Neues Projekt - Trabant 601 Bj. 71

  • Hallo Liebe Forenfreunde,


    Erstmal ein kleiner Nachtrag zu meiner Person. Der ein oder andere weiß vielleicht noch das bei mir alles mit einem Himmelblauen 1.1er Anfing und ich eigentlich ganz zufrieden war. Der schein des Fahrzeuges täuschte aber stark. Als ich eines Tages von zu Hause los fuhr, brach nach ein paar Metern die Achsglocke und die fahrt war somit beendet.
    Wäre ja kein Problem gewesen, diese wieder zu reparieren. Allerdings wusste ich dort noch nicht, was mich beim genaueren hinschauen erwartete. Nunja, ich hatte mich dan später entschlossen, den 1.1 er Komplett zu überholen und fing an das auto leer zu räumen und nahm dan irgendwann auch die Pappen ab. So erste Prognose :
    A Säule und B-Säule total weg gerostet und C Säule zum teil. Der Schweller hatte Sämtliche löcher und allgemein, wurde der erst Gute Eindruck schnell vom gegenteil überzeugt.
    Nach langen hin und her Verkaufte ich diesen und holte mir einen 601er. Ein Neuaufbau von 2013, alles war gemacht, er wurde neu Lackiert und ich war richtig Glücklich.

    Dieser war 2 Monate in meinem Besitz. Als ich auf der B6 von Schackstedt kommend in richtung Alsleben wollte, nahm mir ein Älterer Herr an der Kreuzung zur Tankstelle die vorfahrt und ein unfall konnte nicht verhindert werden. Totalschaden, alles war verzogen. Das Wichtigste war aber, es ist niemanden etwas passiert.


    Dan Kam 2 Wochen Später mein Jetziger Trabant. 601 Kombi, Baujahr 78. Alles ist soweit Original, Teilweise Historie ist vorhanden. und ich bin mal wieder super Zufrieden.



    So jetzt komme ich endlich zum Oben genanten Titel.
    Letzte Woche habe ich einen Trabant 601 Baujahr 71 für kleines Geld erworben und habe vor ihn wieder auf die Straße zubringen.
    Ich habe bereits die Pappen ab und bin sehr erstaunt, kein Rost, alles sauber und wie neu. Allgemein befindet er sich nach meines erachtens, in einem dem Alter entsprechenden Zustand. Ich muss eigentlich "nur", Die Elektrik überprüfen, Bremsanlage erneuern, Motor Überholen, neue Reifen drauf ziehen und Am Ende das Fahrzeug neu lackieren.
    Das wäre das Gröbste, dan kommen natürlich noch neues Sitzbezüge und kleinkram dazu.
    Ich möchte ihn mir gerne als Schönwetter Fahrzeug herrichten und möchte ihn Original belassen.
    da habe ich gleich mal eine Frage, Form Sitze und Selfa sitze hat er nicht, was gab es da noch für eine variante?






    Freue mich auf Eure Antworten.


    Pappe1.1

  • Was solls :/
    Der 1.1 er wurde von meinem Kumpel wieder geschweißt, alles gerichtet und neu Lackiert.
    Von dem 601er hab ich alle Teile Ausgebaut und ins Regal gelegt, soweit man sie den noch verwenden konnte,
    sind ja doch ein paar Teile Kaputt gegangen.


    Hab jetzt gerade ein anderes Problem. Ich bin gerade richtung Tankstelle gefahren. An der Ampel merkte ich das der Motor mit dem Standgas hochdrehte und ein Schleifendes/Pfeifendes geräusch ist jetzt da.
    Hab den Keilriemen schon runter und das Geräusch kommt direkt aus dem Motor, sicherlich ein Lager hinüber oder was meint ihr?

    Temperamentvoll
    R
    asant
    Ausdauernd
    Bequem
    Ansprechend
    Na, sie wissen schon ...
    Trabant
    :love:

  • Danke für die Antworten. War bis eben in der Werkstatt und hab einen anderen Motor reingemacht.
    Den "defekten" Motor nehme ich mir in nächster zeit mal genauer unter die Lupe.


    Morgen noch die Zündung einstellen ( wenn ich´s den hinbekomme :whistling: ) und dan gehts wieder auf die Piste.


    Was ist eigentlich Für den Alltäglichen gebrauch besser? Elektronik oder Unterbrecher Zündung?
    Meiner Meinung nach laufen sie mit Unterbrecher besser, aber was ist zuverlässiger?

