Krümmerbau aus Edelstahl

Hallo zusammen,

in Kürze steht ein größeres Update der Forensoftware an. Da der Umfang noch nicht genau abschätzbar ist, wird das Forum einige Zeit (Stunden/Tage?) offline sein.
Das Installieren des Update wird aus zeitlichen Gründen kurzfristig und ohne weitere Ankündigung geschehen.

Vielen Dank für Euer Verständnis,

Jan
  • Grüßt euch,


    Ich hab mal eine Frage an euch:
    Kann der Krümmer so funktionieren?


    Was mich persönlich stört:
    -Der Winkel vom außenliegendem Abgasrohr in den Sammler ist etwas steil. Strömungstechnisch sicherlich ungünstig.


    Komischerweise íst der Krümmer, bis auf den Rohrdurchmesser, annähernd originales Maß.


    Hatte bis jetzt immer nur Eigenbaukrümmer gesehen, die erst kurz vor dem VSD zu einem Rohr zusammengelaufen sind.

  • Vorteile erstmal gar keine. Wenn es so "gut" oder "schlecht" funktioniert wie original, bin ich zufrieden.
    Der Krümmer soll in Zukunft mit einem Edelstahlauspuff (Originalmaß) harmonieren. Und wenn man schon umrüstet, dann komplett. So halbe Sachen mag ich nicht.
    Ich erhoffe mir nur die Meinung von dem ein oder anderen erfahrenen Tuner/Zweitaktspezialist, ob das so klappen könnte. So ein Zweitakter ist ja abgastechnisch doch nicht so unkompliziert.


    Vlt. schaut sich das einer an und sieht sofort: "Das kann so nicht passen und wird deutlich schlechter laufen als original"

  • Grundsätzlich wird bei dieser Konstruktion nicht viel anderes an Drehmoment / Leistung rauskommen wie original - beim Original-Motor.
    Ich würde die Übergänge vom jeweiligen Zylinderflansch zum Rohr möchlichst ohne Stufen gestalten und die Zylinder-Rohre nicht viel höher als original, da es sonst zum Kühllufthegäuse womöglich arg eng wird. Bei Deiner Zeicnung sieht es ziemlich danach aus.


    Ansonsten, gutes Gelingen! :)

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • Wieviel Volumen hat der Krümmer zum Schluss?
    Wenn er identisch zum Original gebaut ist kann es gehen, muss aber nicht. Stichwort Wärmekapazität und Abstrahlung.


    :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Moin,


    aus dem Bauch raus ist es zu steil.


    Wenn du kannst versuche doch mit einem Bogen auf das andere rohr zu stoßen. Dieser könnte schon fast bis zum letzten bogen vor dem VSD gehen.
    Der ausschnitt wird dann zwar länger, da das Rohr recht flach einläuft aber das sollte erstmal kein Problem geben.


    Zudem kommen die Längen besser aus.


    Soll der Mantel für die Heizung Original bleiben (Formtechnisch, nicht mat.) ?
    Entfällt dieser ?


    Ich habe auch schon diese krümmer gesehen die kurz vor dem VSD zusammenlaufen. Optisch waren diese recht Symmetrisch.


    Aber ich denke alle Versionen stehen Leistungstechnisch im Einklang der Originalen Anlage, solange da kein spezieller Motor usw. mit einwirkt.


    Gruß Sascha

  • Prinzipiell ist Edelstahl strömungsgünstiger als alles andere, nur Titan währe noch besser. Problem bei Edelstahl ist die Temperatur. Edelstahl ändert die Schallwellengeschwindigkeit deutlich mehr als Guss oder ST-irgendwas! Du müsstest die Wärme im Krümmer speichern, das bedeutet aber das deine Heizung sinnlos währe.


    Den Stoss würde Ich so nicht bauen, sondern statt dem geraden Stück dort einen Bogen verwenden um die Gase schon richtung VSD zu lenken bevor sie in das dicke rohr übergehen, so wie Ripper das schon erwähnt hat.


    Das Volumen kann beim Serienmotor nur minimal vergrößert oder verkleinert werden, das solltest du vorher mal ausrechnen.


    Ansonsten eine sehr vernünftige Idee, falls Du keine Platzprobleme bekommst!


    Falls da unbedingt eine Heizung dran soll, nehm dickwandigere Rohre um die Abkühlung zu reduzieren!

  • Erst einmal vielen Dank an alle Beteiligten.


    Ich werde einige Sachen, die hier geschrieben worden sind, beachten.
    Heizungsblech soll übrigens wieder drauf kommen. Aber erst ganz zum Schluss, wenn alles passt.


