Trabant 1.1 Universal: ungefähre Einschätzung

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Hallo in die Runde der 1.1-Spezialisten! :)


    Da ich aus dem 601er Bereich stamme, bitte ich hier um die ungefähre preisliche Einschätzung eines Trabant 1.1 Universal, der mir angeboten wurde.
    Mir ist bewusst, dass die Einschätzung nur anhand meiner Erzählung nicht exakt getroffen werden kann. Ich selbst habe das Fahrzeug auch noch nicht gesehen und habe keine Bilder.
    Die Auflistung im folgenden fußt lediglich auf mehrere Erzählung, die mir zugetragen wurden.


    Es handelt sich um einen 1.1er Universal aus 1990, er wurde vor wenigen Jahren aus Ungarn reimportiert und hat deutsche Papiere, TÜV ist nicht vorhanden.
    Er ist 30.000 km gelaufen (wir gehen einfach mal davon aus, dass diese Angabe stimmt) und angeblich weitestgehend rostfrei (schauen wir mal...).


    Zum Negativen:


    Er hat einen Frontschaden erleiden müssen, der im Anschluss nicht fachgerecht repariert wurde. Das Fahrzeug wurde irgendwie zusammengestümpert.
    Die Front muss also definitiv auch blechmäßig überarbeitet/instandgesetzt werden. Laut Aussagen des Besitzers inkl. Abnehmen der vorderen Pappen, wobei mir nicht bekannt ist, ob die Radhäuser betroffen sind.


    Es wurde versucht den originalen Motor auf eine Einspritzanlage umzubauen. Der Umbau ist wohl nicht so recht gelungen. Im Zuge des Umbaus ist aber der Kabelbaum zerschnitten worden ( :S=O ).


    Das Fahrzeug ist nicht komplett. Es fehlen beispielsweise die Stoßstangen, Teile der Abgasanlage und der Luftfilterkasten. Was sonst noch fehlt, sehe ich bei einer potentiellen Besichtigung.


    Desweiteren sind einige kleinere Mängel und Schönheitsfehler vorhanden. Wie ich erfahren konnte, schließen die Türen nicht richtig (vermutlich nur ein Bowdenzug- oder Schlossproblem) und das originale Armaturenbrett ist lackiert...


    Zum Positiven:


    Das Fahrzeug wurde vor ca. einem Jahr neu vom Fachmann lackiert (allerdings wohl nur von außen).
    Dieser hier bei mir als positiv erwähnte Punkt, kann natürlich auch negativ ausgelegt werden, da es sich um keinen Originalfarbton handelt.


    Der Innenraum soll in einem außergewöhnlich guten Zustand erhalten sein.


    Die verbauten Reifen sind noch ziemlich neu.



    Wie schon erwähnt, weiß ich, dass es nur aufgrund dieser Aussagen sehr schwer ist, das Fahrzeug einzuschätzen, da Ihr es nicht selbst gesehen habt und keine Bilder vorhanden sind.
    Dennoch würde ich mich freuen, wenn Ihr mir eine ungefähre Hausnummer sagen könntet, in welchem preislichen Rahmen sich dieses Auto bewegt, da ich keine Vorstellung habe.
    Natürlich kann ich versuchen mit aktuellen Angeboten zu vergleichen. Ohne Erfahrung im 1.1er Bereich fällt dieser Vergleich aber sehr schwer...


    Ich freue mich auf Eure Einschätzungen! :)

  • Frontschaden: Sind die Radhäuser intakt - unbedingt prüfen - Ersatz ist sehr teuer (nicht vergleichbar mit 601). Karosse verzogen? (Türen schließen schlecht). Die Neulackierung ist wertlos, da nach Instandsetzung (Front) nacklackiert werden muss. Nicht fahrbereit, nicht komplett (neue Plastestoßstangen gibts nicht mehr für lau).
    Nach der Beschreibung ca. 500 Euro, da es nicht mehr als ein Spender bzw. Restaurationsbasis ist!


    In die Restauration eines 1.1 fließen ca. 5000 € - aus eigner Erfahrung!

  • Wird teuer dort alles zu machen.


    Bei meinen bin ich aleine in den Teilen Blechmäsig bei ca 450 Euro kann auch mehr werden.
    Zudem wenn zu viel kacke ist wirds Teuerer bzw must du viel neues besorgen.


    MFG

  • Danke Euch für die Einschätzungen und Hinweise!


    Das mit den Radhäusern hab ich mir in die Richtung gedacht - werde ich unbedingt prüfen!
    Die Türen hörten sich für mich eher so an, dass die Schlösser eine Macke haben.
    Aber auch das kontrolliere ich, danke für den Hinweis! Das ist natürlich ein sehr wichtiger Punkt!

  • Ich schätze nach den Erzählungen das der Wagen noch viel Arbeit bedeutet. Schlecht schließende Türen in Verbindung mit einem schlecht instandgesetzten Fronstschaden, auf gaaanz viel Arbeit.


    Da er noch nichtmal komplett ist, sind 500 Euro das absolute Maximum, ich dendiere eher auf 300 Euro



    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Wenn die Karosserie aufgrund des Frontschadens verzogen ist und die Türen deshalb schlecht schließen, kommt der Wagen für mich nicht in Frage!
    Das werde ich also gründlich überprüfen.


    Aus den Erzählungen vermute ich bisher etwas harmloseres, aber das kann natürlich täuschen...
    So wie ich es verstanden habe, gibt es Probleme mit der Türöffnug bzw. Verriegelung. Das kann ich ungünstig beschrieben haben.
    Trotzdem kann sich natürlich Eure Vermutung aus meiner Erzählung bewahrheiten. Wir werden sehen.


    Danke!

  • Wenn die Radhäuser noch in Ordnung sind, dann denke ich nicht, dass das mit den Türen eine Folge des Unfalls ist.


    Was wird denn für die kompletten Radhäuser vom Trabant 1.1 mittlerweile aufgerufen?
    Habe da schon von schlimmen Zahlen gehört.

  • Händler vorne Links oder rechts 300 Euro ,
    was ich gesehen habe.
    Hinten 150 Links oder Rechts.


    Ob die Preise bei einige mehr anderen weniger sind hab ich nicht gesehen.
    Jedoch hab ich bei 5 Händlern nur geschaut vor einiger Zeit.

  • ohne wenigstens Fotos, besser eigene Durchsicht, schwer zu sagen. Klar ist, dass 1.1er derzeit nen Tiefstand im Wert haben. Selbst sehr, sehr gute gehen kaum über 3000€. Wenn ich's wär, würd ich was mit neuem Tüv in gutem Zustand kaufen und den Unfaller als Teileträger für ca. 300€ dazu nehmen.

    20 Jahre Trabi can't be wrong !