Restaurierungsgeschichte B1000 HP Baujahr 1976

  • :schock::verwirrter:

    ich bitte hundert mal um Entschuldigung :pinch:


    Ich hab gestern nochmal nachgeguckt.

    Mein B1000 ist Baujahr 76 und nicht 67.


    Kann das einer von den Mod's bitte ändern, in der Überschrift?


    Asche auf mein Haupt :wechgeh:.

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Klingt nach einer Kostenersparnis, was alte Teile angeht.

    Was ist eigentlich mit der weißen Hütte im ersten Beitrag?

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Das weiße Führerhaus ist als Ersatzteilspender gedacht.

    Aber es wird wohl so werden, das ich in das die Front von dem Grünen einsetz, weil das um Längen besser vom Zustand her ist, als das grüne.


    Ich möchte und brauche aber die Front und das Armaturenbrett aus dem grünen.

    Schon wegen der Handbremse, die ja noch unter dem Armaturenbrett ist.

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Ich muss hier einfach mal was schreiben, damit das Thema in meiner Abo-Liste auftaucht.

    Ich wünsche dir viel Freude und Erfolg beim Restaurieren.


    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Sooo,

    heute mal wieder rein geschaut.

    pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/75789/


    Heute das ganze Kabelgedöns ausgebaut,

    das Führerhaus weiter ausgeleert und Kühlwasser abgelassen.


    Über letzteres war ich heute sehr erstaunt.

    Ich hatte rostige, dreckige zähe Brühe erwartet.

    Aber es war doch sehr in Ordnung, meiner Meinung nach.


    Ich hoffe, dass ich das nächste Woche hinbekomme, das Führerhaus herunter zu nehmen.


    Morgen ist aber erstmal die MZ wieder dran.

    Der Zylinder ist von der Reklamation zurück.

  • Heute erstmal MZ wieder zum laufen gebracht.


    Danach noch ein wenig am B1000 rumgedocktert.


    Ich hab im B1000 einen Handbremshebel gefunden, beim auseinander bauen.

    Einer war ja eingebaut.


    Aber kann mir jemand sagen, warum die unterschiedlich lang sind? (Unterschiedliche Baujahre?)

  • Gestern hab ich erstmal noch die Pedalerie und die Heizung ausgebaut.

    Bei letzterem wird es interessant den Bowdenzug für die Lüftungsklappen (dahinter) wieder anzubringen.

    Da ist ja kaum Platz für einen Schraubendreher...


    Kann mir einer sagen, an welchen Punkten noch das Führerhaus am Rahmen festgemacht ist.

    Auf den ersten Blick hab ich nur die zwei Punkte hinter dem Führerhaus entdeckt (sone Art Siletblöcke).

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Erstmal noch viel Erfolg bei deinem Projekt!

    Das Führerhaus ist wie du richtig gesehen hast an den Silentblöcken festgemacht und per Schweißpunktverfahren am vorderen Rahmenträger befestigt (Bodenblech Fußraum). Die kannst du einfach aufbohren. Und später dann wieder verschweißen.

  • Man kann aber auch mittels mehrerer Verschraubungen auf dem vorderen Querträgern arbeiten.


    Vorteil: jederzeit lösbar, keine Korrosionsgefahr durch Wärmeeintrag in Blechüberlappungen.

  • Also doch...

    Hab ich mir doch fast gedacht, mit dem geschweißtem.

    Ja, ich glaube, so werde ich das tun, beim wieder zusammen bauen .

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Ich hab gestern ein wenig weiter gemacht und festgestellt, dass überkopf hantieren mit der Flex jetzt nicht so meine Lieblingsbeschäftigung wird...

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • So, Führerhaus ist ab.

    Morgen machen wir mal einen auf Warschauer Wippe 8).

  • Lass deb Blumenkübel heil!

  • Hallo, Herr Lotze , ich bin begeistert, dass du anfängst.

    Viel Erfolg und frag ruhig mal, wenn dir was elekterisch erscheint.

    Ach so, ich kann jetzt nicht sagen, ob du da Bedarf hast. Ich meinte die 12V Gleichstrom LIMA war damals auch im B1000 verbaut. Vor der Wende hatte ich ja einen 601 Uni ,der noch 6V war. Ich wollte den auf 12V umbauen. Dazu hab ich langsam die Teile zusammengesucht. Die 12V GS LIMA hatte sich irgendwann ergeben. Ich hatte die überholt.

    Neue Lager, Kollektor überdreht, durchgemessen, neue Kohlen und sauber gemacht. Die schlummert noch, (bereits seit 89/90) muss man sicher vorher nochmal testen.

  • Danke für das Angebot Macha , in meinem ist ne Drehstromlima eingebaut.

    Keine Ahnung, ob die da original ist?


    So, wir haben uns dem Corpus Delicti mal angenommen.

    Jetzt sieht der B1000 ziemlich kopflos da...


    Bestand ist:

    Ein eindeutiges naja....

    Zum Glück hab ich noch ein zweites Führerhaus.

    Da werden wir mal aus zweien eins machen.

  • Strahlen schafft Realität....