    Temperamentvoll
    R
    asant
    Ausdauernd
    Bequem
    Ansprechend
    Na, sie wissen schon ...
    Trabant
    :love:

  • Kommt drauf an, ob du gerne regelmässig Unterbrecher einstellst. ;-) Ich fahre lieber Elektronik Zündung weil sie wartungsfrei ist. Der Nachteil daran ist: Bei einem Defekt stehst du still. Bei den Unterbrechern kann man unter Umständen unterwegs etwas reparieren. Was bei der EBZA noch zu beachten ist: Zündung ausschalten wenn der Motor steht. Sonst nimmt ein Transistor Schaden.

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

    Edited 2 times, last by Trabant 601 ().

  • Zuverlässiger ist die Ebza. Was nicht heisst, das die Kontaktzündung schlecht ist, halt nur wartungsintensiver. Besser läuft er damit allerdings nicht. Warum auch. ;-)

  • okay, ich glaube dan werde ich diese Woche noch auf Elektronik Umbauen, hab ja noch alles vom Unfall Trabi da.
    Bin Froh das ich alles wieder in Gang gebracht habe, irgendwas stimmte mit der Zündung nicht. Er lief nur auf einem Topf.
    Nach mehrmaligen Grundplatten ein und ausgebaue, Funktioniert´s endlich. :S
    Zwar nicht 100%ig eingestellt, aber bis zum wechsel auf Elektronik wird er´s schaffen.

    Temperamentvoll
    R
    asant
    Ausdauernd
    Bequem
    Ansprechend
    Na, sie wissen schon ...
    Trabant
    :love:

  • 601 Kombi, Baujahr 78. Alles ist soweit Original, Teilweise Historie ist vorhanden.


    Mit EBZA ist dann jedoch nicht mehr alles original. ;) Und mit 6 Volt funktioniert sie auch nicht, da musst du zusätzlich dein ganzes Auto auf 12 Volt Bordspannung umbauen.

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • ..... Und mit 6 Volt funktioniert sie auch nicht, da musst du zusätzlich dein ganzes Auto auf 12 Volt Bordspannung umbauen.


    Nee, gibt´s auch in 6V.

  • ??? Wo?


    EBZA heißt für mich die originale elektronische Zündanlage aus DDR-Produktion und die war nun mal 12V. Alles andere ist keine EBZA

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Die Zündung ist symptomatisch für das ganze Auto..... Entweder man hat´s drauf oder eben nicht.


    Soll heißen: ein 12V-Fahrer hat gut reden - mädchenmäßig EBZA rein - fertig. Wie bei homokinetischen A-Wellen.



    Wenn ich mit den Unterbrechern nicht klar komme, sollte ich es lernen - genau wie der Umgang mit alten Antriebswellen, Simplexbremsen und komischen Sitzhockern (und noch etlichem anderen baujahresspezifischen Dingen mehr).




    "Kommt drauf an, ob du gerne regelmässig Unterbrecher einstellst. "


    Was ist denn regelmäßig?



    "Was bei der EBZA noch zu beachten ist: Zündung ausschalten wenn der Motor steht. Sonst nimmt ein Transistor Schaden."


    Bei Unterbrechern raucht die Zündspule ab..... nicht wirklich besser. Also auch hier gilt: Zündung aus.

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • OK, dacht ich mir. Also nicht EBZA, sondern eher UMZA (UMrüstZündAnlage) :D


    Ich betrachte das eigentlich nur als Notbehelf, wenn mal wer partout nicht mit Unterbrecher klar kommt. Aber die Möglichkeit, den ZZP 2 separat einzustellen, würde ich schon schmerzlich vermissen.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Okay, dann nennen wir es eben UMZA. Ich bin auch eher ein Freund der UEZA - unelektronischen Zündanlage :D


    Fazit: Einen 6V Trabi kann man mittels UMZA durchaus auf Elektronikzündung umbauen. Ob UMZA oder EBZA - beides nich original. Wobei.... ?( Ist denn Westluft in Pneumantreifen noch original? :D:D:D

  • Na wenn sie wenigstens mit ner Ostpumpe reinbefördert wurde... :thumbsup:

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Meiner Meinung nach laufen sie mit Unterbrecher besser, aber was ist zuverlässiger?


    wie meinen?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • "Ist denn Westluft in Pneumantreifen noch original?"


    Hast du gar nix mehr?


    Tja, hättest dich mal damals beim Tankstellenabriß kümmern müssen.... Nogger gekauft und Luft vergessen.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de