Neue ordentliche Scheibenwischer

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Mir wirft sich auch immer wieder die Frage auf : die grauen Gummis sollen entstanden sein wegen der Knappheit der Zuschlagstoffe für schwarzen Gummi.

    Ich habe aber noch nie Autoreifen aus grauem Gummi gesehen, obwohl dort ja eigentlich der größte Einsparpotenzial gewesen wäre.

  • Ja, das war aber so n spezieller den es in der DDR nicht gab.

  • Mir wirft sich auch immer wieder die Frage auf : die grauen Gummis sollen entstanden sein wegen der Knappheit der Zuschlagstoffe für schwarzen Gummi.

    Ich habe aber noch nie Autoreifen aus grauem Gummi gesehen, obwohl dort ja eigentlich der größte Einsparpotenzial gewesen wäre.

    Siehe Weißwandreifen. Das weiße Gummi ist nicht so widerstandsfähig, deshalb war nur die Profilfläche aus dem teuren schwarzen Gummi.

    Warum sol das bei Scheibenwischern nicht auch so gewesen sein?

    Bei den Zierleisten wirds dann unglaubwürdig ;)

    Es gab doch für den Trabi fast alle Gummi- und Plasteteile auch in grau.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • Der Hauptanteil bei einem Weißwandreifen ist schwarzer Gummi, die weißen Seiten sind nur eine dünne aufvulkanisierte Schicht. Rein weißer Gummi ist auch ohne Zusätze die ihn stabiler und Abriebfester machen.

    Fahrradreifen gab es ja auch in grau. Warum dann keine Autoreifen?

  • Fahrradreifen gab es ja auch in grau. Warum dann keine Autoreifen?

    Das lag daran, das Autoreifen nach Abnutzung wieder neu Vulkanisiert wurden, was bei Rußfreier Mischung nicht möglich gewesen wäre und dazu hat Rußfreier Gummi auch andere Eigenschaften, die Ihn für die Reifennutzung unbrauchbar machen.


    Bei Fahrradreifen ist es da nicht so Kritisch, da konnten man Grauen und weißen Gummi nutzen.

  • OK, das mit dem Runderneuern leuchtet mir ein. Damals hat man ja für eine lange Benutzung produziert, mit der Möglichkeit der Wiederaufarbeitung.

    Heute nur noch für kurze Zeit und die Optik muß stimmen.

  • Adaptersuche


    ich habe mir aus Ungarn diverse Wischerarme vom Trabihändler mitgebraucht.. Pal und die alten..


    PAL - Bajonettverschluss... es gibt keinen Adapter - der von Bosch Universaladapter passt nicht


    Die alten gebogenen - passen ebenfalls nicht in den Adapter...


    Weiss jemand wo man einen Adapter - der passt - bekommen kann?

  • Normalerweise mußt du das Wischergestänge auch ersetzen. Die Klassik-Aufnahmeachsstümpfe sind andere als die vom PAL.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • Mach doch einfach die Gummis ab und an deine bisherigen Wischer wieder dran.

  • Der Bosch paßt aber doch gut auf die Pal-Arme? Die alten Hakendinger sind das Problem.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Mach doch einfach die Gummis ab und an deine bisherigen Wischer wieder dran.

    Normalerweise sucht man einen Gummi vergeblich an einem Wischerarm.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Das stimmt nicht

    Klär mal auf, bitte. Soweit ich weiß, werden die Klassikarme mit einer seitlichen Schraube fixiert, während die PAL-Arme auf einen Konus gezogen werden.

    OK, ich hab damals auch das Gestänge gewechselt, vielleicht ist das nicht nötig.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • Die werden unterschiedlich befestigt, das stimmt. Aber auf der gleichen Welle, da hat sich bei der Umstellung der Wischerarme nichts verändert. Man hat nur diese dauernd wackelige Verschraubung durch eine Spannzange ersetzt, die allerdings nur noch mit Spezialwerkzeug zu lösen ist.

  • Dauernd wacklig? Das wär so ziemlich die letzte Stelle, die mir als problematisch eingefallen wäre.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")