    Besonders interessant finde ich die Tests von @Fg601. Ich werde vom Querschnitt her wahrscheinlich den Mittelweg seiner beiden getesteten Rohrdurchmesser gehen und es bei den 44,5 mm belassen (1,5 mm Materialstärke). Aber das steht noch nicht 100 % fest. Eventuell gehts vom Volumen auch noch mehr in Richtung Serienkrümmer.

  • Prinzipiell ist Edelstahl strömungsgünstiger als alles andere, nur Titan währe noch besser.

    Was hat die Wärmeleitfähigkeit eines Materials mit der Strömungsrate zu tun?


    Edelstahl ändert die Schallwellengeschwindigkeit deutlich mehr als Guss oder ST-irgendwas! Du müsstest die Wärme im Krümmer speichern, das bedeutet aber das deine Heizung sinnlos währe.

    Edelstahl ändert nicht die Schallwellengeschwindigkeit! Edelstahl ist ein schlechter Wärmeleiter und nimmt dem zu Folge schlechter Energie auf um sie nach außen ab zu geben. Dadurch bleibt mehr Energie im Auspuff die zur Entleerung und Füllung genutzt werden kann.
    Wenn Du Wärme im Krümmer speichern möchtest, dann ist ein dicker Gusskrümmer die 1.Wahl!


    Falls da unbedingt eine Heizung dran soll, nehm dickwandigere Rohre um die Abkühlung zu reduzieren!

    Je dicker die Wandstärke um so mehr Energie kann aufgenommen und gespeichert werden, gut für die Heizung, schlecht für die Leistung.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Was hat die Wärmeleitfähigkeit eines Materials mit der Strömungsrate zu tun?

    Edelstahl ändert nicht die Schallwellengeschwindigkeit! Edelstahl ist ein schlechter Wärmeleiter und nimmt dem zu Folge schlechter Energie auf um sie nach außen ab zu geben. Dadurch bleibt mehr Energie im Auspuff die zur Entleerung und Füllung genutzt werden kann.Wenn Du Wärme im Krümmer speichern möchtest, dann ist ein dicker Gusskrümmer die 1.Wahl!


    Je dicker die Wandstärke um so mehr Energie kann aufgenommen und gespeichert werden, gut für die Heizung, schlecht für die Leistung.

    da du ja zu 1. was geschrieben hast würde mich mal interesieren was du damit meinst? denn da steht nichts von Wärmeleitfähigkeit!


    Falls Ich Dir jetzt auf den Schlips trete tut Mir das leid, aber manche Sachen finde Ich anmaßend!
    http://www.leifiphysik.de/akustik/schallgeschwindigkeit


    Und wenn hier jemand auf God Father of Tuning macht ist das schön, aber sachliche Beiträge sofort veruchen ins negative zu ziehen finde Ich unterste Schublade!


    Ein Auspuff funktioniert nicht mit Gas, sondern mit Schall! Und wenn Du nicht weist wie sich die oberfläche eines Materials auf Schallwellen auswirkt, dan ist das in ordnung, aber dan mach deine Unwissenheit nicht zu deiner Waffe um andere dumm da stehen zu lassen!


    Zum Thema Edelstahl und Wärme hast Du recht, allerdings hat V2A genau desshalb einen entscheidenen Vorteil gegenüber allem anderen, nur Titan ist da noch etwas besser, aber das führe Ich hier nicht aus, denn Ich habe keine Lust auf "Ich weis mehr wie Du" Stichelein.


    Und zu 3. habe Ich genau das geschrieben was du kritisieren wolltest. Ich meinte da auch die Abgasabkühlung! Und wenn Das deine Antwort zu 3. ist haben Alle vor Dir scheinbar alles falsch gemacht?


    Aber egal, Es gibt halt die Stars, und es gibt die Fußabtreter.




    Und für alle die mal die auf die Schnelle wissen wollen warum Edelstahl: http://www.langtuning.de/textversion/Lexikon/edelstahl.html


    Allerdings ist das nur eine grobe Beschreibung, da kommen noch Schalleinwirkungen auf die Abgaswelle hinzu.

  • komisch, per Pn schleimst du mich voll weil du keinen Plan hast und hier willst du mich dumm anmachen oder wie?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Prinzipiell ist Edelstahl strömungsgünstiger als alles andere, nur Titan währe noch besser

    Wenn du hier strömungsgünstig schreibst, sprichst du von Gasmasse und V2A ist nicht strömungsgünstiger als andere Materialien mit entsprechender Form und Oberfläche. Schallwellen hingegen lassen sich von der Temperatur beinflussen, je größer die Temperatur um so größer die Schallgeschwindigkeit und das hat wiederum mit der Wärmeleitfähigkeit eines Materials zu tun. An stelle von V2A kann man genau so die Bauteile keramisch beschichten oder einfach auf die gute alte Ölkohle warten, die eine hervorragende Isolierschicht ist.


