Voll LED Scheinwerfer

  • Aber man müßte doch mit einem Belichtungsmesser an einer weißen Normwand im definierten Abstand ganz gut messen können, welcher Scheinwerfer wie viel in den Bereich über der Hell-Dunkel-Grenze feuert.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Naja, eine amtlich anerkannte Geräuschmessung ist ein bischen aufwändiger als ein db-Messgerät an das Endrohr zu halten und zu behaupten der Auspuff ist zu laut, so wie der Trachtenverein das gerne macht.


    Ich weis nicht was Ihr für Schmerzen mit anderen Leuchtmitteln und der gleichen habt? Blendung? Mich fragt auch keiner ob mich die ganzen Xenonbeamer die Mir entgegenkommen blenden.


    Ich finds krass wie hier Manche steil gehen wegen so einem Thema..... 100watt und Hella 3000 ist mein Bruder schon 1991 an der Pappe gefahren, war das damals auch so schlimm das?

  • Ja und? Mich fragt auch keiner, ob ich mich durch die super tollen Xenon- und LED-Funzeln geblendet fühle. Und? Soll die Antwort jetzt sein, daß sich jeder nen Sportplatzflutlicht aufs Dach schraubt und sich freut, daß er alle anderen jetzt noch mehr zurück blendet? Das ist doch Käse...


    Ein vernünftiger Ingenieur muß doch einen Scheinwerfer zustande kriegen, der gutes Licht gibt, ohne massiv zu blenden, alles andere ist doch nen Armutszeugnis! Hell kann jeder, das rechtfertigt nicht die hohen Preise, die in Dtl. und Europa dafür verlangt werden. Für gutes Geld MUSS aber auch ingenieursmäßige Intelligenz drin stecken, ansonsten ist das nur überteuertes blendendes Geraffel.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Richtig! Bei der führung in Brotterode bei AL hat man unter anderem gesagt das in Brotterode entwickelt wird und nur Kleinserien gebaut werden. Die Masse kommt aus Polen usw.

    Wen wundert da, das der Kram nicht Verkehrstauglich ist? Wenn man sich die billige Qualität der Scheinwerfer anguckt die von AL, Hella, Magneti usw. mitlerweile angeboten werden...... sowas hätte man vor 25 Jahren als Chinaschrott weggeschmissen.


    Von ehemals FER, jetzt US Trucklite garnicht zu sprechen.

  • Hier nochmal die Demonstration der Philips LED H4 Extreme Ultinon quasi am lebenden Objekt:

    Schon sehr beeindruckend. Und die (physikalische (!), nicht subjektive) Blendung äußerst gering...

    Gruß Lutz

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

  • Ich habe mal danach gesucht und dann steht das in der Artikelbeschreibung:

    BITTE BEACHTEN SIE: Diese Birnen haben keine ECE-Zulassung, und als solche ist ihre Verwendung derzeit nicht für den Einsatz auf öffentlichen Straßen zugelassen: ihre Nutzung ist begrenzt auf ‘ Off-Road & rsquo; Anwendungen.


    Wozu dann also.......mit Zulassung wärs ne Überlegung wert.


  • Ich finde was ganz anderes interessant: der Scheinwerfer ist offensichtlich fest montiert, trotzdem liegt mit der LED die Hell-Dunkel-Grenze ganz eindeutig höher. Würde für mich bedeuten, die Lampengeometrie ist unzureichend.


    Ansonsten bleibe ich dabei: auch bei korrektester Einstellung läßt es sich (z.B. am Berg) nie ganz verhindern, daß ich den Gegenverkehr auch mit Abblendlicht voll blende. Wenn der Gegenverkehr dann mit der LED mehr als doppelt so stark geblendet wird wie mit der H4, dann ist klar, daß der dann erstmal nur Sterne, aber keine Straße mehr sieht.

    (und daß die Blendung im an sich nicht beleuchteten Bereich auch größer ist, wurde ja auch eindeutig gemessen)


    offtopic

    Aber vielleicht brauchen wir demnächst gar keine Scheinwerfer mehr, wenn die ultra-hyper-super-Sommerzeit ganzjährig eingeführt wird. Dann ist's bis nachts um 2 taghell ;)

    Dumm nur, daß die Schulkinder dann nicht nur im Winter, sondern auch im Frühling und Herbst im Dunkeln zur Schule gehen müssen, aber das ist für die Befürworter der ganzjährigen SZ ja offensichtlich kein Problem... :doh:

    offtopic Ende

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ja, da das mit der Nichtzulassung stimmt natürlich, das wurde in dem von mir weiter oben verlinkten AMS-Testbericht ja auch ausdrücklich erwähnt. Aber es wurde auch komplettes Unverständnis über diesen Umstand geäußert. Gleiches liest man z. Zt. auch beim ADAC, auch hier wird eine möglichst baldige Zulassung gefordert. Weil es sich bei diesen Lampen eben nicht um irgendwelchen Billigschrott handelt, sondern um Leuchtmittel, die vom Strahlengang und allen sonstigen optisch-physikalischen Parametern her einwandfrei als H4-Ersatz arbeiten. Sind ja auch preislich nicht eben günstig...

    Gruß Lutz

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

  • Ich habe mir mal welche zum Testen auf Nichtöffentlichen Strassen bestellt, keine Philips, aber einen Nachbau mit Philips Chips und den gleichen Mechanischen Aufbau des Trägers.


    Kann dann mal H4, Xenon und H4LED direkt vergleichen.



  • Solche hatte ich auch schon probiert. Völlig verschobenes Bild und Streuung in alle Richtung. Viele weiße Flecken oberhalb der Hell-Dunkel-Grenze. Aber schön hell. Habe sie gleich zurückgeschickt...

  • Naja, kosten 18 Euro das paar, wenn se nix Taugen, ist es nicht so tragisch. Kumpel hat noch nen Samurai für Trail und Gelände, dann kommen se halt da rein.


    Gibt diese Aufführung allerdings von vielen Herstellern in China, bei CNSunnyLight habe Ich bis jetzt immer die besten Lampen bekommen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mario-P50K ()

  • Also Ich hab mit Chinnaböllern immer die dollstn erfahrungen gemacht. Nicht umsonst kosten die Philips 150€.


    Meine 100 watt birnen sind alle von Narva, die billigen kannste alle vergessen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ruckzuck84 ()