Sitze neu machen

  • Hallo areasunshine,


    ja, natürlich hast du recht. Der rausrieselnde Abrieb stammt tatsächlich überwiegend von der besagten Schaumstoffschicht der alten Bezüge. Ich hatte das leider nicht hinreichend präzise formuliert.


    Nichts desto trotz gibt es dennoch mehrere Scheuerstellen an den Oberflächen der Schaumstoffkerne. Um diese ging es mir bei meiner Frage. Ich würde diese eben gerne irgendwie versiegeln, um den weiteren Verschleiß etwas zu bremsen. Vielleicht hat jemand schon einmal etwas in der Richtung versucht, und kann seine Erfahrungen hier mitteilen.


    Danke auch für die Tipps zur Aufarbeitung der Originalbezüge. Das Heraustrennen des Netzes dürfte eine ganz schöne Fummelei sein, da es ja auch an allen Steppnähten mit dran hängt. Ich hätte es aber auch genau so gemacht. Meine "original"-Bezüge sind jetzt aber erstmal eingelagert, das wird eine Baustelle für später. Als Übergangslösung harmonieren die Rothmann-Bezüge, die ich für die Vordersitze anfertigen ließ, sehr gut mit der originalen Rücksitzbank. In diesem Zusammenhang muss ich gleich mal noch etwas Werbung für Rothmann machen. Ich bin durch Mitlesen hier im Forum auf diese Firma aufmerkam geworden, und kann mich der bisherigen einstimmig positiven Resonsonanz nur anschließen. Sehr gute Qualität zu äußerst moderaten Preisen!


    Weshalb ich das "original" oben in Anführungszeichen setzte, und weshalb meine Vordersitzgeschichte als "Baustelle für später" geplant ist: Wirklich original war beim Kauf meines 77ers nur noch der Fahrersitz. Bei diesem ist der Bezug leider stark beschädigt, Gestell und Schaumstoffkerne hingegen sehr gut erhalten (bis auf wenige Scheuerstellen an den Schaumstoffkernen). Der Beifahrersitz stammt vermutlich aus den 1980ern. Anderes Gestell, völlig anderer Bezug, Der Bezug ist zwar äußerlich bis auf Verschmutzungen intakt, bröselt aber innen stärker als der ältere, originale vom Fahrersitz. Die Schaumstoffkerne des (neueren) Beifahrersitzes weisen auch viel mehr Scheuerstellen auf. Und das Gestell scheint verbastelt zu sein. Vermutlich von Fahrersitz auf Beifahrersitz umgebaut. Der Hebel für die Lehnenarretierung ist rechts (also außen), der Rasthebel an der Sitzschiene ist links (also innen). Dieses Thema werde ich einfach entspannt in Angriff nehmen, einfach Augen und Ohren offen halten, irgendwann wird mir schon etwas passendes über den Weg laufen. Mich treibt ja keiner, es ist mein Hobby.


    Nochmals danke und viele Grüße

    Steffen


    PS: Zurück zur eigentlichen Frage: Falls jemand schonmal versucht hat, Scheuerstellen an den Oberflächen der Schaumstoff-Formteile zu reparieren: Bitte die Erfahrungen hier mitteilen.

  • Du kannst die Kerne mit Talkum einreiben, hatte mir mal ein alter Sattler gesagt, der viel Oldtimer gemacht hat, das soll den Verschleiß reduzieren