IFA Pannenhilfe wird nach 9 Jahren aufgelöst

  • Hallo zusammen,


    da sich bis jetzt nicht wirklich jemand gefunden hat die IFA Pannenhilfe weiterzuführen, wird sie zum 1. April 2016 aufgelöst.
    Leider schaffe ich es zeitlich nicht mehr dieses System aufrecht zu erhalten.


    Alle die mir anvertrauten Daten werden zum 1. April 2016 komplett gelöscht.
    Keine Daten von Pannenhelfern werden weitergegeben!


    Es war eine "geile Zeit" , aber irgendwann ist immer Schluss


    Danke noch einmal an alle Helfer und Sponsoren der vergangenen 9 Jahre IFA Pannenhilfe :thumbup:


    Jeder Pannenhelfer wird in den kommenden Tagen diesbezüglich noch eine E-Mail erhalten


    Gruß
    Jörg

  • Hallo Jörg,


    Ich höre heute zum ersten mal von der IFA Pannenhilfe (bin aber auch erst seit 3 Monaten im Besitz eines Trabant), aber ich finde das war eine sehr gute Idee, die sicher vielen weiter geholfen hat.
    Schade dass jetzt Schluss ist.
    Lg Stefan

  • Schade. Genützt hat sie mir im letzten Sommer zwar nichts, aber trotzdem ein recht gutes Gefühl, jemanden an der Strippe zu haben.


    Danke!

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

  • Auch ich finde es sehr schade das die IFA Pannenhilfe aufgelöst wird, dabei wollte ich mich, bzw meine KFZ Werkstatt anmelden und einen entsprechenden Ersatzteilvorrat zur Seite legen. Aber ich glaube/hoffe, das es ein verfrühter Aprilscherz ist. Ist ja sehr kurzfristig und zum besagten Tag (1.April) macht man ja schonmal Scherze, die nicht auf dem ersten Blick zu erkennen sind.


    Falls ich jetzt was falsches geschrieben habe, tut es mir leid.


    Ich hoffe es ist nicht so, das ein so tolles System wie die Pannenhilfe aufgelöst wird.


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Viell. Findet sich ja jemand der es weiterführt, was müsste den alles gemacht werden um es weiter zu führen?

  • Es ist kein Aprilscherz, auch ich habe schon die Mail mit der Ankündigung bekommen.
    Sehr schade das ganze, im Sommer hat er uns in Lübeck einen Anlasser vermittelt. Auch als Helfer war ich hier schon zweimal tätig.

  • Ich find es auch sehr schade. :(


    Aber klar, das ist schon ein ganz schöner Aufwand das ganze am laufen zu halten.


    Kann man das ganze nicht irgendwie ins Forum mit einbinden?

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Das wäre eine Idee, vielleicht in Verbndung mit dem Wartburgforum? Irgendwie das man sich aufteilt. Ich wäre auch bereit einen Teil zu übernehmen.


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Ich denke, das Hauptproblem ist der Datenschutz.


    Sicher könnten einige das System mit betreuen, aber es ist nicht gut, wenn zig Leute alle Daten haben. Und so wie ich es sehe, liegt hier auch der Knackpunkt.
    Die Telefonnummer vermittelt an eine bzw 2 Personen. Wenn diese keine Zeit haben, ist Schluss mit lustig.
    Jemand, der wirklich von 8 - 22 Uhr da ist bzw sich rausnehmen kann, ans Telefon zu gehen ist nicht so einfach. Gerade Leute, die noch am arbeiten sind.

  • Richtig, nur wenn er öffentlich das Ende im Forum preisgibt, ist es doch gut, darüber zu reden.
    Immerhin ist die Pannenhilfe ja für "uns" gegründet wurden. Ich denke, das System so wie bisher ist nicht mehr tragbar. Aber ich möchte ein wenig verstehen und auch andere Meinungen hören. Dann kann man eventuell auch was auf die Beine stellen. Besser jetzt als warten, bis alles weg ist.


    Manchmal wird so ein Projekt auch in letzter Sekunde gerettet. Und wenn es erstmal treuhändisch verwaltet wird. Als Verein, wie auch immer, da sollte sich was finden lassen, bin ich mir sicher.

  • Man müsste halt mal wissen wie groß der Aufwand zur Zeit ist viel. Kann sich da der pannendiesnt mal zu Wort melden

  • Das mit dem Datenschutz ist schon wichtig, aber die Telefonnummern werden im Falle eines Falles ja auch weiter gegeben. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man die Notdienstzeit sich mit mehreren Mitgliedern aufteilt. Eine Anrufweiterschaltung ist ja kein Problem. Einer behält die Nummer und schaltet je nach Uhrzeit eine Weiterschaltung auf andere Mitglieder. So bleibt die Rufnummer für alle gleich.


    So oft wird es ja nicht sein, dass wer anruft, je nach Saison halt.


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Moin,


    ich habe die Mail auch bekommen und finde es sehr schade das es so zu ende gehen soll.


    Mann könnte auch darüber nachdenken ob man nicht einen "Dienst" auf einem MiniPC oder Kleinem Server aufsetzt.
    Dieser bekommt eine Telefonnummer und es werden die Daten hinterlegt. (Der PC selber hat aus Datenschutzgründen keine Internetverbindung)


    Ein Hilfesuchender kann jetzt eine SMS mit der PLZ seines Standortes senden (Oder ansage mit abfrage).
    Darauf hin bekommen die Helfer die Nummer des Hilfesuchenden via SMS.
    Der Hilfesuchende selber bekommt nur die ansage das kein, ein oder Zwei Helfer benachrichtigt wurden.
    Durch diesen aufbau werden die Daten nicht auf "Anruf" freigegeben.


    Vom Programmieren sollte das nicht das Problem sein und die Unterhaltskosten halten sich auch in grenzen.
    Der "Betreuer" muss nur regelmäßig die Daten aktualisieren.


    Auch wenn das dann alles recht unpersönlich ist - besser als nichts.



    Gruß Sascha

  • Aber denkt mal an die strom
    kosten, das sollte dann ein sehr kleiner Server sein zB rasperry pi

  • Aber denkt mal an die strom
    kosten, das sollte dann ein sehr kleiner Server sein zB rasperry pi


    Genau sowas meine ich. Die brauchen zwischen 0,6 und 4W.
    Das ist ca. das was der Radiowecker braucht.
    Ich denke die meisten Unterhaltskosten bei so etwas wird die SIM Karte sein, die muss aber in jedem fall vorhanden sein wenn es die Pannenhilfe noch weiter geben soll.


    Leider habe ich viel zu viel mit meinem Meister um die Ohren um mich vor Mitte des Jahres mit so etwas zu befassen.
    Und alleine ist so etwas auch nicht zu Stemmen denke ich - bis es denn alles Läuft.


    Gruß Sascha

  • Einen rasperry hab ich noch rumliegen hab aber keine Ahnung von der Programmierung eines solchen Programmes

  • Ich hatte Jörg bereits mehrmals angeschrieben und kurz telefonisch gesprochen, leider kam sein Rückruf dann doch nicht.
    Ich hoffe, er wird sich noch bei mir melden... 8|