Kaufberatung Trabant 601

  • Moin Moin,


    ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Trabant 601. Durch meine Suche bin ich bereits auf einen Trabant gestoßen. Da es mein erster eigener Trabi wird brauch ich einfach mal euren Rat, ob der Trabi gut aussieht ist. Finde er hat einen recht guten äußerlichen Zustand und hat noch 1 Jahr TÜV.


    Gibt es Dinge auf die ich bei der Probefahrt achten sollte?


    Danke schon mal für eure Antworten :)

  • Das ist alles eine Frage des Preises. Die gezeigte Kiste hat schon ein Leben hinter sich, die Einstiege blühen, der Lack ist fertig, richtige Pflege kann man kaum erkennen.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Das Fahrzeug macht einen ziemlich abgewirtschafteten, ungepflegten Eindruck. Da haben auch schon mehrere Leute daran herumgebastelt.


    Als Restaurierungsbasis für 100,-€ würde ich darüber nachdenken, wenn ich einen suchen würde. Aber als Anfängerfahrzeug? Für jemanden, der alle seine Trabant-Erfahrungen erst noch machen muß/will?
    Eher nicht...


    In dem Auto versenkt man erstmal viele Wochen Arbeit und einige Tausender, bis es wieder vernünftig dasteht.

  • Naja mit einem Jahr TÜV wird der nicht für 100€ abgegeben :o


    Die Besitzerin meinte zu mir, dass bereits ihr Vater und ihr Mann daran viel gemacht haben, was halt so angefallen ist. Sie verkauft ihn, weil sie nicht das Geld und die Zeit hat ihn auch äußerlich wieder schön zu machen.


    Bin zwar ein totaler Neuling, aber habe bereits eine Schwalbe restauriert bzw bin noch dabei wo nicht mal der Motor lief :)
    und bei dem Trabi weiß ich zumindest shon mal das er läuft und wenigstens dieses eine Jahr TÜV hat.


    Ich weiß, dass ich viel Zeit investieren muss, aber warum nicht um was zu lernen und einen alten Trabi wieder schön zu machen?

  • Wohlan denn. Wenn Du gern eine Komplettrestaurierung machen möchtest (inkl. reichlich Schweißarbeiten, Lackierung, Motor-/Getriebeinstandsetzung), dann wär das was. Das eine Jahr TÜV sagt aber auch überhaupt gar nichts aus und ist auch kein Maßstab des Wertes. Max. 250,00 EUR - mit Augen zu. Da steckst Du locker ein paar Tausend rein, wenn Du lange Spaß dran haben möchtest. Aber auch, wenn Du den nächsten TÜV überstehen willst, musst Du Arbeit, Zeit uind Geld investieren. Und damit kannst Du den Preis drücken.


    Wenn ich mir das Heckfoto anschaue sehe ich schon, dass alle Pappen runter müssen, weil die braune Pest darunter ihr Unwesen treibt, der Innenraum ist total versifft. Wie stehts mit der Kilometerleistung gem. Tacho? Was ist das für'n Baujahr (vmtl. Spätachziger?)? Wie siehts mit den Bremsen aus?


    Jetzt musst Du wissen, was Du willst. Restaurierte oder gut erhaltene Exemplare gibt es schon für das Geld, was Du langfristig reinstecken wirst.

  • Schwalbe und Trabant haben ja auch wirklich viele Gemeinsamkeiten. :D


    Was soll die Kiste denn kosten? Mit äußerlich schick machen wird es nicht getan sein, da muss richtig was gemacht werden. So ein End-80er, ich sehe da zumindest ne Schraubenfeder hinten, rostet gern und viel, noch dazu wenn man Hand an Sachen legt die eher Makulatur sind. Was nutzen ne blaue Banane, ein blauer Tank und blaue Zündspulen wenn die Karosse morsch ist? Farbe im Motorraum, vor allem auf den Radhäusern würde mich skeptisch machen. So ein durchgefaulter Dom ist nicht schön. Hast du Möglichkeiten (finanziell, räumlich, zeitlich, geschicklich) so ne Kiste komplett zu machen? Und wir reden da nicht vom Lack sondern von Schweissarbeiten, Motor- und Getrieberegeneration etc.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Also...


    Baujahr ist 1987 und KM sind Original bei 87.000 rum.


