Komplettumbau vom 601

  • Das wird sie nie ändern, auch kaum mit dem Alter. So wie ihr die Kinder kriegt, haben wir das "meiner is..."


    Und ich weiß weder genau was Geodings ist, noch wie man das genau macht. Hab mal gehört, dass ist sowas wie ne Schnitzeljagd.

    Ich glaub Chris hats erfunden.......von ihm hab ich das zum ersten Mal damals gehört. Der hatte noch ein Navi wo man den Akku im Bollerwagen hinterher ziehen mußte:grinser:

  • :D:D

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Ich wollt Mich mal melden, im Februar-März gehts weiter. Als erstes kommt der neue Wartburgtacho 2.0 in voll LED und eine neue elektronische Zündanlage mit völlig neuer Grundplatte. Was daraus wird, wird sich zeigen. Die Zündanlage ist im vergleich zu den herkömmlichen Anlagen sehr günstig und die Grundplatte währe auch Massentauglich.


    Ich werde 2018 nur Kleinigkeiten machen und evntl. mal ne Abnahme starten. Hauptaugenmerk dieses Jahr liegt auf dem 800er Motor und einer neue und selbstgebauten 5.1 Anlage für mein Wohnzimmer.


    Fakt ist jetzt schon das die billigen Plastebuchsen die es überall gibt absoluter Scheißdreck sind und meine jetzt schon Luft haben! Ich werde anfang Sommer auf jeden Fall neue DDR Buchsen verbauen und kann jedem nur abraten diesen Schrott einzubauen!


    Verbrauch reduzieren und 5Nm mehr werde Ich im laufe des Jahres aber noch machen.

  • Danke an Postkugel! Die Messung wurde an einer NGK U1079 durchgeführt, die mit 20-27€ aktuell auch die billigste Zubehörspule ist. Leider doch keine Alternative für die Originalen, aber scheinbar eine der besten für Fremdzündungen die mit 5A Zündstrom klar kommen.


    "ich habe Deine Zuendspule durchgemessen. Folgende Ergebnisse:

    - Primaerwiderstand kalt 2,8 Ohm, warm 3,0 Ohm

    - Primaerstromaufnahme kalt 5,0 A, warm 4,5 A

    - Funkenbrenndauer kalt 4,3 ms

    - Magnetisierungszeit 8-10 ms (8ms genuegt)



    Interpretation:


    Die Stromaufnahme ist fuer die originale EBZA und fruehe MBZA's deutlich zu hoch, aber fuer aktuelle MBZA's und vermutlich auch Unterbrecherzuendung ist die NGK-Spule geeignet.



    Die sog. "blauen" Zuendspulen von Bosch (0 221 119 027), welche von edlichen Haendlern derzeit als Ersatz fuer die originalen 12V-Zuendspulen angeboten werden, schneiden bezueglich der Funkenbrenndauer etwa 18 Prozent schlechter ab wie die NGK. Die NGK-Zuendspule entspricht bezueglich ihrer Funkenleistung den originalen 12V-Trabantzuendspulen.


    Fazit:


    Sofern man ein geeignetes Steuergeraet (aktuelle MBZA) besitzt, sollte man der NGK-Spule gegenueber der "blauen" Bosch den Vorzug geben, allerdings sind die originalen Trabantzuendspulen wg. ihrer geringeren Stromaufgnahme die beste Wahl."




    Meine Meinung dazu währe das die originale Spule zwar weniger Strom aufnimmt, aber dadurch auch die reine Zündspannung und der effektive Zündstrom niedriger ist als bei den Zubehörspulen.


    Meine Selbstbauzündung wird in den nächsten Wochen auch fertig gemacht. Steuergerät ist schon da, jetzt muss noch eine Grundplatte Konstruiert werden die auch einfach nachgebaut werden kann, oder gegen eine Aufwandsentschädigung bei Mir zu bekommen ist. Steuergerät, Geber und Kabelbaum lag jetzt bei ca.130€, wenn die Grundplatte fertig ist sollte die fertige Zündung unter 200€ liegen. Frei programmierbar, ohne Magnetrotor, ohne Lichtschranke, Hallgebergesteuert.

  • Die Stromaufnahme der Spule und der daraus resultierenden Leistung statisch gemessen, d.h. Strom ran und mit Multimeter mal gemessen, hat nichts mit der tatsächlichen Stromaufnahme im Betrieb, insbesondere bei höheren Drehzahlen, zu tun. Hier spielen vor allem Gegeninduktionen eine entscheidende Rolle. Im Betrieb ist sie deutlich höher...


    Hatte bei meinem "alten " die Zündung mal über eine 8A- Sicherung laufen. .... durchgebrannt... 16A ging.



    Diese Werte dienen also maximal als grober Vergleich...

  • So, Ich habe es geschafft. Prüfstand war erfolgreich und die Abnahme dementsprechend auch.


    Ich habe noch ein paar Kleinigkeiten gemacht, wie Domstrebe hinten, Neue Federbeine hinten mit anderer Abstimmung, Trabantweltfeder vorne, leider eine 70er die Mir jetzt zu tief ist und im Frühjahr gegen eine 50er getauscht wird. Wer eine 70er Feder mit 2 Hauptlagen ohne Stuko gebrauchen kann, kann sich ja bei mir melden.


    Es sind jetzt 2 Gebläse eingebaut die jeweils per Stecker umgesteckt werden können, 1x Warmluft und 1x Kaltluft und diese werden dann per 3 Stufenschalter bedient. Absolut genial bei Stop&Go bei kälteren Temperaturen!


    Auspuff ist ja undicht geworden und wurde gegen einen Vorschaller von FG getauscht den ich neu und günstig bei einem kumpel abgestaubt habe, den ich allerdings ändern musste da er sehr bescheiden gepasst hat.


    zur Zündanlage bin ich noch nicht gekommen und das muss ich auch auf 20 verschieben, da ich aktuell wichtigere Sachen zu tun habe.


    Auf jeden Fall ist die gesammte Eintragung recht "offen" formuliert was diversen Möglichkeiten lässt.


    21er Abnahmen in dem Umfang sind bald geschichte, was da mitlerweile abgeht ist nicht normal. Mike kann ja auch ein Lied davonn singen, und auch Ich hab lange gebraucht jemanden zu finden der Plan, Sachverstand und Willen hat.


    Das Prüfstandprotokoll zeigt eine sehr nahe Deckung mit der Messung bei FG auf dem Motorprüfstand. Effektiv sind es 7Nm mehr was einfach am Einfahren liegt und Ich habe noch paar Kleinigkeiten geändert.


    Mit den Werten bei meinem ersten Motor mit Problemchen bin Ich absolut zu frieden. Wenn der 2-Kanal fertig ist und Ich den 3-Kanal noch mal nacharbeiten kann steht zu 100% ne 70+ beim Drehmoment, und das mit 10er Verdichtung.


    Protokoll kommt erst später, gras wachsen lassen ist angesagt.

  • Wenn du den Vorschaller von FG benutzt , fehlt der Heizmantel.


    Woher kommt dann die warme Heizluft?

  • Dann sind deine Infos aber locker 3 Jahre alt. Mein selber gebauter hatte schon einen Heizmantel und FG baut die Dinger mitlerweile seit fast 3 Jahren wahlweise mit Heizmantel. Problem ist nur das der Heizmantel aus dünnem Kackblech besteht und nach 3 Tagen anfängt zu rosten.

  • Der würde doch super an einen Pissmotor passen.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Was ist denn jetzt an Leistung eingetragen?

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Ich habs ja wirklich ernst gemeint , ich habe immer noch keine Heizung verbaut und suche nach Alternativen.


    Aber diese Ausdrucksweise geht an mir vorbei.:/

  • :D

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Ich habs ja wirklich ernst gemeint , ich habe immer noch keine Heizung verbaut und suche nach Alternativen.


    Aber diese Ausdrucksweise geht an mir vorbei.:/

    Minderwertiger Blechmantel aus Ungarischer Produktion mit chinesischen Rohmaterial. In Fachkreisen auch als Schrott, Scheiße, Kackblech oder alter Opelkotflügel bezeichnet.


    eingetragen ist natürlich die echte Leistung die er hat, die auch der unbedenklichen maximal zulässigen höchstleistung entspricht.