Vorstellung und Kaufberatung 601s

  • Hallo Trabbi-Gemeinde,


    ich heiße Ismael, komme aus dem Bergischen Land und bin Student. Da ich schon seit langer Zeit die Leidenschaft für Ost-Fahrzeuge entwickelt habe, möchte ich nach Simson, MZ und co., mir nun einen Trabant zulegen :)


    Aufgrund der geografischen Lage ist das Angebot eher rar, bzw. wird über hohe Anschaffungskosten kompensiert. Eine lange Reise in den Osten der Republik kommt nicht in Frage, da der finanzielle Aspekt als Student eine erhebliche Rolle spielt.


    Daher habe ich mir dieses Modell angeschaut und möchte gerne mal eine Fern-Beurteilung der Fachleute haben. Vor der Besichtigung habe ich mich ein wenig in die Materie eingelesen und neuralgische Stellen sowie: "Einstiegsleisten, B-Säulen und Rahmen, Kofferraumboden, Befestigungspunkte des vorderen Stoßstange" angeguckt.


    Eine kleine "Probefahrt" war auch möglich, jedoch nur auf dem kleinen Hof, daher nicht besonders aussagekräftig.


    Was meinen die Experten? Erkennt man Anhand des Inserats Punkte, auf die es zu achten gilt? Ist die Laufleistung grenzwertig bzw. an der Verschleißgrenze? Worauf sollte ich bei der nächsten Besichtigung besonders achten?


    Lieben Gruß

    Ismael

  • Aus der Ferne ist sowas immer schwer zu beurteilen. Man muss den Motor mal hören und auch mal von Hand durchdrehen.


    Ich würde mich jetzt nicht als Experten bezeichnen, aber der lieblos mit UBS angeduschte Endschalldämpfer, die glänzenden Dreieckslenker und die im Kontrast dazu extrem verrosteten Innenseiten der Felgen würden mich abschrecken. Mit dem schwarzen Zeug kann man halt viel maskieren, was vorher schon ordentlich gegammelt hat.


    Außen hat man die (nicht zum Baujahr passenden) Felgen auch nur silbern überlackiert. Den Rost sieht man noch deutlich. Farbnebel auf den Reifen und am Ventil ist sogar noch das Kreppband drum.:/ Den hat man auf die Schnelle nur fix aufgehübscht. Nicht für 1800€...

  • Um es kurz zu sagen, dass ist ein Blender!!! Wenn du Student bist und nicht viel Geld hast, dann lass den bitte stehen.

  • Danke für die Antwort. Ja, das mit dem UBS sind auch Alarmsignale für mich.


    Ich gedenke morgen vormittag mit dem Wagen zur DEKRA zu fahren um einen Gebrauchtwagencheck machen zu lassen, die sollten wissen in welcher Substanz das Auto ist.


    Wie sieht es eigentlich mit der Plakette für den Trabant aus? Ich las mal etwas über einen Kat.....gibt es dazu näheres?

  • Beim Zweitakter gibt es derzeit nur die Möglichkeit des H-Kennzeichens um legal in eine Umweltzone einfahren zu können.

    Und dass die Prüforganisationen sich explizit gut mit den Schwachstellen des Trabant auskennen wage ich zu bezweifeln... ;-)

    Nimm dir die Kaufberatung hier aus dem Forum ausgedruckt mit und prüfe es danach Schritt für Schritt. Damit bist du halbwegs sicher.

  • Wenn man schon sieht, dass die Ankerplatten der Hinterachsen total verrostet sind und die restlichen Achsen übergepustet wurden, dann weißt du wie der Rest aussieht. Oben bischen aufpoliert und unten alles übergepustet. Technisch relativ sicher am Ende. Möglich das er irgendwie ne HU besteht, aber dann wirst du anfangen so nach und nach immer mehr Geld drin zu versenken.


    Und einen Check der Dekra beim Trabant kannst du getrost in den Skat drücken, schon gleich garnicht in NRW.


    Der hat den Besitzer zwischen 0-500€ gekostet plus 100€ Material an Farbe und Unterbodenschutz und nun versucht er 1000-1800€ rauszuholen.

    Lass es sein, oder nimm dir einen wirklichen Experten mit. Sonst endest du wie der Kollege nebenan. Schönes und vielleicht auch gutes Auto gekauft, aber mit getürkten Papieren. Hier sind die Papiere vielleicht ok, aber das Auto ist bestenfalls ein Restaurationsbasis, aber nichts zum einsteigen und losfahren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von TV P50 ()

  • Das klingt alles plausibel und ich muss mich zügeln, rational zu sein. Ich bin zur Zeit auf dem Trabant-Trip und habe diese Mängel "unterdrück"....


    Wäre das Angebot denn besser, wenn der Verkäufer frischen TüV macht? Die übersprühten Teile könnte man ja Stück für Stück abarbeiten....

  • Mich schreckt auch die Art der Beschreibung des Wagens im Inserat inclusive Mutti-Zusatz ab.


    Klingt irgendwie nach Fähnchen-Gebrauchthändler mit dummen Sprüchen, verlotterten Kisten und aggressivem Verkaufsgebaren...

    Ach ja ... fast vergessen, die Signatur: Ich sammle alles über Kennzeichen- und Zulassungshistorik :-)

  • Eine frische Plakette auf der hinteren Tafel ändert überhaupt nichts an der Einschätzung.

