Neuproduktion von Ersatzteilen (Kurbelwellen, Kolben, Zylinder usw.)

  • Ehrlich gesagt ich will nicht wissen wie die dann aus schauen, viele deutsche Firmen bekommen das nicht mal geregelt,

    Das muss heissen "viele deutsche Firmen bekommen das nicht mehr geregelt." Dieses Land befindet sich doch in vielerlei Hinsicht im Sturzflug. Dekadenz lass gruessen. Wenn das so noch ein paar Jahre weiter geht, dann lachen uns die Chinesen so laut aus, dass man es bis hierher hoert.

  • Das muss heissen "viele deutsche Firmen bekommen das nicht mehr geregelt." Dieses Land befindet sich doch in vielerlei Hinsicht im Sturzflug. Dekadenz lass gruessen. Wenn das so noch ein paar Jahre weiter geht, dann lachen uns die Chinesen so laut aus, dass man es bis hierher hoert.

    Das könnten die schon seit Jahren, die haben jedoch Anstand.


    Komisch, dass die ganzen High-Tec Produkte aus "Entwicklungsländern" (so sieht das hier wirklich manch einer) kommen. Spezialteile aus Carbon- oder Titan, Medizinische Geräte usw. und ihr traut den Leuten keine vernünftige Kurbelwelle zu? Macht euch nicht lächerlich...

  • Wir müssen doch aber an die "Zukunft" denken. Irgendwann gibt es eben nicht mehr genügend Ersatzteile. In diesem Zeitraum, wo es noch genügend Ersatzteile gibt, müsste man also nach geeigneten Firmen suchen, damit an dem Tag wo es mit originalen Teilen knapp wird, man nicht mit leeren Händen dasteht. Ich denke in 5 -10 Jahren wird dieser Fall eintreten.

  • Wir ist gut :D ...... Was glaubst du wieviele Leute deren Autos gut laufen, sich heute darüber Gedanken machen wo sie in 10 Jahren einen Ersatzmotor oder Teile dafür (günstig) her bekommen.


    Buchsen, Gummis usw. das wird gemacht, dass ist auch kein Problem, aber es stellt sich eben keiner hin und laiert teuere Bauteile zur Neuproduktion an, wo Entwicklung, Fertigung und eine gewisse Erstabnahmemenge bezahlt werden müssen.

    Noch dazu wo es in unserer Szene zich Motorenbauer und Händler gibt, die alle mit alten Teilen zu verschieden Betrieben gehen und dort Wellen überholen lassen..........das wären die Ersten die sich erstmal zusammenschließen müßten, um was in die Richtung zu bewegen.


    Würdest du dich hinstellen und 10, 20 oder noch mehr Tausend Euro vorschießen um neue KWs zu bauen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TV P50 ()

  • Das muss heissen "viele deutsche Firmen bekommen das nicht mehr geregelt." Dieses Land befindet sich doch in vielerlei Hinsicht im Sturzflug. Dekadenz lass gruessen. Wenn das so noch ein paar Jahre weiter geht, dann lachen uns die Chinesen so laut aus, dass man es bis hierher hoert.

    Auf dem Weg zur Weltmacht sind die schon fertig mit lachen. Solange sich die deutsche Geizistgeilmentaltät weiter hält, wird sich immer einer finden der es billiger und schlechter macht. Es geht hier allen noch viel zu gut.

  • High Tech Produkte unterliegen einer völlig anderen Qualitätskontrolle und anderen Preisen. Kauf dir mal Werkzeug von China oder ähnliches was keiner kontrolliert. Gehärtete Teile mit 25HRC und so.

    Seid um 8 beschäftige ich mich wieder einmal mit einem reg.H1.1,SNV macht nicht zu,Starterklappe schließt nicht vollständig, keine Dichtung unter dem Zerstäuber,Flansch und Kammer nicht geplant. Ich behaupte das 90% nur Pfusch ist was man im Netz kaufen kann. Montag kommt der 3, ich bin gespannt.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Jens, das was du da in der Hand hältst, ist das nicht ein MEGU- Kolben? Die sind fast immer in den MAHLE- Schachteln.

  • Wenn Kolbenschmidt dann wieder die neunhunderter Kolben baut - so wie früher - wäre das schon sehr schön, dann könnten endlich wieder einige originale 311 ohne 1000er Notstandstuning mehr fahren....

  • Wie unterscheidet man dann Megu Kolben in Mahle Verpackung von echten Mahle-Kolben, wenn es den sie gab?

