Und es Rasselt und Rasselt...

  • Originale Drehschieber, und alle mir bekannten Nachbauten, sind nicht symmetrisch, sonst hätte man sich die Schräge ja sparen können.
    Und nebenbei auch den ganzen Drehschieber, symmetrische Einlasszeiten bekommt man schlitzgesteuert billiger hin.

  • Die ESZ verschiebt sich aber nur minimal, bzw so, das es keinen Einfluss auf das Klingeln hat. Ich habe ja immer noch den Auspuff bzw den Benzindurchfluss in Verdacht auch wenn das schon ausgeschlossen wurde. Wenn zwei das gleiche tun ,muss es noch nicht das gleiche sein,bitte nicht miss verstehen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Erinnerung an das Hochglanzpolieren der MZ-Alu-Tankdeckel , damit die Six-Day-Siege richtig wirkten : Elsterglanz macht'es möglich , beim Öffnen ein starkes Sauggeräusch zu produzieren .
    Hegautrabi : ich bin irretiert wegen den symetrischen Einlaßöffnungs-Winkeln? Ist nicht Unsymetrie der Sinn der Drehschieber-Übung? Oder irre ich? Oder ist schlitzgesteuert , aber mit! Membraneinlass gemeint?
    Gruß!

  • Klar, die Unsymmetrie ist der Vorteil der Drehschieber, der Einlass kann bei unterschiedlichen Winkeln öffnen und schliessen.


    Ich habe mal 2 DS übereinander gelegt, ich meine schon, dass der Einlass deutlich früher schliesst wenn der DS falschherum eingebaut wird. Ok, er öffnet auch früher, aber ist dann schon genügend Unterdruck aufgebaut?
    Alles in Allem, unabhängig davon ob das bei dem besprochenen Motor überhaupt der Fall ist, behaupte ich mal, dass ein falsch eingebauter DS die Leistung mindert und die Klingelneigung erhöht.

  • Steffen,das sind vielleicht 5° und die merkst Du da unten überhaupt nicht! kannste mir glauben. ;)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich habe Versuche in 5° Schritten gemacht, bin dann auf 10°-20° gegangen um Unterschiede im Einlaßbereich fest zu stellen. :D

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ja,ich bau die aber trotzdem richtig rum ein. :)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Klar, ich auch. Das habe ich schließlich auch jahrelang so weitergegeben. :)

  • Wenn bei mir (wie hier vermutet wird) der Trabi zu mager läuft, wo stelle ich das den Vergaser bzw. das Gemisch denn fetter ein?
    Die Bedüsung ist noch relativ neu...
    Und diese Schraube die etwas schräg sitzt, ist ja nur für's Standgas soweit ich weiß.

  • Die Düsen sollten natürlich passen und in Ordnung sein, aber Spritprobleme beginnen meist vorher, nämlich auf dem Weg in die Schwimmerkammer. Ob da genug ankommt, kannst Du messen, indem Du den Schwimmergehäusedeckel abschraubst, ihn in ein günstig gestelltes Meßgefäß hängst und den Benzinhahn eine Minute lang aufdrehst. Es sollten bei halbvollem Tank wenigstens 250 ml/min da ankommen. Wenn das der Fall ist, kann auch eine nicht stimmende Schwimmereinstellung für zu mageren Lauf sorgen. Zum Einstellen kann man gut die Wasserglasmethode verwenden, die Tacker hier schön erläutert hat: 28H1-1, Schwimmerstand einstellen

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Wie gesagt, Düsen etc. sind noch recht neu. Bisher lief er auch immer gut, und irgendwann klingelte er immer mehr.
    Zündung wurde auch perfekt eingestellt, daran liegt's also nicht.

  • @ Kultpappe EN:


    Fährst du viel Kurzstrecke? Gemisch 1:50? Kommt genug Sprit im Vergaser an?
    Eigentlich kannst du alle Beiträge dieses Themas einmal durchgehen.


    Wenn du Hilfe möchtest, dann darfste dich gerne melden. Bin grad in Wuppertal. ;-)

    Edited once, last by IFA_Alex ().

  • Hallo Alex. :-)
    Naja, was heißt Kurzstrecke?!
    Ich fahre von W öfter mal in Richtung Ennepetal, was ja auch gut 20km sind.
    Dies tu ich auch gern über Land....
    Aber wenn du in W bist kannste natürlich gern mal rum kommen.
    Hab leider kein H-Kennzeichen, was meinen Umkreis gerade in W erheblich verkleinert.....
    Bist so oder so herzlich willkommen. :-)

  • Problem behoben!


    Nachdem der Trabant mich nicht bis zur OMMMA gebracht hat wurde es mir dann zu bunt.
    Ich habe jetzt aufgrund des Steigenden Lärmpegels aus dem Motorraum die Zylinder gewechselt und das läuft jetzt mit der 115er düse ganz sauber.


    Was jetzt wo ran schuld ist kann ich nicht sagen, aber die Kolben und Zylinder werde ich nicht noch einmal verbauen.


    Teuer Geld für Schrott ... die gebrauchten für 40 laufen jetzt sauberst.



    Gruß Sascha