    Der Preis müsste drastisch gesenkt, und du bereit sein den von Grund auf zu überholen.

  • TÜV und DEKRA kannst du vergessen, ich habe meinen damals vor 4 Jahren in einem besseren Zustand abgeholt und bin aus Spaß mit dem Ü-Kennzeichen zur Dekra gefahren. Bremse, Reifen machen und die Hupe muss funktionieren. Fürs H-Kennzeichen bitte noch die Kofferraumklappe lackieren, fertig.

    In diesem Zustand hätte ich nicht viel Spaß gehabt aber für ne HU und H-Kennzeichen hätte es gereicht. IN DIESEM MOMENT.

    Den Rest kannst du hier nachlesen: Mein 1980er in baligelb

  • TÜV und DEKRA kannst du vergessen, ich habe meinen damals vor 4 Jahren in einem besseren Zustand abgeholt und bin aus Spaß mit dem Ü-Kennzeichen zur Dekra gefahren. Bremse, Reifen machen und die Hupe muss funktionieren. Fürs H-Kennzeichen bitte noch die Kofferraumklappe lackieren, fertig.

    In diesem Zustand hätte ich nicht viel Spaß gehabt aber für ne HU und H-Kennzeichen hätte es gereicht. IN DIESEM MOMENT.

    Den Rest kannst du hier nachlesen: Mein 1980er in baligelb

    Also vorab großen Respekt vor deiner Arbeit! Du Bettes zwar deinen Trabant als "Teil"restauriert, jedoch ist das für mich schon großes Kino!


    Ich möchte den Trabant nicht in ein Museumszustand verschaffen und mag den patinierten, bereits gelebten Look. Der Verkäufer wäre bereit, den Trabant gegen meine Simson Schwalbe einzutauschen. Jedoch höre ich auf die Mitmenschen und gehe den Tausch nicht ein.


    Ich mein, die Argumente von Euch sind schon einleuchtend. Zudem behauptet der Verkäufer, dass er wohl 1000€ für den Trabant bezahlt und 800€ eingesteckt hat. Wer soviel da reinsteckt, der wird ja wohl auch die 80€ für den TÜV haben, denke ich mir.


    Ich danke Euch für das super Engagement!! Tolles Forum!!


    Gruß

    Ismael

  • Lies doch bitte genauer, was Hegautrabi und "TV P50" geschrieben haben

    Möglich das er irgendwie ne HU besteht, aber dann wirst du anfangen so nach und nach immer mehr Geld drin zu versenken.


    Mit der Plakette kommst Du vielleicht ein paar Mal zur Tankstelle. Aber dann wird es schwierig. Der Wagen sieht von unten aus, wie aus dem See gezogen. Der hat bis zu dem frisch übergehauchten Unterbodenschutz niemals eine Unterbodenpflege erfahren dürfen.
    Ohne Erfahrungen auf dem Gebiet, einem entsprechenden Freund oder einer dicken Brieftasche, kommst Du besser, wenn Du mit dem Geld zwei Monate Urlaub in Thailand machst.

  • Ich mein, die Argumente von Euch sind schon einleuchtend. Zudem behauptet der Verkäufer, dass er wohl 1000€ für den Trabant bezahlt und 800€ eingesteckt hat. Wer soviel da reinsteckt, der wird ja wohl auch die 80€ für den TÜV haben, denke ich mir.


    Lass dir belegen was er für 800€ reingesteckt hat.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • "Jedoch höre ich auf die Mitmenschen und gehe den Tausch nicht ein."


    Lest doch auch die Antworten des TE ;)

    Diese Signatur ist in der Bundesrepublik Deutschland leider nicht verfügbar, da sie möglicherweise Inhalte enthält, für die die erforderlichen Rechte von der Gesellschaft nicht eingeräumt wurden.
    Das tut uns leid.

  • Sieht vom Zustand her so aus wie meine Limo als ich Sie bekommen habe. An dieser habe ich dann trotz bestandenem Tüv 3 Jahre gebaut und Stück für Stück verbessert. Also sprich , ich habe drei Jahre Zeit und Wissen investiert um Ihn in einen brauchbaren Zustand zu bringen.


    So ging er dann für 1000 Euro weg , nur das du mal ein Preisgefühl bekommst. Er war dann untenrum schon neu , Bremse komplett , Reifen , Querlenker vorn und hinten , Auspuff neu , Schwenklager usw usw.


    1800 ist zu teuer, höre auf das was hier geschrieben steht.

  • Jetzt bleibt doch alle mal ganz ruhig ;). Er hat doch geschrieben, dass er es sein lässt.

  • Hallo Leute, ich habe mich gegen den Trabant entscheiden. Die Suche geht weiter, bzw. weitet sich Regional aus.


    Der springende Punkt ist, dass die Trabis entweder in einem super Zustand sind und sehr viel Geld kosten, oder günstig zu bekommen sind und dafür desolat sind.


    Der Verkäufer wurde sogar richtig pampig und hat mich als "Feigling" bezeichnet, nur weil ich mich nicht drauf eingelassen habe hahahah


    Naja, ich halte Euch auf dem Laufenden :)


    Gruß

    Ismael

  • Tja, umso besser, dass Du die Finger davon gelassen hast.

  • Im gleichen Monat und Jahr zugelassen wie meiner, fast dieselbe Ausstattung... Vielleicht haben sie sich im Werk gesehen:love:

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin