Digitalradio im 2-Takter ( DAB+)

  • Hallo,


    da der FM-Empfang ja im Trabi durch die Störungen bei laufendem Motor nicht immer der beste ist überlege ich ein DAB+ Radio einzubauen,
    hat jemand von euch eins drin und kann mir sagen ob das im 2-Takter störungsfrei läuft ?


    Wünsche noch ein schönes Wochenende

  • Ich habe im Freundeskreis einen 601 LX mit DAB+ Radio. Der läuft absolut störungsfrei, da kein HF-Signal empfangen wird, sondern ein digitaler Code, welcher erst im Radio drin zu einem NF-Signal umgewandelt wird. Du musst dann allerdings eine separate DAB-Antenne an die Frontscheibe kleben. Einen UKW-Tuner haben die meisten DAB+ Radios trotzdem integriert, sodass du die alte Antenne trotzdem noch anschliessen kannst und bei Nichtvorhandensein von DAB+ Empfang auch nutzen kannst.


    Wenn du dann noch auf den CD-Player verzichtest, kannst du es einbauen, ohne dass die Defrosterdüsen in den Weg kommen. Dieses hier ( https://www.sony.de/electronic…0bt#pdp_slideshow_default ) hat ein Kollege zBsp. in seinem 1.1er. Sieht meiner Meinung nach optisch gefällig aus.

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trabant 601 ()

  • Vielen Dank, das hört sich gut an.


    Ich denke mal man kann die Scheibenantenne auch hinten rechts in die Seitenscheibe oder auch in die Heckscheibe machen oder?
    Dann hat man das nicht so im Blickfeld

  • Was ist denn das besondere an den DAB+ -Scheibenantennen? Benötigt ein DAB+ -Empfänger bereits Antennenseitig eine spezielle Mimik, um überhaupt zu funktionieren, oder genügt eine stinknormale Empfangstechnik?


    Nach dem, was ich mir in den letzten 10 Minuten an Halbwissen angelesen habe, ist DAB+ in Deutschland im VHF-Band III angesiedelt. D.h. zwischen 174 und 230MHz, was in etwa das doppelte des VHF II - Bandes (also UKW) ist. Demzufolge müsste es doch genügen, die vorhandene UKW-Stabantenne einfach auf ca. halbe Länge zu kürzen, und schon wäre sie DAB+ -fähig!?


    Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an die Einführung des DVB-T-Fernsehens vor ca. 12-15 Jahren im UHF-Band. Für den DVB-T-Empfang genügte eine ganz primitive (natürlich sehr kurze) Stabantenne, während für den analogen Fernsehempfang auf UHF bei am gleichen Standort eine aufwändig konstruierte Richtantenne incl. Verstärker erforderlich war.


    Habe ich irgendwo noch einen Denkfehler? Zugegeben: So eine gekürzte Trabant-Antenne sähe natürlich auch doof aus.


    Gruß Steffen

  • Für solche Fachfragen müsste man vielleicht mal Google bemühen. Damals war es so das man die Antenne laut Einbauanleitung an eine schräge Scheibe montieren sollte. Bei modernen Autos geht es ja auch ohne hässliche Scheibenantenne also wird es schon Lösungen geben.

  • Interessant ist das mit dem DAB+ auf alle Fälle, nur hätte ich gerne ein Radio mit deutlich dezenterer Front. So ein brüllend buntes Ding gefällt mir im Trabi nicht.

  • Demzufolge müsste es doch genügen, die vorhandene UKW-Stabantenne einfach auf ca. halbe Länge zu kürzen

    Halbe Länge kürzen verschlechtert nur den Empfang, Antennenlängen werden Lambda 1/2 nach einer Formel berechnet und wenn ich die Antenne halbiere decke ich das gleiche Frequenzband ab.


    UKW-Frequenzen (88 – 108 MHz)
    Band III (ca. 175 – 239 MHz)


    geeignete Antennenlängen kannst du hier berechnen: http://x3d.asctec.de/res/dawidi/antenne/



    UKW Mittelwert für 98 MHZ, Lambda 1/8 sind es 38.27 cm


    und beim Mittelwert für DAB+ 207 MHZ, Lambda 1/4 sind es 36.23 cm



    Die Längenunterschiede sind jetzt nicht so groß und es gibt passende Splitter für eine normale UKW-Antenne (Google Link)



    Wie gut der Empfang im ENdeffekt ist müsste man in der Praxis ausprobieren.

  • Es gibt Antennenweichen, für die normale Stabantenne, da hast du einen Anschluss für die Antenne und jeweils einen Ausgang für Analog und Digital. Habe ich selber im Benz seit 4 Jahren verbaut, funktioniert sogar besser als die Scheibenantennen, jedoch sollte der Stab eine Wirklänge von ca 1m haben und kein Antennenverstärker.



    http://www.ebay.de/itm/ultra-l…d6557d:g:91cAAOSw8gVX8h4u


    Diesen habe Ich verbaut, wenn man andere Stecker braucht, einfach den Verkäufer anschreiben vorher.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mario-P50K () aus folgendem Grund: Link eingefügt.

  • Ich habe ein DAB+ Radio drin und einfach die Scheibenantenne mit Panzertape an den hinteren rechten Kotflügel geklebt. Funktioniert problemlos; den Funkwellen ist es egal, ob sie durch Duroplast oder Glas kommen, solange nichts abschirmt.


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von phi ()