Neuproduktion von Ersatzteilen (Kurbelwellen, Kolben, Zylinder usw.)

  • Auf welchen Beitrag beziehst du das jetzt?

  • Und ständig das geeier wie auf einem Kennenlern-Portal,ich will doch nur ,problemlos mein Zeug was ich brauche,problemlos kaufen können,ohne eine Fusion mit sinnlosen Trittbrettfahrern einzugehen .

  • Beim Thema "Kolben" möchte ich mal meinen Senf dazugeben:


    Im Simsonbereich (ja ich weis, kann man nicht vergleichen) gibt es einen Kolbenhersteller, der für sehr gute Qualität bekannt ist. Im Freundeskreis haben wir zwei recht bissige S51, deren Zylinder u. Kolben von "RZT" stammen. Diese verbauen seit Jahren optional Kolben von der Firma "Barikit" - leider habe ich zu dieser Firma nichts im Netz gefunden. Diese Kolben kann man beispielsweise bei RZT in diversen! Ausführungen (Maße, Kolbenbolzen, Anzahl der Kolbenringe etc.) bestellen (sind Sammelbestellungen, also denke ich mal auch vorwiegend Kleinserien). Ich kann bestätigen, dass sich die Kolben (siehe auch diverse Simsonforen) durch eine sehr, sehr gute Maßhaltigkeit, Haltbarkeit, Belastbarkeit (Tuningzwecke, sind auch etwas leichter als die originalen), Geräuschentwicklung und Laufruhe auszeichnen. Wie gesagt, es gibt einige Features (1 oder 2 Kolbenringe usw. - guckt einfach selber mal) und vor allem auch die Kolbenringe sind qualitativ sehr gut! Mit ca. 55€ kosten die nicht die Welt, aber sind ja auch deutlich kleiner als Trabantkolben und der Markt für Simson ist viel größer als beim Trabant.

    Wer Kontakt zu dieser Firma hat, könnte sich ja trotz alledem mal intensiver mit denen unterhalten - Preis/Leistung stimmt dort im Simsonbereich auf jedenfall!


    VG

  • ich schreib es jetzt ein letztes mal, es geht nicht nur darum Kolben in guter Qualität zu bekommen sondern bezahlbare gute Qualität. Was nutzen mir gute Kolben die später keiner bezahlen möchte.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • @Fg:

    entweder du hast mein Beitrag nicht richtig gelesen und/oder du bist genervt. Meinen Vorschlag habe ich verfasst weil ich der Meinung bin, dass diese Firma im Simsonbereich sehr gute Qualität liefert, die noch dazu auch BEZAHLBAR IST und die Firma meines Wissens nach auch Kleinserien produziert, was ggf. auch nicht von Nachteil ist. Also immer schön cremig bleiben, auch wenns schon spät ist. Ob die Firma bezahlbare Trabantkolben in der gleichen Qualität produzieren kann weis ich nicht, das habe ich aber auch nie behauptet!



  • ... die später keiner bezahlen möchte.

    das ist eigentlich ein anderes Problem. Es wird immer Anbieter geben, die der Meinung sind, sie springen auf den Zug und machen das ultimative Geschäft, indem sie andere (qualifizierte) Anbieter unterbieten. Das ist ärgerlich, wie ein Splitter im Daumen. Wer damit nicht klarkommt, sollte sich etwas anderes suchen.

  • Solange immer nur gemeckert wird, dass es ja niemand bezahlen will - ohne zu wissen, was es überhaupt kostet - bringt einen das aber auch nicht weiter.


    Zum Thema Mercedes-Nachfertigungen kann ich nur sagen: Ist hier nicht möglich! Wenn ich überlege, was das für ein Geseier war mit meiner Lagersitz-Nachfertigung.. Ich mache es nicht wieder, obwohl bis auf wenige - die ich für mich und Freunde zurückhalte (alle anderen dürfen die für 80€ in Zwickau bestellen) - alle verkauft sind.


    Ich finde es übrigens weniger schön, dass die Pleulidee von ruckzuck84 mehr oder weniger in den Dreck getreten wird - wie eigentlich alle seine Ideen. Wie schonmal erwähnt, große Reden schwingen viele, machen tun es nur wenige.


    Grüße von einem, der im Alltagstrabant übrigens nichtmehr auf originale Spurstangen und Köpfe angewiesen ist. ;)

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • dann noch einmal, ich habe auch Preise eingeholt und bin beim Stück Preis von 150€ gelandet. Kleinserie wohl gemerkt.

