Kurioses bei E*** Teil 2

  • Ich kann mich noch gut an das Uraltteil zu DDR-Zeiten bei unsern Großeltern im Garten erinnern. Erstmal anmachen und warm werden lassen, dann mit viel Feingefühl am Drehschalter einen der wenigen Sender suchen. Das Bild war so schlecht, das man nur mit viel Abstand einigermaßen gut was erkennt hat und der Ton kam auch nur mit starken Rauchen.

    Das alte große Röhrenradio läuft noch immer, da ist der Klang super. Nur die Frequenzen gehen noch nicht so weit, wie es heute üblich ist.

  • Als vor Jahren unser Röhrenfernseher eine ungelenkte Staubsaugbewegung zu Opfer fiel, war ich gezwungen mich in diese digitale Flachfernsehertechnik zu vertiefen und nach zwei Monaten wüsste ich vor allem was ich nicht wollte; zB viele Nebenwirkungen des HbbTV-Protokoll. Die Pansinette gefragt inwiefern sie das Gerät vermisste.

    Eigentlich kaum.

    Das Geld, daß sonst zum Kabelfernsehenlieferant ging, haben wir dann in einem NAS gesteckt und das Geld, daß einen Fernseher werden sollte, verwandelte sich in einem Drittrechner, der Tagsüber für die Arbeit zum bequemen Korrekturlesen in Liegeposition dient, und abends allerhand aus dem Web serviert. Die öffentliche Sender bieten da mittlerweile alle eine ausreichende Qualität. Wir leben ja noch pre-4K.

  • Was mich nervt, die ständig neuen Kabel und Anschlüße an TV, Resiver, DV-Player ect. Man kauft aus welchen Gründen auch immer, irgend ein Gerät neu und schon haben sich die Stecker wieder geändert und man muss Adapter besorgen. Oder die nötigen Kabel sind nicht mal mehr im Lieferumfang enthalten. Oder man benötigt zwingend Internet. Ich erkennen hier und da auch die Vorteile, manchmal dürfte es bitte aber auch wieder etwas analoger oder verbraucherfreundlicher sein.

  • Wird es aber nicht mehr. Also heißt es: bewahren und erhalten, solange es geht (ist ja nebenbei auch ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Recourcenschonung, Müllvermeidung, Klimaschutz...;)).

  • https://www.ebay-kleinanzeigen…e-ddr/1529460683-216-7932


    Der war 2009 auch auf´m Murmeltreffen 8)

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Gehörte der nicht zwischenzeitlich mal zu Tim seinem Fuhrpark?

  • Gehörte......Ein Wabantfahrer wollte den unbedingt für sich......

    Offenbar doch nicht...

    Aber zumindest hat er jetzt eine gültige HU und könnte auf die Straße. Das wäre bei mir in 10 Jahren noch nicht passiert :thumbup:

  • Ihr seht ein Bild von einem Auto und wisst sofort wem der Wagen gehört oder mal gehörte?

    Das ist ja echt abgefahren!

  • Tomsailor das Auto ist ja auch ein wenig auffällig.


    Es gibt Menschen die erkennen die Leute nur am Auto wieder :D

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Autos und Kennzeichen kann man sich auch besser merken als Gesichter. :D

  • Simmt tatsächlich: Wenn ein Bekannter sich ein anderes Auto anschafft, dauert es immer eine kleine Ewigkeit, bis ich den damit wieder erkenne und (zurück-) grüße. :zwinkerer:

  • Also mir, als jahrelanger Segler, geht es so eher unter Bootsfahrern mit ihren Freizeitschiffchen. Jetzt, wo ich mein Boot in Rostock habe nicht mehr ganz so krass, aber vorher auf den Rheinsberger Gewässern, da kannte ich nahezu jedes Boot. Und in der Kneipe oder auf Dorffesten hieß es dann nur, ach schön, du bist der mit dem und dem Boot, oder das ist doch der mit jenem Boot..und so in der Art.

    Naja. So gibt es bestimmt noch mehr Beispiele für sowas, vllt. unter Reiter, Radfahrer, Astronauten.... *gg*

  • Es stand hier mal in der Zeitung, daß ein recht hoher Prozentsatz der Leute genau weiß, welche Optionen die Nachbarn an ihre Autos haben.

    Ich weiß bestenfalls die Farbe...

  • Fernsehen?


    Hallo Tim, wie kommst Du zu unserem (dem meiner Eltern damals) alten Fernseher ? :top:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

    Edited once, last by Atomino. ().

  • Hab ich das noch nie erzählt? Das ist (der Kenner erkennt es) ein Rafena Start 1. Einer der ersten s/w TV Modelle in Großserienproduktion der DDR.


    Der war schon kaputt als ich ihn zur Deko kaufte. Im Keller stand noch so ein Gerät was kein TV-Tuner hat, also mehr ein Monitor (sowas stand in Kaufhäusern mit Werbefilmen über z.B. Videoplayer).

    Das hab ich da reingebastelt und da wir hier über Satelit schauen und das Gerät zur Einspeisung Scart hat, ist das ein Minireciver dran.


    Läuft zum Abendbrot "mein Lokal dein Lokal" oder ähnliches......