Komischer Klang

  • Hallo zusammen


    Seit gestern Abend ist unser 601 BJ1988 sehr laut und der klang des Motors sehr tief.


    Kann jmd sagen woran das liegen könnte?


    Der Klang scheint direkt aus dem Motor uu kommen. Er schüttelt sich auch ungewöhnlich heftig.


    Im Anhang ein Video dazu.


    Danke für eure Antworten.


    Norbert

  • Ähm, ich will ja jetzt nicht als Bedenkenträger gelten, aber soll man unbekannte ZIP-Dateien von "1-Beitrag-Usern" ausm Web einfach so aufmachen? Würde ich nicht tun.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

    Edited once, last by Marlene ().

  • Insgesamt empfinde ich, dass der Motor Lagergeräusche macht.

    Das vordergründige Knallen klingt für mich nach dem Auspufftakt. Vielleicht ist hier die Krümmerdichtung kaputt, oder die ZKD durchgebrannt. Es kann auch sein, dass ein Lager bereits ohne Käfig läuft und die Kugeln aneinander knallen.

    Wieviele Kilometer hat denn der Motor runter?


    Wenn äußerlich nichts offensichtlich kaputt ist, kommst du um die Demontage der Antriebseinheit eh nicht rum. Anhand des kurzen Videos ist die von mir genannte Vermutung auch mehr geraten als Gewissheit :-)

  • Manchmal ist es besser nichts zu schreiben @ Jenson, bitte bitte lass deine Glaskugel runter fallen oder bring Sie in den An und Verkauf, so viele Vermutungen und Mist kann man doch nicht so schreiben!

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Fg601 : Da haste nicht ganz unrecht.


    Zum Ausdruck möchte ich trotzdem zusammengefasst bringen: Wenn nichts offensichtliches außen rum kaputt ist, raus mit dem Motor und aufmachen. Zusätzlich kann es bei hohem Kilometerstand >60T (auch ohne Geräusche) nicht schaden, den Motor grds. mal zu inspizieren.

  • Hallo zusammen<br>
    <br>
    Erstmal danke für die Hilfe.Ds ich den Motor nicht selber ausbauen kann und ansonsten nichts gefunden hab, habe ich unser schmuckstück in die Werkstatt gebracht. <br>
    <br>
    Nachdem diese den Motor tatsächlich ausgebaut haben, haben sie die undichte Krümmerdichtung gefunden.<br>
    <br>
    Jetzt ist sie ausgetauscht und der Motor wieder drin. Jetzt knattert er wieder wie gewohnt.<br>
    <br>
    Der Motor hat übrigend 50000km runter. <br>
    <br>
    Viele Grüße <br>
    <br>
    Norbert

  • Die bauen den Motor aus um dann eine defekte Krümmerdichtung zu diagnostizieren?

    Ich schlage vor, du eignest dir die nötigen Kenntnisse an und machst solche Kleinigkeiten in Zukunft selber. Leider ist dein Profil nicht aussagekräftig, aber so ziemlich überall findest du Gleichgesinnte die Werkzeug bedienen können. :-)

  • Da hatte der Kollege Jenson also gar nicht so unrecht.

    Aber eine defekte Krümmerdichtung erst bei ausgebautem Motor zu diagnostizieren, ist eine schwache Leistung der Werkstatt. Schließlich kommt man gerade beim Trabant vergleichsweise bequem an viele Stellen des Motors heran, wenn er noch eingebaut ist.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Da hatte der Kollege Jenson also gar nicht so unrecht.

    ja bei den vielen Möglichkeiten ist ein Treffer auch warscheinlich.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage


  • Nachdem diese den Motor tatsächlich ausgebaut haben, haben sie die undichte Krümmerdichtung gefunden.
    [...]
    Der Motor hat übrigend 50000km runter.

    Ich freue mich, dass meine Glaskugel doch noch funktioniert ;-)

    Aber Spass beiseite - bei dem Kilometerstand solltest du dich langsam an den Gedanken der Überholung gewöhnen. Ich baue aus und öffne meine Motoren nach spätestens 60 TKm, wenn deutliche Geräuschkulisse zu hören ist auch schon eher.


    Da du technisch Anfänger in der Materie der Trabi-Motoren bist, ein paar Worte aus meinem persönlichen Erfahrungsschatz:

    Grds. hält der Trabant Zweitaktmotor nicht so lange wie ein gleitgelagerter Viertakter. Das ist prinzipbedingt einfach so, da wir hier keine Druckumlaufschmierung sondern eine Gemischschmierung haben, und die Lebensdauer von der für diese Art von Konstruktion notwendigen Kugel- und Rollenlagern begrenzt ist.


    Wenn du die Überholung zu weit vor dir herschiebst dann erhöht sich mit jedem Kilometer die Wahrscheinlichkeit, dass ein Lagerkäfig schließlich kaputt geht und der Stahl durch den Motor wandert. Dann sind die Kugeln im Lager lose und das Lager macht entsprechend sehr laute Geräusche, der Motor darf dann nicht mehr gestartet werden.

    Die hierbei durch den Motor wanderne Lagerkäfigteile haben das Potential, dein Motorgehäuse nachhaltig zu schädigen, insbesondere die Laufflächen der Drehschieber, aber natürlich auch die Zylinderlaufflächen etc. Denn Stahl ist härter als Alu. Ein auf derartige Weise verschlissene Drehschieberfläche kann das gesamte Motorengehäuse unbrauchbar machen, und die Gehäuse sind leider nicht unendlich viel vorhanden und werden auch nicht nachproduziert.


    Ein deutliches Zeichen für eine notwendige Überholung ist hörbares Lagerrauschen im Betrieb. Das hörst du selbst wahrscheinlich nicht absolut. Das staunen ist dann oft sehr groß, wenn Leute von einem verschlissenen auf einen frisch überholten Motor wechseln. Sollte ich Recht haben, wäre es gut, wenn du jemanden findest, der den Motor mal live hört und Ahnung von dem Klang der Trabantmotoren hat, um dir eine Empfehlung auszusprechen.


    Weiterhin viel Spass mit deinem Trabant und viele Grüße aus Dresden!

  • Du hast Dir viel Mühe gegeben mit Deinem letzten Beitrag, Jenson . Den Adressaten wird es jedoch vmtl. gar nicht mehr interessieren. Sein Problem ist gelöst - durch ne Werkstatt. Er will fahren und nicht reparieren. Er wird sich hier wohl nicht mehr blicken lassen.

  • Hallöchen miteinander,


    Mein Trabi macht die gleichen Geräusche und ich habe auch sehr schwer die Krümmerdichtung im Verdacht. Leider habe ich gerade keine hier und eine Bestellung kann ja ein paar Tage dauern, bis sie eintrifft. Kann ich damit noch fahren? Und falls ja, wie lange?


    LG

  • Man kann schon noch eine Weile so rumfahren wenn einem die unschönen Geräusche nicht stören. Der Erfolg davon ist aber auch, um so länger man so rum fährt um so mehr Schodder ist dann rund um den Krümmer und im ganzen Motorraum. Fröhliches putzen. ?

  • Leider habe ich gerade keine hier und eine Bestellung kann ja ein paar Tage dauern, bis sie eintrifft.

    Merke, immer mindestens 1. Satz Krümmer und Kopfdichtungen da haben.

  • Merke, immer mindestens 1. Satz Krümmer und Kopfdichtungen da haben.

    Hab jetzt mal einen Satz Motordichtungen bestellt. Hoffentlich kommen sie morgen an. So lange muss ich dann halt Skoda fahren, statt Trabi ;(;(;(