    Was Ruck Zuck angeht, Ideen die der normale Trabant Fahrer nicht braucht. Aber da werden wir noch von hören oder es wird nicht mehr angesprochen.

    Eigentlich kann der ganze Thread geschlossen werden, kommt nix bei raus.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Doppelt

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

    Edited once, last by Fg601 ().

  • Was Ruck Zuck angeht, Ideen die der normale Trabant Fahrer nicht braucht.

    Der Großteil seiner Vorschlägen mag wirklich nix für den 0815 Trabantfahrer zu sein, aber die Sache mit den Pleuel ist nicht mal so verkehrt, wenn ich einen größeren Fuß habe, brauche ich für Lager umbauten einen intakten Zapfen nicht runter schleifen um diesen zu schwächen, eben so bräuchte ein defekter nicht soweit runter geschliffen werden, da Ich ja Hülsen mit größeren Innendurchmesser verwenden kann.


    Bei den Nachfertigungen ist es so wie es ist, so lange noch genug Altmaterial vorhanden ist, wird es kaum Nachbauten in guter Qualität geben und da dort eh die großen Händler das sagen haben, wird auch erst mal das Altmaterial zu immer höheren Preisen angeboten.


    Wer etwas braucht zahlt auch einen hohen Preis aus Ermangelung an Alternativen.

  • man kann am Hubzapfen nix runter schleifen um was schön zu machen. Ich habe es schon mal geschrieben, Problem sind nicht die Pleuel sondern der Hubzapfen selber. Der Hätte 30 mm sein müssen und nicht 28mm. Man hat also keine Vorteile mit größeren Pleuel Fuß. Dann kommt noch der Kosten Faktor hinzu, was kostet so ein Pleuel 50€,150€?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • man kann am Hubzapfen nix runter schleifen um was schön zu machen

    Und wieso werden dann defekte Hubzapfen runter geschliffen und dann eine Hülse drüber gesetzt?

    es werden Wellen angeboten, die schon verdächtig aussehen (zusätzliche Ringe in der Presspassung, breite Außenringe der mittleren Lager, geschlitzte obere Pleuelaugen...)

    Selber habe Ich solche Wellen schon gesehen im Ungarnurlaub, dort wurden die Hubzapfen runter geschliffen, komplett eine Hülse drüber, Lager und neu verpresst, auf Wunsch wurde das ganze so Bearbeitet, das man nicht mal gesehen hat, das dort eine durchgängige Hülse drüber ist, die Hülse an der Stirnfläche mit den Zapfen verschweißt und die Stirnfläche geschliffen.

  • Die Wellen gab und gibt es noch immer bei uns. Ich weiß nicht, wer sie so baut und seit wann sie in Deutschland erhältlich waren. Aber selbst durch meine Hände sind 4 Stück gegangen, davon 2 zerbrochen. Super Bilanz.

    Ich vermute auch, dass sie aus Ungarn kommen. Dort werden auch Lagerringe IN das Pleuelauge gepresst und Pleuelaugen geschlitzt. Das sind dann "Sportwellen". Eine mit ausgeglühten Hubzapfen nach ca. 1000km hatte ich schon daheim.

    Ich habe es an anderer Stelle bereits berichtet, dass Hubzapfen zu DDR-Zeit sehr wohl abgeschliffen wurden. Ich hatte solche Teile auch schon in der Hand. Ob dazu die Ausgleichsgewichte entfernt wurden, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

  • Warum kauft ihr denn die Ungarnwellen???

  • Das wurde so nicht von Sachsenring als Reparatur frei gegeben, Pfuscher gab es allerdings schon immer.

    Ein letztes mal, bei einem 300ccm Motor sollte der Hubzapfen mind. 30mm betragen. Wir haben org 28 mm und schleifen den ab. Also wird er noch mals geschwächt und die Presspassung ist auch im Arsch.

    Was die dort in Ungern machen weiß ich nicht, wenn ich mich allerdings umschaue welche Teile aus Ungarn etwas taugen würde ich sagen die arbeiten nach wie vor ohne Anspruch auf Qualität.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich kaufe keine, mich hatte damals nur interessiert, wie ein großer Händler aus Ungarn seine Wellen Regenerieren lässt. Habe zwar auch schon welche verbaut, das waren aber nicht von mir gekaufte.