Kurioses bei E*** Teil 2

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Die Teile finde Ich sowas von Unpraktisch, da man die Werkzeugfächer nicht ausziehen kann.

  • Stimmt. Aber ich hab trotzdem noch 3 Stück davon. Weghauen und neue kaufen wollte ich nicht. Wenn man vernünftig sortiert, geht das schon und das lästige Schubladenöffnen entfällt auch.

  • Wenn ich so einen Werkzeugschrank hätte, würde ich ihn wahrscheinlich auch nicht wegschmeißen, kaufen würde ich mir den aber auch nicht und das vergammelte Ding aus der Anzeige wäre mir auch nicht mal 10€ wert.

  • Auf Arbeit - bei oft täglich mehrfach wechselnden Einsatzorten - ist ein Werkzeugwagen sehr praktisch (wenn auch m.E. nur MIT Auszügen wirklich).

    Zu Hause würde mir das Ding aber nur im Weg rumstehen. Das meiste Wzg. hängt schön übersichtlich an der dazugehörigen Werkstattwand - die Garage ist direkt nebenan mit Verbindungstür. Selbst wenn ich (im Sommerhalbjahr fast ausschließlich) unterm Carport oder auf dem Hof schraube, sind es immer nur wenige Schritte ins Werkzeugdepot. Und die schaffe ich noch ganz gut...:grinser::zwinkerer:

  • Normalerweise werden diese Adjutant-ähnliche karren (auch mit schlimmeren Optik) wesentlich teurer angeboten. Schon gar wenn der Verkäufer ein Vintage/Mancave-Vorstellung dabei hat...

    Als ich allmählich aus meiner Kiste hinaus wuchs - es lag mehr daneben als drin, war ich sehr von deren Gestaltung eingefangen, aber wo ich hier mit dem Raum wuchern muß, kam mir glücklicherweise ein günstiger SW-Stahl Karre mit 9 leeren Schubladen über den Weg gerollt. Anfangs waren da noch zwei Schubladen frei, und wie das so geht, überlege ich mich zZ ob ich das Holzwerkzeug nicht anderswo unterbringen kann...

    Und die sechs bis zehn Meter vom Werkbank/Karre zur geöffneten Haube gehen, hält die Gelenke geschmeidig....

  • Werkstatt Holz/Metall sind bei mir 2 komplett verschiedene Räumlichkeiten. Sollte man auch konsequent trennen schon der Brandgefahr wegen.

  • "Gesegnet sind die, die sich für jeder Zünft ein gesondertes Atelier leisten können."



    Wollen.....


    Wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch....

    Oder Cognac....

  • Frei nach dem Motto mein Grundstück ist nicht groß aber hoch.

    Man hat dann lediglich ein klein wenig mehr Aufwand die Höhenunterschiede praktikabel zu beherrschen.

  • Für die Menge der mittlerweile benötigten/angesammelten Menge Werkzeug ist ne profane Werkzeugwand schlicht zu klein.

    Ringschlüssel, Maulschlüssel, gekröpft, gerade, sämtliche Hämmer (Ausbeulwerkzeug etc.) Schraubenzieher, sämtliche Zangen und bumms ist der erste Wagen voll.

    Feilen, Steckschlüssel, Spezialwerkzeuge, Nüsse, Knarren, Dremos etc....

    An der Werkzeugwand hängen nur noch meine Luftwerkzeuge, Brille, Mickeymaus, Flaschenöffner.

  • Flaschenöffner hängt bei mir direkt neben dem Lichtschalter ;-)

    Mein Plan ist perspektivisch auch ein extra Kabuff zum Schweißen und ein Raum zur Holzbearbeitung, schön mit Hobelbank und so.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ich werd halt auch schon älter, die Groschen fallen etwas langsamer. 😁

  • Juchu ich bin reich......... verkaufe ich morgen gleich 20 Stück:D

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Oh Manno ihr könnt einem auch alle Hoffnung nehmen;(

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)