    Ein Auspuff funktioniert nicht mit Gas, sondern mit Schall! Und wenn Du nicht weist wie sich die oberfläche eines Materials auf Schallwellen auswirkt, dan ist das in ordnung, aber dan mach deine Unwissenheit nicht zu deiner Waffe um andere dumm da stehen zu lassen!

    Das habe ich auch nicht behauptet. Ich bin auch nicht verpflichtet jedes mal beim Urschleim mit Erklärungen an zu fangen,zumal das alles schon mind. einmal hier irgendwo steht.



    Zum Thema Edelstahl und Wärme hast Du recht, allerdings hat V2A genau desshalb einen entscheidenen Vorteil gegenüber allem anderen, nur Titan ist da noch etwas besser, aber das führe Ich hier nicht aus, denn Ich habe keine Lust auf "Ich weis mehr wie Du" Stichelein.

    Wenn man hier fachlich anfangen will zu diskutieren, dann muss man auch damit rechnen das andere mehr wissen. Dann sollte man aber auch nicht auf beleidigt machen und irgend was von Sticheleien quatschen.


    Und zu 3. habe Ich genau das geschrieben was du kritisieren wolltest. Ich meinte da auch die Abgasabkühlung! Und wenn Das deine Antwort zu 3. ist haben Alle vor Dir scheinbar alles falsch gemacht?

    Dein Problem ist, wie viele andere vor dir auch die meistens mit Simson zu tun haben, das sie denken Trabant ist das gleiche wie Simson. Das das nicht stimmt, wirst Du bei deinen Bastelleien mit Sicherheit noch fest stellen. Zu deiner Enttäuschung muss ich dir leider sagen, das Edelstahl als Multiport-Krümmer am Trabant keine leistungssteigernden Eigenschaften zum Stahl oder Guss hat. Genau genommen hat Edelstahl sogar Nachteile in der Festigkeit und Verarbeitung, aber das wirst Du sicher noch widerlegen.
    Einen schönen Gruß vom God Father an den Fußabtreter


    Ps mit den unsachlichen Kommentaren von Beitrag 11 hast du den Telefonjoker und den Besuch bei mir verspielt. ;)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Frank, ich schleim per PN nicht rum, sondern ich versuche an Infos zu kommen um mir tagelange fummelein zu sparen! Denn wie Low das schon mehrfach kritisiert hat ist die schwachsinnige Geheimnistuerei in der Trabantscene noch deutlich schlimmer als bei den Simsonleuten! Denn die Simsonleute machen wenigstens kein Geheimnis um grundlegende sachen, aber die Trabantfuckler denken alle sie seine die Helden im Erdbeerfeld und rücken nicht mal mit den banalsten sachen raus. Ich unterstelle da einfach mal Schadenfreude!!! Denn Mir ist unbegreiflich warum jemand oberflächliche Details zum Einlass zurückhällt, oder erst nach tiefen bohren ein paar Steuerzeiten raus rückt obwohl das alles sachen sind die eigentlich selbstverständlich sind! Hier werden sachen einfach unter den Tisch gekehrt wie 2 Stehbolzen Diagonal um zu verhindern das bei gemachten Zylindern der Fuß abreist! Da scheinen einige schadenfroh zu sein wenn das den "Neulingen" passiert? Da Ich aus der Simsonscene komme und fast 20 jahre motoren baue ist ein Simsonmotor pillepalle, allerdings sind einige bauliche Details beim Trabantmotor sehr bescheiden, und Drehschiebereinlässe mit einem Vergaser ist selbst für Mich Neuland! Auch die ganze Achs und Bremsmimik vom Trabant ist "fast" Neuland! Aber selbst da wird drumrumgelabert anstatt zu sagen so, so, so und so ist das gut und fertig!?


    Und genau desshalb "schleime" Ich! Denn wenn ich direkt frage bekomme ich keine Antwort, sondern nur drumrumgerede, und das nervt mich tierisch! Und das ist bei fast allen aus der Trabantscene mit denen Ich mich bisher unterhalten habe!


    Ich beantworte jede Frage zu der Ich eine Antwort habe!!! Und wenn jemand vin Mir wissen will welche Steuerzeit am Einlass immer funktioniert, dann sage Ich ihm das! Denn Ich finde es echt scheiße wenn ich weis das sich da jemand mühe gibt und was vernünftiges bauen will, aber grundlegende Fehler macht weil Ich es ihm verheimlicht habe!


    Und hier sage Ich jetzt !DANKE! für deinen Auslasstip beim Serienkopf! Ohne Dich hätte ich das fast 10 grad mehr gebaut!


    Aber genau da ist das Problem!
    Ich habe dich 3 mal höflich gefragt, aber erst nach dem 3. mal habe ich eine vernünftige Antwort bekommen! Warum?


