Schaltstock zu kurz und Abblendrelais spinnt

  • Liebe Gemeinde
    mal wieder eine erlesene Auswahl mich beschäftigender Fragen, auf die ich hier keine Antwort finden konnte.


    Nach der Montage der Lenkradverkleidung und des Lenkrades (Komplettrestaurierung) ließ sich der Rückwärtsgang nicht mehr einlegen, weil die Krücke nicht weiter nach unten geschoben werden konnte. Also hab ich die Klemmung auf der Krücke gelöst und die Schaltstange etwas rausgezogen. Jetzt lassen sich alle Gänge einlegen. Allerdings schließt die Stange mit der unteren Führung direkt ab wenn die Ebene 3,4 Gang eingelegt ist. Eigentlich sollte da noch 5cm rausgucken. Andererseits schleift die Krückenkrümmung an der Lenksäulenverkleidung wenn der Rückwärtsgang drin ist.
    Ich dachte erst das Getriebe ist zu weit vorn montiert. Aber das geht ja nicht.
    Kann es sein, dass es unterschiedlich lange Krücken gab?


    Das Abblendrelais klackt und schaltet 1 bis 2 mal. Danach nur, wenn ich mit dem Finger minimalst an die Wippe stupse. Ein Ersatzrelais reagiert genau so. Die Batterie ist voll. Kann man da was nachbiegen?
    Wenn ich in der Gegenrichtung hupe das gleiche Spiel. 1-2 mal hupen, dann quäckt sie nur noch ;(
    Den Blinkerschalter habe ich gewechselt und alle Kontakte gereinigt.


    Was könnte das sein?
    ?(?(?(
    Danke für Eure Ideen.

  • Allerdings schließt die Stange mit der unteren Führung direkt ab wenn die Ebene 3,4 Gang eingelegt ist. Eigentlich sollte da noch 5cm rausgucken. Andererseits schleift die Krückenkrümmung an der Lenksäulenverkleidung wenn der Rückwärtsgang drin ist.

    Das klingt merkwürdig. Mach doch mal ein paar Fotos vom Motorraum sowie von Lenkradverkleidung/Lenkrad und Schaltgriff. Und zwar beides sowohl bei eingelegtem Rückwärtsgang als auch bei eingelegtem 3./4. Gang.

    Das Abblendrelais klackt und schaltet 1 bis 2 mal. Danach nur, wenn ich mit dem Finger minimalst an die Wippe stupse. Ein Ersatzrelais reagiert genau so. Die Batterie ist voll.

    Wie hast du das getestet? Bei eingeschalteter Zündung ohne laufenden Motor? Wenn ja: Wie verhält sich die Klemmenspannung der Batterie während des Tests? Ändert sich etwas bei laufendem Motor mit etwas Drehzahl? Ein klemmendes ist mir bei einem 12V-Trabi auch schon mal unter gekommen. Das ließ sich dann auch während der Fahrt nur noch durch manuelles Anstubsen schalten. Aber wenn selbst das Signalhorn nach und nach in einem kläglichen Quäken versiegt (ohne laufenden Motor bei eingeschalteter Zündung), klingt mir das doch eher nach einer sehr alterschwachen, oder tiefentladenen Batterie.


    Gruß Steffen

  • Vermutungen:
    Schaltstock kann im Bereich Getriebelagerung wegen starker Abnutzung durch im Fett gebundener Schmirgelstoffe (Sand, Dreck u.a.) einfach abbrechen, -knicken, - reisen. Zur Unterwegshilfe kann die Krücke so positioniert werden, das schalten noch mit den beschriebenen Symptomen grad möglich ist.
    Überprüfung: Länge Schaltstock messen, sollte 930 mm Länge haben.
    Abhilfe: neu kaufen oder verlängern, nicht grad mit Rundholz (schon gesehen)


    Abblendrelais und Signalhorn/Fanfare: Überprüfen des Masseanschluss Horn/Scheinwerfer/Relais (möglichst auch Minus-Pol Batterie zu Stirnwand, optional Getriebe Silentblock zu Getriebe Bereich Mittelrohr-Aufhängung) auf Korrosion.
    Bei hohen Widerstand reichts nicht zum Umschalten und die Hupe wird auch bei (vermeintlich) voller Batterie kläglich.
    Prüfung des Signalhorn´: direkt an Batt. anschließen, bleibt der Ton - ist der Fehler dazwischen ;)


    Und noch, wie @Fridl anmerkte, ´ne scheinbar volle Batterie sagt mal noch nichts über deren Zustand aus.

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • HAllo, die Auflösung der Quizfragen: :rolleyes:


    Nachdem ich bei einem anderen Trabi nachschauen konnte wie dort der Schaltstock verbaut ist, hab ich gesehen, dass bei uns die Führung unten falsch rum eingebaut war. X/:whistling:
    Jetzt ist alles wieder ok.
    Das Abblendrelais hatte irgend einen Defekt. Jetzt ist ein neues von TW drin und alles schaltet wie es soll. :thumbsup:


    Danke für Eure Idee´n.