Vorstellung und Kaufberatung 601s

  • Wobei ich dem grauen zu Gute halten muss , für einen solchen Preis kann man nicht viel mehr erwarten.

  • Ich komme aus der Nähe von Möckern, für eine Besichtigung könnte ich Hilfe anbieten.


    Die anderen haben aber recht, der Ersteindruck ist nicht allzu gut, wenn es ein bekannter Wagen ist fahre lieber zu Hegau!

    Ich kenne ihn auch nicht persönlich, nur von Forenbeiträgen, würde ihm aber da auch vertrauen! Der Wagen macht den besseren Eindruck und hat ein paar Features die durchaus Geld kosten wenn man umbaut!

  • Ich find den für den Preis immer noch okay, das sind Dinge die man als Hobbyschrauber (zumindest ich) ganz gut hinbekommen kann. Auf jeden Fall besser als 20 Jahre gestanden und komplett angegammelt. Die Einstiegsleiste würde mir etwas Sorgen bereiten (jetzt spricht der Bäcker), die ist Blätterteig.

    Auf jeden Fall ehrliche Bilder.

  • Schon erstaunlich, was mancher so unter Flugrost versteht...:/

  • Die letzten beiden Trabanten nehmen sich nicht viel. Wenn ich den Rost im Fussraum und Schweller so sehe, dann kannst du dein Budget vergessen. Scheibenbremse und Trabitronic hin oder her. Immerhin kann dich Hegau vor Ort unterstützen ...

  • Der Trabant in Sachsen Anhalt ist weg, da ich dem Verkäufer abgesagt hatte und das "Flugrost-Exemplar" im Süden ist keine Option für mich.


    Die Suche geht weiter :)

  • Ich weiß nicht, ob du da auch schaust, aber du kannst auch auf eBay Kleinanzeigen mal bissl gucken. Da sind manchmal auch ein paar vernünftige. :)

  • Schon erstaunlich, was mancher so unter Flugrost versteht...:/

    Bezieht sich das auf den Trabi im Süden oder den Sachsen-Anhaltiner ?

    Wo ist denn da Flugrost ?

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Bezieht sich das auf den Trabi im Süden oder den Sachsen-Anhaltiner ?

    Wo ist denn da Flugrost ?

    Fahr da mal 80-90km/h, dann siehste den Rost fliegen, deshalb Flugrost. :D

  • Nach relativ langer Abstinenz, melde ich mich zurück mit der frohen Botschaft: "Ich habe endlich einen Trabant 601 LX" :thumbsup:


    Auf die Gefahr hin, dass mich einige jetzt steinigen, gebe ich es selber zu. Ja, Ihr habt mir davon abgeraten und ja, ich bin in meiner Jugendlichen Naivität, euphorisch an die Sache gegangen und ja, ich habe mich verliebt!


    Ich habe mir den Trabant "Dirk" aus dem Link Nr. #30 gekauft. Für 2000€ war er angesetzt, jedoch ist der Verkäufer mit dem Preis erheblich runtergegangen. Es ist das Exemplar mit dem "grün-versiegelten" Motorraum....


    Er ist aus zweiter Hand, hat "Vollausstattung" läuft prima und bedarf nur an Kleinigkeiten. Nebelscheinwerfer, Rückfahrtlicht, Nebelschlussleuchte, Mäusekino mit Reserveleuchte, Tank mit Geber für das Mäusekino, ausstellbare Fenster hinten, Beckengurte hinten usw. Dirk hat kein Karies (Rost). Der Unterboden ist absolut frei von Rost und die Hohlräume sind noch ganz schmierig von der Versiegelung.


    Das erste was ich erledigt habe, war der Geber der KMVA zu montieren und anzuschließen. Danach habe ich den Benzinhahn ausgebaut, zerlegt und regeneriert. Anschließend habe ich eine gründliche Inspektion gemacht und in diesem Zug auch alle Schmiernippel mit neuem, frischen Fett bedient


    Den Vergaser habe ich auch zerlegt und vollständig gereinigt. Des Weiteren habe ich die Drosselklappe eingestellt, da der Verkäufer darüber, das Standgas erhöht hatte. Somit war es so, dass der Trabant beim Ziehen des Chokes (Kaltstart) aufheulte und in zu hohe Drehzahlen kam. Jetzt bekommt der Vergaser noch einen neuen Schwimmer, eine neue Wannendichtung und wird wieder montiert.


    Die direkte Benzinleitung habe ich natürlich entfernt und eine ordentliche Leitung über den KMVA-Geber, mit T-Stück montiert. Den Tank habe ich ausgebaut, da sich in dem Tank ein Messstab und eine Kappe einer Cola-Dose befand.... eine Kappe des Klassenfeindes hätte ich nicht in dem Tank lassen können 8o


    Anschließend habe ich die Lampenringe und die Stoßstange vorne getauscht, da diese leider unrettbar waren.







    Jetzt ist erstmal eine Bestellung bei Trabantwelt.de raus und wenn die angekommen ist, geht es weiter :)


    Gruß

    Ismael

  • Ich habe mir den Trabant "Dirk" aus dem Link Nr. #30 gekauft.

    Leider ist die Anzeige nicht mehr verfügbar.


    Was hast du denn bei Trabantwelt alles gekauft?

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Hallo Anne,


    hier ist die Liste von den gekauften Ersatzteilen:


    -Schutzkappe Gummi Federgabel/Schwenklager

    -Benzinleitungset inkl. Verteiler

    -Reparatursatz für Benzinhahn 8-teilig

    -Benzinleitungs- Dichtring am Benzinhahn

    -Benzinleitungs- Dichtring am Vergaser

    -Anschlußnippel für Kraftstoffleitung am Vergaser

    -Anschlußnippel für Benzinhahn

    -Vergaserflanschdichtung
    -Isolierplatte Vergaserflansch

    -Schwimmer neue Ausführung

    -Schwimmergehäusedichtung Vergaser
    -Chrom-Abdeckung AHZV
    -Abdeckung Motorlüfter neue Version 4-teilig

    -Luftschlauch Motorgehäuse - Krümmer

    -Filterglocke Aluminium Benzinhahn


    Ich habe aus dem Tank einen Messstab gefischt, den ich mal mit dem bereits vorhandenen Messstab verglichen habe. Beide haben eine Markierung 24/26 Liter, jedoch ist der eine Messstab länger als der andere. Selbst die geeichten Markierungen sind unterschiedlich. Gab es mehrere Varianten und welche wäre für Dirk der Passende?


    Gruß

    Ismael

  • Bevor du jetzt anfängst alle Verschleißteile zu erneuern (das ist ja fast alles nur Benzindichtungskram) mache doch bitte ein paar aussagekräftige Bilder (vom grünen) Motorraum und lasse dich beraten.

    Ja, ich weiß du willst erst einmal fahren aber auf Dauer kommt doch bestimmt noch etwas mehr.


    PS: Die Chromabdeckung für die AHZV sei dir gegönnt ;-) und die Aluglocke für den Benzinhan ist meistens sehr notwendig :thumbup:

  • Ich muss zugeben, dass ich bei der Abdeckung für die AHZV kurz schmunzeln musste..... XD


    Die Aluglocke kaufe ich, da ich sehr viel gutes darüber gelesen habe und die jetzige Abdichtung eher.......eigenartig ist.


    Das sind leider die einzigen Fotos, die den Motorraum zeigen. Da war ich gerade dabei, den Keilriemen und die Zylinderkopfdichtung zu wechseln.






    Gibt es besondere Punkte/Partien, die ich fotografieren sollte?


    Gruß

    Ismael