Trabant Getriebe länger übersetzen

  • Hallo liebe Trabi-Gemeinde. Noch ist es nicht soweit, aber ich hoffe, dass ich mich bald zu euch gesellen darf. Ich bin nämlich auf der Suche nach einem Trabant 601 und werde da in den nächsten Wochen fündig werden. Erst mal zu mir: Ich heiße Malte, bin 36 und komme aus Münster. Ich schraube in meiner Freizeit sehr viel, unter Anderem an unserem Oldtimer (Chevy Impala von 1965) und meiner MZ TS 125, die ich vor 8 Jahren komplett neu aufgebaut habe. Nun soll ein Trabi her. Ich hab schon viel in dem Forum gelesen, unter Anderem der Einsatz eines 5 Gang Getriebes. Mich interessiert vielmehr, dass die Drehzahlen etwas niedriger werden und ich den Trabi bei 90-100 auf der Bahn möglichst wirtschaftlich bewegen kann. Ich bin nicht auf Vmax aus, sondern möchte einfach dem Kleinen etwas Dampf aus dem Kessel nehmen und den Besuch beim Zapfwart etwas hinauszögern. Es gibt ja die Möglichkeit, den 4. Gang zu verlängern sowie das 5 Gang Getriebe. Was würde in diesem Falle mehr Sinn ergeben?

    PS: Ich habe mir auch die Pappenforum App heruntergeladen. Diese funktioniert aber nicht bzw sagt als Fehlermeldung, ich solle mich an den Admin wenden.


    Vielen Dank und 2 taktige Grüße


    Malte

  • Hallo Malte,

    herzlich willkommen hier.

    Was hältst du davon, wenn du dir erst mal den Trabi zulegst, ein paar tausend Kilometer damit fährst, und dir dann ein Urteil über den Sinn oder Unsinn einer längeren Getriebeübersetzung machst?

    Der lange 4. lässt sich noch halbwegs bezahlbar realisieren, ein längeres Differential kostet schon deutlich mehr, setzt aber ziemlich bald einen kräftigeren Motor voraus und das 5-Gang-Getriebe ist, wenn überhaupt beschaffbar, sauteuer.

    Ich fahre die originale Übersetzung, allerdings immer mit dem Dachzelt und häufig dann auch noch mit dem Anhänger.

  • Hallo Malte und willkommen im Forum.

    In Münster bist du ja nicht einmal allein als Trabifahrer. Ich hatte vor 1,5 Jahren das Glück, dass mir ein Münsteraner geholfen hat, eine Kurbelwelle zu wechseln. Und weiß durch Freunde, die dort wohnen, dass in eurer Stadt immerhin 3 Enthusiasten mit Pappen unterwegs sein müssen.


    Zurück zum Thema...

    Die App läuft sie den letzten Update leider nicht mehr, weil der Anbieter der Software da nicht hinterher ist. Das hatte unser Admin hier erklärt:

    Update Mai 2017 - Probleme, Anregungen, Lob und Kritik...


    Möglichkeiten deine Endübersetzung zu steigern gibt es mehrere, längeres Differential, Kombination von Teilen aus alten und neuen Getrieben oder ein passend übersetzes 5 Gang, dazu steht hier im Forum schon reichlich geschreiben.

    Nutze bitte die Suche hier im Forum oder über Google mit Site:pappenforum.de um dich da ein zu lesen.


    Persönlich halte ich das an 26PS Motoren nicht für sinnvoll.

  • Hier passt mein Problem vermutlich ganz gut.


    Hat jemand von euch schon ein geändertes Differential verbaut? Ich mache das jetzt zum ersten Mal.

    Bei dem, welches ich jetzt auf dem Tisch habe, bekomme ich allerdings Bauchschmerzen.

    Das neu angefertigte Tellerrad hat auf dem originalen Gehäuse ein radiales Spiel von fast 3/10mm. Wenn ich das nun so einbaue, zentriert es sich nicht und taumelt gegen die Abtriebswelle. Das hält doch nicht lange!

    Auf dem ersten Bild ist ein originales Tellerrad zu sehen, da gibt es eine schmale geschliffene Fläche welche die Zentrierung übernimmt, dahinter ist ein Freistich. Gemessen habe ich ziemlich genau 104 mm.

    Auf dem 2. Bild das neu gefertigte Teil, hier wurde nach der Wärmebehandlung nichts mehr gemacht, das ist einfach nur eine gedrehte Oberfläche die auch noch dunkel ist. Hier messe ich 104,25 mm.

  • Entweder neu machen oder einen 0,12mm Blechstreifen mit einlegen.

    Sofern man hat.

  • Dann halt neu mit richtiger Passung.

    Vielleicht geht ja auch was aufschweißen und dann nochmal ausdrehen.

  • Was hat denn die Anfertigung von diesem Tellerrad gekostet?

  • Ich habe das auch nur ganz normal gekauft, bei einem bekannten Teilehändler.

    Meine Hoffnung ist, dass es noch andere, bessere gibt. Daher meine Frage nach Erfahrungen damit.

  • Also ich habe bisher auch schon 2 solcher Tellerräder aus neuer Produktion verbaut, beide waren wie die originalen stramm auf dem Sitz.

    Kann man da vielleicht iwas mit Passchrauben machen zur Zentrierung?

  • Also ich würde da weder Blech einlegen noch irgend welche anderen Experimente. Saubere Funktion wird durch guten Sitz gewährleistet, also Teil zurück und anderes anfordern..

    Aber da stellt sich die Frage nach den Ferigungstoleranzen der zu paarenden Teile und ob da überhaupt Rückgabe möglich ist..

  • Im Bezug auf die Diffs. habe ich schon mehr als einmal von Problemen gehört. Die sind insgesamt nicht immer einwandfrei und maßhaltig.


    Ich würd da auch nix "murksen". Entweder die liefern ein Teil das eine identische Toleranz wie das Original hat oder lassen es sein.

  • Wenn schon so eine einfache Passung nicht hinhaut dann ist durchaus anzuzweifeln das der Rest stimmt. (Flankenspiel, Zahnform, genauer Außendurchmesser)

  • Ich würde das ausrichten fest Schrauben und dann ne schöne Naht drum.

    Kommt keiner drauf das du so ein Pfusch gemacht hast. 😂

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Hallo!

    Woher stammen die Teile ? Wer nichtmal geradeausdrehen kann ,sollte sich an Verzahnen nicht wagen. Das wird nichts.Hauptsache es kostet nicht viel. Na Ja


    Hegau bitte nicht einbauen,

  • Die Quelle möchte ich hier nicht nennen, das gibt nur Ärger.

    Ich weiß aber inzwischen, dass von dort auch schon ordentliche Tellerräder kamen, da hat vermutlich jemand die Zeichnung nicht richtig gelesen. Sind ja auch nur Menschen, diese CNC-Maschinen... :D

    Einen Zusammenhang zwischen der generellen Qualität der Verzahnung und sonstiger Maßhaltigkeiten und der vermasselten Kontur herzustellen, halte ich für unsachlich. Das QMS sollte aber mal überprüft werden. :-)