• Hier meine neue Errungenschaft (heute abgeholt und aufgebaut - mein CT 6-2, EZ 07/83):
    {Leider konnte ich meinen Campi nicht standesgemäß mit meinem Wartburg abholen, da dieser mit nem Kühlerschaden daniederliegt]

  • Und, hast ihn schon wieder zusammenbekommen?


    Diese Ausführung ist die anspruchsvollste und setzt einen geduldigen und leidensfähigen Besitzer voraus!


    Beim Kühlerschaden: Thermoschalter oder Abdichtung Wasserkasten?

  • Nein, ich habe ihn die Nacht über aufgebaut gelassen. Wir haben einige kleine Löcher im Dach entdeckt, die wir noch abdichten müssen. Außerdem müssen zwei Stellen, die ein wenig Schimmel angesetzt haben, gereinigt werden. Da wir mit dem heutigen Regen gerechnet haben, zogen wir gestern Abend noch eine Plane über das Dach. Trotzdem muss er ja bis zum ersten Zusammenfalten ordentlich trocknen. Anschließend gehts dann ab zum TÜV.


    Zum Kühler:
    Die Flüssigkeit hat den Kühler während der Fahrt sehr plötzlich und in Strömen verlassen. Der Radiator ist auf jeden Fall hin .

  • Ich glaube, die Lösung mit der zusätzlichen Plane über dem Campi hat Zukunft bei mir. Trotz etwas schlampiger Abspannung hat diese den Campi recht gut trocken gehalten. Selbst die Seitenwände werden recht gut geschützt, solang der Regen nicht querhängt. Nach nem Abbau kann man die nasse Plane dann auf der Reling des Anhängers mitnehmen.

  • Coole Sache son Klappfix, ich suche auch noch nen einen guten. Viele sind einfach nur rottig oder sauteuer. Oder auch beides, lol. Vor nen paar Jahren hat man die hinterher geschmissen bekommen.


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Tja, man muss nur lang genug suchen. Es gibt schon ein paar vwirklich gute und sogar preisgünstige Exemplare, die man aber meist tief im Osten der Republik findet. Diesen hier hab ich übrigens tatsächlich in Niedersachsen nördlich von Bremen gefunden.

  • Ich habe gerade nen ct6-2 aus Mühlhausen für 350 angeboten bekommen. Leider keine Papiere vorhanden, Zelt soll erst komplett gereinigt worden sein und an der Seite nen kleinen Riss haben. Aber eine neue Küche ist verbaut. Mühlhausen ist nicht so weit weg von Friedland. Den werde ich mir wohl am WE angucken, wenn meine Freundin nicht wieder so blöd arbeiten muss (Altenpflegerin).


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Friesentrabi,
    und schon wieder zusammengeklappt?!

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Stimmt 65 km sind wahrlich nicht viel. Wenn er akzeptabel ist, schlag zu. Ein kleiner Riss, wenn er nich gerade in einer Ecke ist, ist nicht weiter schlimm und reparabel. Neue Papiere dürften kein Problem sein. Transport wäre aber wohl nur per Trailer möglich. Über technische Zustandsgegebenheiten brauch ich Dir ja nichts erzählen, da bist Du ja Fachmann :D .
    Wünsch Dir gutes Gelingen.


    Anne: Nach drei Tagen Regenwetter ist mrogen der große Zusammenklapptag.

  • Nehmt euch Zeit und überlegt genau was ihr braucht....


    Wenn man erstmal was "preiswert" und "dicht bei" geholt hat, um dann festzustellen, das es u.U. eines der eher unhandlichen und ungeliebten Modelle ist, hat ggf. unnötig Zeit und Geld investiert....


    Camptourist nicht gleich Alpenkreuzer nicht gleich Campifix nicht gleich Trigano nicht gleich Klappfix nicht gleich Berger nicht gleich Camplair nicht gleich Camptour .......
    abgesehen von den 7 Grundtypen.....

  • Mittlerweile schiffts hier wieder wie sonstwas. Dafür hatten wir gestern bis heutigen zum späten Nachmittag trockenes und sonniges Wetter. Der Campi war heute vormittag also schön trocken. Also haben wir ersteinmal ordentlich Imprägnol verbraten - das hatte das Zelt auch dringend nötig.


    Anschließend gingen wir zu zweit ans Zusammenklappen. Und was soll ich sagen, wenn man ruhig und bedacht an die Sache rangeht und bedenkt, wie man ihn aufgebaut hat, gibts überhaupt keine Probleme. Wir hatten jedenfalls keine Schwierigkeiten und Hürden zu überwinden. Schlussendlich ging der Deckel ohne Drücken und Biegen ganz fluffig zu. Zu guter Letzt habe ich noch zwei defekte Schließzylinder ersetzt.