    Die Bremsen + Zylinder und Leitungen und Auspuff wurden zum letzten TÜV komplett neu gemacht.


    der Preis liegt bei 750€ VB die Besitzerin ist aber Verhandlungsbereit, also wenn ich genug finde dann werd ich da noch handeln können.


    Geld, Platz und Zeit ist auf jedenfall vorhanden ;)

  • Hallo,


    also auch der Motor einmal Neu!
    Viel zu teuer für den Zustand. Der sieht schon auf den kleinen Fotos auf meinem Smartphone total heruntergewirtschaftet aus.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Das werden wohl die Kosten vom letzten "durch den TÜV bringen" sein. Und das ist für das was da steht- zuviel.

  • Ja, sehe ich auch so. Steht also nicht im Verhältnis zum Wert des Fahrzeugs.

  • 750 euro, auch wenn es VB ist, ist definitiv zu viel. Der Innenraum ist echt runter gerockt, der Teppich sieht aus, als wenn die Mäuse da drin waren. Lack außen kann man versuchen aufzupolieren, ist aber nicht von Dauer. Von unten müsste man Bilder sehen. Unterboden an den Längsträgern und der Übergang zum Geweih ist entscheidend. Die Einstiege unter der schwarzen Leiste sieht auch schon finster aus. Wie sehen die Radkästen aus?


    Mehr wie 250 Euro würde ich nicht bezahlen wollen. Auch wenn er noch nen Jahr TÜV hat.


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Zusätzlich noch: Stoßdämpferdome vorn sind fast durch, Raucherauto und bei dem Alter / Kilometerstand wirst du mit den hinteren Federbeinen auch Arbeit haben (Schraubenfeder). Suche lieber einen mit Blattfeder


    Ich sag auch max 250,- als Basis zum Restaurieren aber für einen Anfänger nicht geeignet.


    In der Preisklasse für 750,- gibt es auf jeden Fall bessere Trabis. Was an dem auffällt ist das ALLES was rosten kann schon rotbraun aussieht.

  • Was ich so sehen kann ist das die rostmäuser schon fast nichts mehr zu essen haben. Suche dir einen besseren basis für das geld. Auspuff umd bremsen wechseln ist ja nicht viel arbeit. Al den rost zu beseitigen schon....

  • Schraubenfeder bei Baujahr 1987? Eher nicht...


    750€ für diesen miserablen Zustand? Ganz und gar nicht...das ist Wucher.
    Für's Dreifache bekommst Du schon ein Top-Exemplar, an dem Du nicht sofort mit einer Generalsanierung anfangen mußt.

  • @Deluxe: Könntest Du evt. den Fadentitel ändern? Dies ist ja nicht eine und schon gar nicht die "Kaufberatung", sondern eine "Kaufunterstützungshilfeersuchen- und Senfdazugebdiskussion" :D .

  • Also ich habe mich auch mal vor ein paar Jahren von so einem schönen blauen 89er Trabant blenden lassen. 450 Euro habe ich für den damals bezahlt - viel zu viel, wie sich später herausstellte. Neben dem schönen blau hatte der auch schönen Rost. Viel Rost. Rost, den ich damals nicht sehen wollte. Von dem Schraubenfedergedöns muss ich hier nix erzählen, da war so ziemlich alles im Eimer. Stoßstangenaufnahmen vorne und Einstiege ebenso. Teures Lehrgeld war das damals, aus dem ich aber gelernt habe.

  • Bei der ganzen zusätzlichen Farbe im Motorraum, hätte der aktuelle Besitzer der FIN des Originalfahrzeugs wenigstens auch etwas blaue Farbe gönnen können. Die offensichtlich eingeklebte Fin in dem blauen Mootorraum sieht sehr Papyrusfarben aus.
    Vergleiche bitte mal die FIN mit der Karosserienummer (Nummer auf dem Radkasten unter den Zündspuen). Die Nummer sollte nicht mehr als 2500 Baulose nach unten von der FIN abweichen. Lade dir unbedingt die Trabant Kaufberatung runter und studiere sie ordentlich, danach machst Du eine Checkliste und packst eine Endoskopkamera für die Hohlräume mit ein.
    Und fange bei den Papieren und Karosserienummern an. Sobald dort Unklarheiten auftauchen, Finger weg!


    Der "Blaue" sieht erstmal nach einem illegalen Karosserietausch aus, zumal Beginn der Serienfertigung Schraubfeder Limo im April 88 war.


    Viel Erfolg...


    Kai