber nicht mehr eingetragen. Welche modernen Heizer ebenfalls passen, weiß ich nicht.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • Diese Zusatzheizung aktuell noch betreiben zu können ist schwierig weil die Brennkammern zu alt sind.

    Ich habe meine rausgeschmissen, konstruktiv sind die Dinger auch nicht so der Renner. Ständig stinkt es im Auto, im Motorraum verbaut sie dir den Zugang zu den Kerzen etwas, behindert die Zuluft der Kühlluft und die Kammer sitzt unmittelbar vor dem Kraftstofftank!

    https://www.ebay-kleinanzeigen…rtburg/786789812-223-9681

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hegautrabi ()

  • Sollte eigentlich betrieben werden, aber wenn ich das so lese was Ihr mir schreibt weiß ich nicht so recht.

  • Was auch daran liegt, dass es eigentlich keine Stand- sondern eine Zusatzheizung ist und diese saugt im Stand unter anderem ihre eigenen Abgase an....


    Außerdem sie ein Kind der 60er Jahre - konstruktiv wie auch sicherheitstechnisch.


    Brennkammern, die mehr als 10 Jahre alt sind, werden rein theoretisch nicht mehr abgenommen und sind ein Durchfallkriterium bei der HU.

  • Ihr redet, respektive schreibt, wie ihr die Sache versteht.

    Eintragen geht gar nicht, richtig. Dies ist auch nicht mein primäres Problem,

    Diese Zusatzheizung ist einfach nur ein technisches Aggregat für mich, welches laut damaliger Bestimmung zu funktionieren hat. Wer dies nicht kann/will, muss es auch nicht betreiben.

    Sehr wohl kann die Sirokko211 im Rahmen ihrer Möglichkeiten Wärme ohne genannte Schwierigkeiten erzeugen.

    Die Probleme des Betriebes, wie Abgas ansaugen, stinken, ausgehen/zünden, Benzinpumpe ohne Funktion a.A. basieren immer auf Fehlern des Betreibers.

    Dabei kann z.B. Waschbenzin (leichtbenzin) als Brennstoff, parken mit Arsch hoch, genauem Einhalten der Einbauvorschrift und Pflege der Membran Pumpe nahezu alle Störungen ausgemerzt werden.

    Klar stört die Einbaulage bei Wartungsarbeiten, das nervt wohl auch, aber an ordentlichen Trabant legt man doch eh seltener Hand in dem Bereich an. Kerzen gehen auch so zu prüfen.

    Bin jetzt kein Verfechter dieses wirklich veralteten Systems, wenn ich mir ´ne moderne Heizung installieren wöllte, kannsch mir glei nen neueres Blech kaufen.


    PS: Thread-Ersteller, ich hab viele Dokumentationen zur 211 da, dan bitte PM.

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von WW_Trabi () aus folgendem Grund: Nachsatz an Ersteller

  • Ich habe mir eine Eberspächer Airtronic D2 eingebaut. Allerdings musste die originale Heizung dafür weichen. Man kann die Heizung auch im Kofferraum verbauen. Das wollte ich allerdings nicht, da ich auf die Funktion der Defrosterdüse, vorallem im Stand, nicht verzichten wollte. Im Winter oder bei kalten Temperaturen ist das eine feine Sache. Der Innenraum ist warm und die Scheiben sind frei :thumbup:

  • "Ihr redet, respektive schreibt, wie ihr die Sache versteht."


    Du nicht?


    Ich selbst habe sie jahrelang genutzt, es war ok. Mittlerweile stehen mir andere Lösungen zur Verfügung, was nicht heißen soll, dass hier noch 2-3 Anlagen umherschlummern.


    "...basieren immer auf Fehlern des Betreibers..."


    Manchmal ist auch das Material nicht ganz unschuldig. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, das dies keine Plug & Play-Geschichte ist. Und es braucht Erfahrung im Umgang mit dem Wärmeerzeuger.


    Und das sollte ebenso klar formuliert werden.

  • Ich kann bestätigen,was Mossi sagt.

    Ich hatte mir seinerzeit direkt beim Hersteller solch eine Heizung einbauen lassen.

    Im Stand hat es im Innenraum nach Abgasen gerochen,und während der Fahrt ging die Heizung

    oftmals aus.

    Am nicht korrekten Einbau kann es nicht gelegen haben, denn die Werksleute werden den

    Einbau wohl korrekt ausgeführt haben.

    Richtig zufrieden war ich mit dem Ding nicht !


    Andererseits war ich auch froh, daß ich mir im Winter nicht den A.....sch abgefroren habe.:)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Krümel ()

  • Ich hatte eine originale, danach hab ich mir mal in jugendlichen Zeiten ne Barkas Standheizung in den Kofferraum gebaut aber jetzt würde ich mir so ein altes Teil definitiv schon aus Sicherheitsgründen nicht mehr antun.

    Trotz originalem Abgasstrang stank es im Innenraum, hab dann den "Auspuff" mit Kopexrohr verlängert aber es half nix, entweder erstunken oder erfrohren..


    PS: bei Minus 15 im T-Shirt Trabifahren dank Barkas-Heizung war in den 90ern ne coole Sache, die Mädels fanden es toll


    PPS: in den 90ern fanden auch viele andere bestimmte Dinge toll z.B. Scooter, Spoiler, Boots....