Bei Vollgas weniger Leistung.

  • Intetessant oder nur günstig?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich versteh deine antwort/ Frage nicht?
    Eine hardi Pumpe ist mir gerade zu teuer.
    Und von der förderleistung nehmen die sich nichts nur der Druck ist mit 0.6 bar höher als bei der hardi die bei 0.2 liegen soll.

  • Das ist so meine Art zu sagen das das Teil unbrauchbar ist. :)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Achso
    Aber nochmal zum Allgemeinwissen.


    Wie viel Druck darf den Maximal auf das nadelventil drücken bevor es öffnet?

  • umgedreht, wie wenig Druck ist nötig damit das Ventil schließen kann und das sind max.0,15 bar.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Der angegebene Druck bezieht sich auf den Pumpenausgang. Du müsstest eigentlich im Versuchsaufbau testen, welche Drücke sie mit Deinen Leitungen am Vergaser aufbauen kann.
    Eventuell brauchst Du einen Druckregler und eine Rückleitung. Dann wird ein Schuh daraus.

  • Genau Du kannst einen "aufwendigen" Versuch durchführen oder besorgst dir ne Hardy Pumpe mit den 0,15 bar. Je nach dem wie viel Zeit und Geld es du dafür aufwenden möchtest.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Hallo,


    mein persönlicher Königsweg wäre, das System "Fallbenzin" zu optimieren. Also den Spritfluss so direkt wie möglich vom Benzinhahn zum Vergaser, Schlauch mit größerem Querschnitt und alle einengenden Querschnitte, wie z.B. Benzinhahn, soweit wie möglich vergrößern. Aufbohren des Hahnes z.B. war schon einmal im Forum beschrieben.


    Vorteile: Keine Mechanik zur Benzinförderung nötig und der statische Druck aufs Schwimmernadelventil bleibt bestehen.


    Meine Unbekannte wäre hier, wie der Eingang des Vergasers ausgeführt ist und ob man da noch etwas optimieren kann.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Nein. Am vergaser geht nix mehr. Das ist eine seltsame Ausführung eines nadelventils man müsste das Ventil selbst irgendwie dünner gestallten. Aber das würde auch nicht viel bringen .

  • Ich habe einen 30-er MIKUNI dran mit verdächtig-ähnlichem SNV. Benzinhahn und Dichtung überall leicht aufgebohrt, den Viertelmond zum Halbmond ausgefräst, das Röhrle aus dem Hahn entfernt, 8 mm-Leitung. Nie Probleme bei ständigem Vollgas!
    Man könne vielleicht in das Ventil seitlich die kleine Kanäle etwas tiefer feilen?

  • es kommt der Punkt da braucht man eine Pumpe, da gehe ich nicht von ab.
    Man kann sich natürlich auch mit anderen Dingen beschäftigen und seinen BH auf bohren usw. Ich fahre jetzt fast 20Jahre eine gebrauchte Pumpe, somit konnte ich sinvollere Dinge machen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Mein Ziel war "technisch-wirtschaftlich" so einfach und günstig, wie möglich. Mag sein, bei hochgezüchteten Rennmotoren hat eine Pumpe sicherlich seine Berechtigung. Ich komme bei meinen max. 11liter/100km auch ohne hin.

  • Frank, wenn du das Fummeln mit Pumpe als sinnvoller erachtest als Fummeln an der Leitungsführung, ist das deine Sache. Dennoch solltest nicht sofort andere Konzepte als sinnlos abstempeln.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: