was ist in meinem Trabantrahmen?

  • Hallo,


    Mein neu erworbener Trabi ist scheinbar mal konserviert worden. Jetzt stellt sich für mich die Frage ob da ein gutes Zeug drinnen ist oder etwas das dringend erneuert gehört.
    Sieht es profesionell aus oder eher nach Pfusch.
    Der unterbodenschutz ist rissig, da gehört wahrscheinlich was gemacht, aber die Schweller, Geweih, Mittelträger usw sind alle angebohrt und es ist scheinbar etwas heraus gelaufen, da dort und da bei den Löchern in Tropfenform etwas Knetmasse ähnliches heraussteht. Kann das vielleicht Mike Sanders sein das im Sommer wieder raus gekrochen ist.


    Hier mal ein paar Fotos

  • Ich glaube nicht das es Sanders ist.
    Sanders ist ein Fett und mir sieht das ganz nach Elaskon aus...

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Von der Farbe und Oberflächenbeschaffenheit her könnte es wirklich Elaskon sein.
    Schau dir die Sache doch einfach mal durch eines der größeren Konservierungslöcher (Innenraum oder Radkasten) an und prüfe per Hand, was es ist. Das sollte man fühlen, ob es ölig, fettig oder klebrig-wachsig ist.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Also ich hab einen Tropfen der aus der Seitenschwelle raus gestanden ist abgerissen und würde es als klebrig wachsig einstufen. Man kann es sogar formen. Eben wie Knetmasse.

  • Ok, danke.


    Indem ich nicht weiß wie lange das Elaskon schon in den Hohlräumen ist, wäre es wahrscheinlich sinnvoll den Hohlraumschutz und Unterbodenschutz mit Mike Sanders zu erneuern, oder?


    Sanders kann doch direkt über elaskon gespritzt werden?

  • Ich würde versuchen, das Elaskon grösstenteils zu entfernen. Versuche mal unten Gummistopfen und von oben ruhig mal ein paar Liter Kraftstoff einfüllen. Würde ich auch ruhig mal ein...zwei Tage mit rumfahren und dann ablassen.

  • Nach meiner Erfahrung mit MS's seit über 12 Jahren in meinem Benz denke ich sehr sicher:
    Einfach sach-und-fachgerecht MS's oder auch TimeMax einfach in ALLE Hohlräume per beheizbarer Lanze (gibt da wo es MS's gibt) einsprühen..ruhig auf das alte Zeugs. MS's und TimeMax lufen überall hin, schließen luftdicht ab und dann kann nix mehr rosten...geht sogar auf altem Rost..der wird versiegelt (spätestens nach der nächsten Sommerhitze) und wo kein Sauerstoff hinkommt ,kann auch nichts weiterfaulen.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • Mein gelber war auch sehr voll mit Elaskon. Wir haben Fluidfilm drüber gesprüht. Ob das was bringt kann ich noch nicht sagen, da ich letztes Jahr nicht viel mit dem Auto fahren konnte...

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • MS's oder TimeMax sind m.E. wesentl. besser als Fluid-Film. Habe ich mal probeweise unter bzw in meinem Explorer gehabt und war nicht wirkl. zufrieden.
    Perma-Film als Unterbodenschutz ist allerdings das Beste ,was ich kenne als Unterbodenschutz, aber auch nicht perfekt.
    Manche nehmen als UB-Schutz auch MS's. Ist recht gut ,aber auch eine ewige Quelle der Schmiererei. Ich will MS's am UB nicht.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

    Edited 2 times, last by guidolenz123 ().

  • Wie hat sich das geäußert, daß du mit FF nicht zufrieden warst? Und welches hattest du da verwendet?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Danke für eure Erfahrungen.


    Muss ich eigentlich die Löcher nach der Behandlung der Hohlräume mit Sanders mit irgendwelchen Stopfen verschließen, weil momentan sind die Bohrungen offen!!!
    Wenn ja, gibts da was spezielles oder was nimmt man da her?

  • "MS's oder TimeMax sind m.E. wesentl. besser als Fluid-Film. Habe ich mal probeweise unter bzw in meinem Explorer gehabt und war nicht wirkl. zufrieden.Perma-Film als Unterbodenschutz ist allerdings das Beste ,was ich kenne als Unterbodenschutz, aber auch nicht perfekt."


    Das kommt drauf an, was man erreichen möchte.


    Ich habe mit FF auf Elaskon gute Erfahrungen gemacht, einfach so, im Winter, ohne großen Zauber.... und das obwohl der Kochtopf mit dem MS direkt daneben stand....


    Manchmal ist das dünnere FF (wobei ich das NAS preferiere, das andere ist mir auch zu dünn) auf reichlich Elaskon sinnvoller......


    Ich finde es immer sehr interessant, wenn es eine Lösung für alles geben soll....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Perma-Film als Unterbodenschutz ist bei meinem inzwischen großflächig wieder abgefallen. Ich habe das damals auf den lackierten Unterboden in 2 Schichten aufgetragen.
    Mittlerweile steht das aber auch als Ausschluss in den Anwendungshinweisen. Damals hatte ich das entweder nicht gesehen oder es war noch nicht enthalten.


    Nach dem Sandern müssen die Löcher offen bleiben, eingedrungene Feuchtigkeit muss wieder abfließen können. Aus dem Grund müssen auch regelmäßig diese Öffnungen auf Freigängigkeit geprüft werden, sonst läuft dir z.B. irgendwann das Wasser aus der Tür in den Innenraum.

  • Ja, das hat sich über die Zeit erst allmählich herausgestellt, daß Permafilm mit UV-Strahlung nicht klar kommt. Das hatten zunächst nur einige Händler in den Produktbeschreibungen als Hinweis drin. Umso besser, wenn es nun auch öffentlich publik gemacht wird.
    Ich hatte z.B. eine Schürze damit behandelt, es ist aber recht schnell genau so rissig geworden wie Elaskon.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Wie hat sich das geäußert, daß du mit FF nicht zufrieden warst? Und welches hattest du da verwendet?


    Habe Hohlraumschutz FF verwendet. Hat (Endoskop) nach 1 Jahr schon wieder braun gepestet. War offensichtl. zu viel nach unten weggelaufen, oder was auch immer.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

    Edited once, last by guidolenz123 ().

  • Aus dem Grund müssen auch regelmäßig diese Öffnungen auf Freigängigkeit geprüft werden, sonst läuft dir z.B. irgendwann das Wasser aus der Tür in den Innenraum.


    Das Problem hatte ich in den neunzigern schon mit Elaskon, als ich beim Türe schließen auf einmal nasse Füße hatte :(

  • Habe heute mal die ganzen Tepich raus genommen. Die Löcher vom Innenraum und vom Kofferraum in die Träger sind aber auch Normal, oder?


    Hab nochmal in das große Loch im Kofferraum (für was auch immer das ist) rein fotografiert, weil da sieht die Konservierung anders aus. Sie lässt sich auch mit dem Finger weg wischen und ist bräunlich schmierig.