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • steht Mahle auf dem Kolben innen eingegossen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Nachdem wir mal ein Gussmodell vom Drosselbody des Einspritzers gemacht hatten und sogar ein Angebot vom Werkzeugbau vorliegt, stelle ich mir die Kolbenhestellung nicht sooo schwierig vor, wenngleich eine kostenguenstige Umsetzung dieses Projektes sicherlich einige Erfahrung auf diesem Gebiet benoetigt. Den Investaufwand schaetze ich mal so auf 10-15 T Euro (je nach vorhandener Erfahrung im Gussbereich und der Nutzung des "Eda-Effektes" bei den notwendigen Werkzeugmaschinen).


    Allerdings befuerchte ich, dass bei einer derartigen Kleinmenge unter einem EVP-Stueckpreis von 100 Euro nicht viel gehen wird. Nicht vergessen: Davon gehen dann ca. die Haelfte an Vater Staat und den Handel. Und die Teile fuer 50 Euro in Kleinserie herzustellen, ist schon recht sportlich. Und da sind wir auch schon wieder bei der Konkurrenz in Form von Altbestaenden. Ich denke, die Sache wird evtl. in 10 Jahren mal interessant.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Postkugel ()

  • Die Bearbeitung ist das größere Problem wo Fehler gemacht werden.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Man müsste halt mal eine bindende Petition aufsetzen zur "Sicherung der Ersatzteilversorgung in hervorragender Qualität auch in Zukunft". Dort erklärt man sich bindend bereit, zwei Garnituren Kolben abzunehmen. Erstmal.

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

  • ist das jetzt Politik?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Die ganze Diskussion ist doch sinnfrei.

    Ich gucke mal in die Glaskugel:

    Wenn einer mit den richtigen Kontakten und reichlich Spielgeld einen Vorstoß wagt, gibt es die Kurbelwellen z.B. irgendwann.

    Und wenn er die dann auf den Markt bringt wird er wegen des hohen Preises als Abzocker beschimpft.

    Wetten? ;-)

    Sorgt dafür dass die Regenerierer genügend Material bekommen und geht sorgsam damit um. Damit tut ein Einzelner schon genug.

  • Kolben sollten kein Problem sein, Problematisch wird es mit der benötigten Stückzahl wenn es über Firmen wie MZA oder ähnlichen läuft.


    Und Wellen? Warum so viele €? Wenn Ich ne Welle hinbekomme, dann sollte die schon am Serienmotor funktionieren! Aber da liegt das Problem. Die schräge Hubwange bereitet fast jedem Schmerzen. Zylinder gibt es aktuell genug, da sollte auch in 10 Jahren noch genug da sein. Es geht Mir bei den Zylindern eigentlich um tuning oder um eine Konstruktion die als Massensportzylinder bezahlbar bleibt und rund 35PS hat. Wer sowas mal gefahren ist will nie wieder Serie fahren, und die Nostalgiger haben mit den reichlichen Serienzylindern genug Material für die nächsten 50 Jahre.


    Aber bei den Wellen und den Kolben sieht das anders aus. Kolben könnte man tatsächlich mal bei MZA nachfragen. Wellen werden wenn überhaupt in Kleinserien hergestellt, denn auf anhieb da 1000 Stück zu basteln reicht das Startkapital wahrscheinlich von niemandem hier aus dem Forum?


    Ich bleib beim Thema Welle mal drann, vielleicht wird es was? Und Kolben? Sollte man sich da Gedanken machen? Ich beziehe Mich da auf der letzten Seite eigentlich auf Fremdkolben.


    https://www.facebook.com/traba…de/posts/1192093437536393


    Die Kolben hat Trabantwelt aktuell nicht mehr im Shop gelistet!

  • Ich will keine Kolben von MZA, da kann ich auch die aus Ungarn nehmen. Die Mahle sind auf jeden Fall schick, gibt es nur nicht mehr im Shop.

    bei dem Thema Wellen wurde auch schon richtig Geld in die Hand genommen, ich kann mir momentan beim besten Willen nicht vorstellen wie das günstig gehen soll. Ganz zu schweigen vom Fachpersonal der die dann montiert.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Bei Facebook hieß es "wieder lieferbar"? also könnte es sein das es irgendwann wieder welche gibt. Und das Fachperonal in Thüringen und Sachsen ist doch da? :D

  • Wie oft kann man alte Wellen regenerieren? Was sind K.O. Kriterien und wie oft kommt sowas vor? Wie viele Wellen von 10 sind im Schnitt regenerierungsfähig?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von obtampon ()

  • Man kann die Pleuelzapfen nur in begrenztem Maße überschleifen.
    Wenn man davon ausgeht, daß die in Umlauf befindlichen Altwellen im Durchschnitt schon x,x mal regeneriert sind, trennt sich die Spreu vom Weizen.


    Fg601 :
    Hast Du mittlerweile die Möglichkeit, Wellen auseinander- und wieder zusammenzupressen?
    Ich denke da z.B. an gelagerte, neue DDR-Wellen, die man ungesehen nicht einbauen will.