    Ich will einen ersten Motor bauen damit meine Frau an die Arbeit fahren kann, und da ich rechmerisch nir auf max. 50ps und 70nm komme, wollte ich nur wissen ob das so klappt!


    Problem ist hier die Serienoptik! Ich muss einen Seriennahen Auspuff drannbauen und habe nur gedrehte Serienköpfe!


    Wenn ich einen Motor mit 70Ps+ bauen will, dann mach ich das. Da brauche Ich keine Hilfe. Und da ich aktuell auch einen 700er in Angriff nehme der auch für die Mutti ist habe ich auch da Probleme mit grundlegenden sachen.


    Einen 70 oder 80 oder 90 oder 100ps+ Motor zu bauen ist für mich einfach! Da baue Ich 2 Auspuffe dran und 2 Membranekästen und gut.


    Mein Problem ist der eine Vergaser znd der eine Auspuff! Aber da wird ein Wekchen drum gemacht als währe der 45Ps Motor der heilige Gral!?


    Und Ich bin Mir sicher das es unzählige Leute gibt die das ähnlich sehen wie Ich.

  • Turbolader , Gas zum Lachen , Wassereinspritzung , Titanpleuel usw .
    Zu einer gelegentlichen Geheimnistuerei im Forum sage ich jaein . Die Geheimhaltung ist andererseits berechtig ; oder hat eine Fragesteller schon einmal was rüberwachsen lassen ?
    Gruß!

  • Denn wie Low das schon mehrfach kritisiert hat ist die schwachsinnige Geheimnistuerei in der Trabantscene noch deutlich schlimmer als bei den Simsonleuten! Denn die Simsonleute machen wenigstens kein Geheimnis um grundlegende sachen, aber die Trabantfuckler denken alle sie seine die Helden im Erdbeerfeld und rücken nicht mal mit den banalsten sachen raus.

    Mein Lieber Nils
    Ich weiß nicht warum Du hier so einen Aufstand um solche banale Sachen wie Steuerzeiten bla bla bla wegen lächerlichen 45 Ps machst. Das willst du doch nicht wirklich vor gekaut bekommen wenn du in der Lage bist mal so eben 100+ Ps zu realisieren. Theoretisch könntest Du das von Ronny rechnen lassen, hat er für andere auch gemacht, den brauchst Du warscheinlich nicht so zu betteln wie mich, oder doch ??
    Der Weg an die Informationen zu kommen ist eigentlich ganz simpel, Du kaufst einen Motor von mir und schon hast Du alle Daten die Du wissen möchtest. Ich sehe nämlich überhaupt keinen Grund dafür hier jeden der mich da nach fragt den Kram zu erklären. Das ist nämlich Fleißarbeit verbunden mit enormen Zeitaufwand und entsprechenden Kosten.
    In dem SinneRuck Zuck schauts so aus

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • naja, wenn die welle es mitmacht sind 100ps kein problem, allerdings sind die hoch geschätzten rallyemotoren an ein reglement gebunden, und da ist eben bei 75-85ps schluss weil der einlass im weg ist. Ich kenn ein paar daten von ronny, und da weis ich warum da eben nicht mehr geht. Und ronny weis das auch. Nur kann der nicht einfach drauf los bauen, denn da sagt die technische Abnahme dan halt. Siehe FZ mit den 5-kanalern.


    und 100ps+ sind nicht das problem, sondern die haltbarkeit der welle und der aufwand! wie schon geschrieben sind da mit 2 vergasern und 2 auspuffen alle grenzen offen, allerdings gibt es keine Welle die das dauerhaft mitmacht. Und zum thema Welle sage ich am besten nichts, denn die ganze Oldshoolbauweise finde ich im 21 jahrhundert schon ......... Zum thema wuchten sage ich auch nichts.


    Und ich kauf keine Motoren, sondern nur Teile wo die einzelanfertigung mangels Maschinenpark für mich zu teuer wird!


    Und 300€ für einen satz rohköpfe um die 45ps zu überschreiten lasse ich mal außen vor, ich mach ja viel mit, aber das ist nicht teuer sondern absoluter irrsinn!


    Bei Ronny mus ich nicht betteln, aber der ist eben nicht so Bewandert wenn es um so kleine Wurstmotoren geht. Du bist auf der Alltahgsschine nun mal Ansprechpartner nummer 1.


    Die ganze Drehschiebermimik ist absolut Neuland, aber eine coole geschichte sofern man nicht vor eine Nierenbreite steht die baubedingt schrott ist! Und da währe ich eben froh wenn mir jemand ein paar eckdaten gibt damit ich nicht 200 mal versuchen mus bis es geht! Und desshalb baue ich auch nebenher den 700er, da wird einfach mal geguckt warum die Trabileute schweißperlen auf der stirn bekommen wenn das wort "Schweißen" fällt. :D