Umbau von 28HB2 auf 28H1 Vergaser

  • Hallo Gemeinde,


    Da ich den Motor gerade neu mache bin ich am Überlegen auf den Sparvergaser umzubauen.


    Daher stellt sich mir die Frage, lohnt der Umbau vom alten 28HB2 zum 28H1 Vergaser?
    Oder spielt das bei einer Fahrleistung von nur ein paar hundert Kilometern im Jahr keine die Rolle?


    Und ist der Tropfschutz am Vergaser zu empfehlen? Es ist eine Drehstromlichtmaschine verbaut


    Gruß Christian

  • Für den Sparvergaser ist der Tropfschutz nicht erforderlich,da ja am Luftstutzen ein Ablaufnippel vorhanden ist,der über den
    Kunststoffschlauch Benzin abführt.
    Die HB 2 - Baureihe hat den Nippel teilweise auch schon.


    Ansonsten würde ich bei dem dem BJ. entsprechenden Vergaser bleiben.


    Viele sind hier zwar anderer Meinung,aber ich finde den Blockvergaser sowieso komfortabler und wartungsfreundlicher.
    Die eventuelle Spritersparnis beim Sparvergaser kann man bei den meist geringen Km - Leistungen mMn. vernachlässigen

  • Hallo Krümel,


    danke für die Infos. Das Auto ist BJ 1989. Aber ich glaube der Motor ist älter.
    Woran kann man erkennen welches BJ der Motor hat?
    Bei mir ist der Lüfter mit einem Spannband fest gemacht.
    Ist das ein Zeichen, das es ein älteres Modell ist?


    Da der HB2 den ich habe sauber und alle Düsen frei sind bleibe ich also dabei.
    Dann werde ich mir noch den Tropfschutz zulegen und alles ist gut.

  • An der Motor - Nr. kann man das Bj. erkennen.
    Wenn Du die hast,kannst du auch ermitteln, ob Spannband oder nicht.


    Leg Dir doch einen Luftstutzen mit Nippel zu - ist doch einfacher.

  • Wo steht die Nr. auf dem Block?


    Ich habe den Motor mit Achsen ja schon fertig auf dem Hilfsrahmen montiert.
    Da werde ich jetzt nicht mehr den Lüfter austauschen.


    Mir kommt es nicht Originalität an sondern auf Funktion. Und der Lüfter ist völlig in Ordnung.

  • Ob Spannband oder nicht, hängt nur vom Axiallüfter ab, nicht vom Motorgehäuse.
    Da Du die Geschichte des Fahrzeugs nicht kennst solltest Du primär nach der Motornummer gehen. Ansonsten findest Du das Fertigungsdatum des Motorgehäuses in der Anlasseröffnung. Also Anlasser ausbauen.
    Falls keine Motornummer eingeschlagen ist, handelt es sich wahrscheinlich um ein Gehäuse aus der Ersatzteilstrecke.

    Images

    • wo_ist_die_motornummer.jpg

    Edited 2 times, last by V603 ().

  • Hab sie gefunden.


    Bei mir steht 5B970887.


    Wofür stehen das Ganze?

  • ich habe mich für den 28H1-1 entschieden. Habe diesen für 9€ gekauft und gesäubert, eingestellt und läuft super! Seither ist mein "Turboloch" weg. Ich hatte mit (zwei getesteten) Blockvergasern im Beschleunigungsfall immer im mittelern Drehzahlbereich ein Durchzugsproblem.
    http://darkfish-mytrabant-601.…e/2013_01_01_archive.html
    Nur ein Problem habe ich mit den Einstellmöglichkeiten im eingebauten Zustand. da sind die Blockvergaser eindeutig im Vorteil.

  • @ Hegautrabi
    Moin, ist der Kübelmotor anders?

  • @ Hardox


    Dein Motor ist Bj. 1981,und das Spannband entspricht dem Baujahr.


    Entfall des Spannbandes 10/83.

  • @ Krümel


    Danke für die Info. Also ist der Motor 8 Jahre älter als das Auto.
    Somit passt der Vergaser vom BJ. zum Motor.


    Da eine EBZA verbaut ist, stellt sich mir doch nochmal die Frage ob ich nicht doch auf den neuen Vergaser umrüste.
    Oder hat des keinen Einfluss auf die Leistung?


    Sind das alle Teile die für den Umbau erforderlich sind?
    - Vergaser
    - längeren Schockzug
    - kürzeren Luftansaugschlauch

  • Soviel mir bekannt, nur auf die Umweltverträglichkeit sowie auf den Spritverbrauch.


    Ansonsten habe ich mich zum Sparvergaser schon geäußert.


    Was die EBZA betrifft,würde ich die auf jeden Fall beibehalten.Gehört ja zum Bj. des Wagens und ist weitgehend wartungsfrei.


    Leistungsverluste oder auch Leistungssteigerungen dürften marginal sein. Wenn überhaupt !


    Ich habe in der Richtung jedenfalls noch nichts bemerkt.

  • Alles klar, dann behalte ich den alten Vergaser.


    Mal noch eine Frage zum Luftleitblech.


    Ist es richtig, das es unter den Lüfter gesteckt wird?


    Oben ist es ja anhand der Dichtung richtig, das es aufliegt.
    Aber für unten finde ich es nicht richtig, da der Lüfter jetzt nur ca. 1-2cm auf dem
    Luftleitblech sitzt und nicht mehr auf der ganzen Fläche vom Motorblock.
    Das Luftleitblech ist ein neues Ersatzteil.

  • Den Sparvergaser hat man m. W. eingeführt, um die CO-Emission zu verringern.
    Der Sparvergaser spart in erster Linie im Leerlauf durch Abmagerung des Gemisches. Daher wirst du bei wenig Fahrleistung, wenn der Motor möglicherweise eh nicht richtig warm wird, nicht viel merken.


    Nach den Meinungen, die ich gehört habe, ist es letztendlich eine Glaubensfrage, welchen Vergaser man fahren möchte, und es hängt auch etwas vom Zustand des Motors ab. Meiner braucht trotz neuer Einstellung und neuer Kerzen ne relativ hohe Leerlaufdrehzahl, damit er kalt an der ersten Ampel nicht wieder ausgeht.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---