• Wann sollte man den Motor regenerieren lassen, macht sich das irgendwie bemerkbar, also ich meine bevor es zu Schäden ( festfahren, Klemmer. Lagerschäden ) kommt? Um dann nicht schlimmstenfalls noch irgendwelche Teile komplett zu zerstören.

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Beim Serienmotor sind die Zylinderlaufbahnen laut Hersteller nach 60.000km so verschlissen, dass die Kolben nicht mehr optimal geführt werden und der Motor der Regenerierung zugeführt werden muss. Wer es genau wissen will, muss den Verschleiß der Zylinderlaufbahnen messen. Vor diesen 60.000km würde ich einen Motor nur dann öffnen (lassen), wenn er sehr lange stand, ich nicht weiß was mit dem Motor vorher passiert ist oder im Betrieb abnormale Geräusche, Undichtigkeiten oder andere Mängel auftreten.


    Gruß, Felix

  • Na ja auf´m Tacho stehen jetzt 10300km, also 110300km, bei 98600km hab ich den Trabi 2009 nach 17 Jahren Standzeit wieder in Betrieb genommen, ohne den Motor jemals geöffnet zu haben und fahre 1:33 mit Mixol 2T-Öl. In den 17 Jahren Pause wurde viel an Vorderachse, Bremsen gemacht aber der Motor, da weiß ich leider nichts zu

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Hast du Vergleiche wie dein Motor gegenüber anderen klingt? Wenn die Laufleistung komplett von diesem Motor erbracht wurde, wird der sich vermutlich scheußlich anhören.

  • Hab leider keinen direkten Vergleich da, aber die anderen Trabi´s, die hier so unterwegs sind, hören sich auch nicht anders an. Der Trabi ist zwar Bj. 68, aber so wie er jetzt ist, ist er eigentlich von Dezember 84 und war bis Februar 92 unterwegs mit nur einem Besitzer. 100km/h erreicht er nur mit Mühe und auch erst, nachdem ich die KMVA abgeklemmt und normale Benzinleitung eingebaut habe und mit Anhänger tut er sich richtig schwer, okay hab auch nur ein HP650.

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Du meinst während der Fahrt über längere Zeit? Muß ich schauen, wie ich das dann in´s Forum rein bekomme........ Sollte ich dann zum Video lieber einen eigenes Thema aufmachen, hat ja mit Thema eBay-Motor nicht direkt zu tun


    Danke und Gruß Ralf

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • okay danke werde ich dann die Tage mit meiner Tochter als Kamerafrau ein Video drehen und dann einstellen lassen

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Motor im stehen Fahrvideo muß ich neu machen, der Ton ist zu leise geworden


    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

    Edited 3 times, last by ibart601 ().

  • Naja, nach 110tkm hört er sich eher nicht an. Aber ich meine, etwas rauschende Hauptlager zu identifizieren.
    Wenn der Motor eine längere Stillstandszeit hatte, ist Vorsicht geboten. Es kann sich das Grundgeräusch (in Richtung knurren) schlagartig ändern. Das könnte darauf hindeuten, dass sich bei einem der mittleren Lager ein Käfig zerlegt hat. Wer dann weiter fährt riskiert erhebliche Folgesschäden.
    Sollte sich das Geräusch über eine längere Zeit entwickelt haben, ist es nicht unbedingt besser, aber ich kannte jemanden, die ist jahrelang mit rauschenden Lagern gefahren.
    Aber auch Die Pleuellager machen schon Geräusche. Alles zusammen deutet nicht gerade auch eine zu erhoffende Lebensdauer über lange Zeit.

  • Also wenn alle Motoren wegen eines Anflugs von rauschenden Lagern zerlegt werden...


    Meiner hat schon recht zügig wieder angefangen Geräusche zu machen, dabei kam die Welle aus gutem Hause und der Motor wurde fachmännisch montiert, Drehschieberflächen wurden unter anderem nachgearbeitet.

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

  • Nach was hört er sich dann an wenn nicht nach 110tkm, nach mehr geht schlecht, also nach weniger???? V603

    Ich bin wie gesagt nach 17 Jahren Stillstand seit 2009 ca. 12tkm mit dem Motor gefahren.................

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Hört sich schon ziemlich rumpelig an. Nicht normal jedenfalls, obs aber kritisch ist, vermag ich nicht zu sagen. Gut kanns aber wohl definitiv nicht sein. Eigentlich müsstest du den Keilriemen mal abnehmen, mein Motor klang früher auch wie das allerletzte, dann stellte sich heraus: Das Lager der Lichtmaschine war absolut hin. Also versuchen, andere Lärmquellen auszuschalten.

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

  • Nach was hört er sich dann an wenn nicht nach 110tkm, nach mehr geht schlecht, also nach weniger?

    Für mich: nach weniger.
    Rauschende Hauptlager sind unberechenbar. Der eine fährt damit zehntausende von Kilometern, bei einem anderen ist nach eintausend die Reise so gut wie zu Ende.
    Mit den Pleuellagern ist es ähnlich. Das eine entwickelt im laufe der Jahre immer mehr Rasseln, ein anderes ist schlagartig fest.
    Es ist ein Wechselspiel der Schwachstellen. Den wahren Ernst der Lage erkennt man oft erst, wenn der Motor zerlegt ist. Schafft es eine der Zylinderrollen im Pleuellager, sich genügend Platz im Käfig zu schaffen, geht es recht schnell. Reißt die gehärtete Oberfläche des Hubzapfens, geht es noch schneller. Ein hässliches Geräusch und schon gehen Hubwange und Pleuel eine unlösbare Verbindung ein.
    Aber wann, was passieren wird, kann niemand voraussehen.

  • Ok danke V603 für Deine Ausführungen. Die Saison ist eh bald rum, da kann ich mir ja mal Gedanken zum Motor machen. Ich muß eh das Getriebe abdichten lassen, dann kann der Schlosser sich mal den Motor anhören und mir was dazu sagen. Ich habe leider derzeit keine Möglichkeiten, solche Arbeiten selbst durchzuführen;(, deshalb bin ich immer auf Hilfe angewiesen und dann wird es leider ein verdammt teures Hobby, mal schauen, was da über Winter geht.................

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • So, am Dienstag ist die Saisonzeit vom Trabi rum und ich bin nach meiner OP noch nicht wieder fit, um Auto fahren zu können, konnte deshalb auch kein Fahrvideo mehr machen und auch keines mehr mit abgenommenen Keilriemen.


    Ich hoffe, der Trabi kann bleiben, da ich durch meine schon längere Krankheit finanziell auch nicht mehr so gut dastehe und mein Gewerbe nicht mehr ausführen kann und eventuell auch noch mein Grundstück veräußern muß. Dann würde es nicht nur für den Trabi leider eng werden. Aber ich halte Euch auf den laufenden, was mit dem Trabi passiert.


    Gruß Ralf

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken