Trabant 601 1.1 Umbau auf lupo gti

  • Ein schmutziges :-D


    Muss nochmal nachschauen, müsste aber das CHL ausm 3er Golf sein. 085er Bauform. Unten schön knackig kurz, oben angenehm lang übersetzt.

  • Hallo zusammen,


    ich hatte eigentlich vor im Winter ein AJV zu verbauen. Leider scheitert es bis jetzt mit einem Prüfer der mir das eintragen will. Hier in Cottbus geht garnichts und selbst bei Sparka wurde mir gesagt, dass ein Umbau auf 1.6 16V nicht mehr möglich sei. Kennt jemand einen Prüfer bei dem man anfragen könnte? Bin für jeden Tip dankbar. Gern auch per PM.


    Gruß Marcus

  • Frag beim Tautz in Berlin ob sein Prüfer das macht oder ganz vorsichtig beim TÜV Rheinland in der Alboinstr. in Berlin, da gibts einen Trabantzugänglichen Vollsachverständigen.

  • Ja, die Zeiten der einfachen Eintragungen sind vorbei, auch mein Prüfer trägt Sachen, die er noch vor einen Jahr eingetragen hat nicht mehr ein. Er meinte auch schon, das es wohl passieren wird, wenn Auffällige Eintragungen genau nachgeprüft werden, es zum Wiederruf kommen kann, hauptsächlich Eintragungen der letzten 5 Jahre stehen im Focus.

  • Hallo zusammen,


    ich hatte eigentlich vor im Winter ein AJV zu verbauen. Leider scheitert es bis jetzt mit einem Prüfer der mir das eintragen will. Hier in Cottbus geht garnichts und selbst bei Sparka wurde mir gesagt, dass ein Umbau auf 1.6 16V nicht mehr möglich sei. Kennt jemand einen Prüfer bei dem man anfragen könnte? Bin für jeden Tip dankbar. Gern auch per PM.


    Gruß Marcus

    Sparka und andere machen jetzt wohl nur noch 1,4 16V mit Leistungssteigerung auf 110PS.


    Soll das jetzt das Tuningmaxima auf orginal 1,1 Basis sein?


    Es gibt aber immer noch Prüfer die anhand von Vergleichsdokumenten alles "absegnen".


    Was aber stark bedenklich ist!

  • Thema ist doch eigentlich klar: legal wird es keiner mehr ohne weiteres Eintragen. Auch nicht anhand von "Vergleichsdokumenten". Wenn doch kann die Eintragung jeder Zeit von höherer Stelle angezweifelt und zurückgezogen werden.


    Wenn mehr Leistung sein soll dann muß eine Karosse verstärkt und anschließend auf dem Prüffeld zerstört werden.

  • Umso teurer werden dann wohl die Kisten wo das schon seit Jahren eingetragen ist.Wenn denn mal welche angeboten werden.

  • Und es ist wie es war (ohne das ich den genauen rechtlichen Rahmen kenne)

    Wenn etwas ordentlich gebaut ist und der Prüfer in der Lage ist bzw sich zutraut es einzuschätzen

    kommt es zu Eintragungen jeglicher Art.


    Ob es dann später hält ist die nächste Frage.


    Selbst bei Serienmotoren und sportlicherfahrweise neigt das Serienfahrwerk am 601 zu unschönen Überlastungsschäden.


    Ist es denn aber nicht schon immer so das ,die Kontrollorgane egal welche Umbauten am Fzg. gemacht wurde das Fzg. erstmal stehen lassen können?

  • Wenn ein berechtigter Anfangsverdacht vorliegt, eigentlich schon immer.


    Aber das setzt auch Kenntnisse beim Kontrollorgan voraus. Und da gibt es solche und solche - reine Verkehrsüberwacher und Spezis wie die eine oder andere Soko mit Fokus auf tief & laut erkennt die meisten ihrer Schweinchen schon am Gang. Der Rest überlegt manchmal noch laut über den Unterschied von H und 07....


    Und da neuerdings auch einen erkennbaren (politischen) Willen gibt, diesem Thema mehr Aufmerksamkeit einzuräumen, wird dort auch genauer hingekuckt.

  • Es ist schon toll, wenn du angehalten wirst von einen Schüler der Polizeischule und der Grund der dir mitgeteilt wird "Ihr Kennzeichen ist abgelaufen!"


    Er hat einfach mal mein Saisonkennzeichen 03-10 als Kurzkennzeichen eingestuft mit Ablaufdatum 03.10. und hat es erst eingesehen, als nach 10 Minuten Diskussion sein Ausbilder dazu gekommen ist.


    So ist es auch bei vielen Umbauten an Fahrzeugen, unwissende Beamte die den großen Fang wittern und einen erstmal Zeit und Geld kosten.

  • Oder man wird angehalten weil die nur gaffen wollen.