Anlasser/ Magnetschalter Trabant 1.1

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und erhoffe mir Hilfe bei meinem Problem.

    Ich habe einen Trabant Tramp Caro mit 1.1 Motor. Der machte von Anfang an Probleme beim Starten.

    Manchmal spurte der Anlasser ein manchmal nicht. Jetzt tut sich gar nichts mehr.

    Spannung liegt an Klemme 50 am Zündschloß an und auch weiter am Magnetschalter des Anlassers. Der aber macht keinen Mucks.

    Also Anlasser augebaut und den Magnetschalter entfernt. Danach die Lötverbindungen am Deckel aufgelötet und den Deckel abgenommen. Hier sehe ich dann die abgelöteten Drähte der Wicklung. Zur Klemme 50 sind es 2 Drähte von der Wicklung die durch den Deckel gehen und oben verlötet sind, Dn der anderen Seite der Wicklung sind es ebenfalls 2 Drähte ABER nur 1 davon geht nach oben in den Deckel zur Lötstelle und er zweite ist auf Masse unter dem großen Kontaktsteg. Siehe Foto.

    Jetzt meine Frage:

    Ist das richtig mit einem Draht oben und einer auf Masse, oder ist das ein Fabrikationsfehler und auch der zweite Draht müsste mit nach oben an den Deckel gehen?


    Ich freue mich wenn Ihr mir helft meinen Trabant wieder flott zu bekommen.

    Vielen Dank jetzt schon.

  • Nein, das ist schon richtig so wie es war.


    Hast Du auch überprüft ob die B+ Leitung und die Kl. 50 vernünftig Spannung bringen, also nicht nur mit Multimeter sondern mit Last?

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

    Edited once, last by Duesentrieb ().

  • Hallo TrampWolfi ,

    Dein Magnetschalter sieht ja aus meiner Sicht und was ich bisher gesehen habe, noch recht neuwertig aus.

    Leider hast du uns jetzt nur erzählt, daß eben nichts mehr ging, alles andere ist aber auch nicht ganz unwichtig.

    Hast du den bevor du alles auseinander genommen hast, mal deine Batterie getestet, ob die noch genügend Strömlinge (Kapazität) hat? Am einfachsten, du schaltest mal dein Hauptlicht ein, und versuchst den Anlasser in Bewegung zu versetzen. Da wirst du ganz schnell sehen, ob die Batteriespannung zusammenbricht. Wenn trotz eingeschaltetem Licht und Startversuch(Zündanlassschalter) in Startstellung nur ein leichtes Klacken vom Anlassermagnet zu hören ist, wird vermutlich der große Kupferbrückenkontakt im Anlassmagnet so deformiert sein, dass er nicht mehr beide Kontakte gleichzeitig schließt. Da hat man sich meist früher manchmal damit beholfen, dass man mit einem leichten Schlag des Hammerstiels aufs Gehäuse, den Kontakt geschlossen hatte. Das ist aber keine Dauerlösung, man muss den Kontakt wieder so Biegen, dass beide Flächen innen,die Kontakte berühren.

    Dann geht wieder alles richtig.

    Aus deiner Beschreibung kann jetzt nicht mehr auf den tatsächlichen Fehler geschlussfolgert werden. Bitte Kontrollier erst mal deine Batterie, lade die richtig, Dann kannst du ja schon mal den Magnetschalter mit Spannung beaufschlagen(im demontierten Zustand) da kann man erkennen ob der Magnet überhaupt anzieht. Wenn er das schon nicht macht, muss sowieso ein neuer Magnetschalter besorgt werden.

    Alle anderen Sachen sind reine Spekulation.

  • Nein Klemme 50 ist bei dir die 2, wo auch beide Drähte dran kommen. Dein rechter Anschluss ist dann + und der Linke der Anschluss für den Anlasser.