    Ich kann nun mit Fug und Recht feststellen, dass sich der CT 6-2 für mich persönlich nicht als unhandlich darstellt. Das Geld ist somit bis jetzt gut investiert. Mal schauen, wie es demnächst dann beim TÜV abgeht :D .

  • http://www.unser-camptourist.de/bilderct62.html


    ich habe mir des öfteren schon diese Seite angeguckt. Ich finde es auch nicht kompliziert. Man muss nur ein wenig aufpassen und nix mit Gewalt machen.


    Das Problem ist, dass es mal wieder keine Papiere dazu gibt. Das kostet wieder extra. Ich kann nicht verstehen, wieso Fahrzeugpapiere verloren gehen?


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen

  • Ja, die Seite kenne ich. Gut gemacht und informativ.


    Tja, warum gibt es keine Papiere? Eigentlich könnte es ein Hinweis darauf sein, dass der Campi keine besonders gute Aufmerksamkeit erfahren hat in den letzten Jahren und so gut wie gar nicht genutzt wurde. Da steckt dann von Vorbesitzern viel Gleichgültigkeit drin. Berichte mal von Deiner Besichtigung.

  • Beizeiten muss ich mich um die Außenhaut kümmern. Es gibt jede Menge Rostpickelchen.


    Ich möchte bei den beiden Farbtönen gern den Originalfarben nahe kommen. Daher meine Frage an die wissenden Restaurierer:


    Welche Farbbezeichnungen oder RAL kommen da evt. in Frage?

  • Ich sehe gerade, dass ich noch meine Außenhautrostbekämpfung vom Anhänger gar nicht im Faden berücksichtigt habe, Ist auch schon wieder ein Jahr her. Der Deckel ist mir ein wenig zu dunkel geraten.



    Hier noch ein "Vorher-Bild"



    Ansonsten habe ich mir diese Woche ein Ersatzzelt inkl. Gestänge, 2 hervorragenden Innenzelten und Küchenkasten aus einem 81er Modell mit Luxusausstattung besorgt. Wird jetzt gesäubert, das eine oder andere Loch geflickt und dann eingebaut. Das alte Zelt muss dringend aufgearbeitet werden. Einige Nähte sind auf und die Reißverschlüsse der Tür sind hinüber.


    Ich werde mal austesten, vom Ersatzgestänge die vordere Gelenkstange hinten einzusetzen. Die Mittelstange muss dann noch modifiziert werden und es entfallen die inneren Spannstangen. Mal sehen, ob das hinhaut.


  • Man soll ja zum guten Schluss mal aufräumen. Der Vollständigkeit halber, damit ich auch dieses Thema zum Abschluss bringe:


    Ich habe nun hinten die beiden getrennten Gestängeteile über Deckel und Anhänger gegen das vordere Gestänge mit dem Gelenk ausgetauscht. Dabei mussten auch die beiden Querstangen links und rechts mit getauscht werden, weil sich die Gestänge der beiden Anhänger (81er und 83er) in der Aufnahme der Stangen unterscheiden. Da der 81er vorn unterm Dach keine Mittelstange hatte, musste ich mir eine zurechtbraten. Das zeige ich lieber nicht im Detail, ist halt ne Anfängerbraterei mit Fülldraht, die aber zumindest stabil ist. Die beiden #querstangen zwischen Deckel und Anhänger entfallen. Nun habe ich quasi zumindest hinten ein "W"-Gestänge. Ziel soll ein erleichteter Auf- und Abbau sein.


     


     


    Austauschzelt ist gereinigt, geflickt, und aufgezogen. Endlich schließende Reißverschlüsse und hoffentlich ein dichtes Zeltdach. Dann kanns nächstes Jahr wieder losgehen.



    PS: Ich vergaß, den Küchenkasten habe ich auch noch augetauscht gegen die Vairante "Luxusausstattung".



    Edited once, last by Friesentrabbi: Ein Beitrag von Friesentrabbi mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Moin, mir ist gestern auch ein CT6-2, aber ungebremst, Bj. 79 "zugelaufen". Ist bei diesen Anhängern die FIN irgendwo noch am Rahmen eingeschlagen und wenn ja wo?


    Sorry, das gehört zwar nicht zu Deinem Klappfix, aber ich habe schon einiges gesehen, was bei meinem nicht so stimmt, werde dann mit den Fragen dazu ein neuen Fred eröffnen müssen, dann auch mit Bildern.


    Danke und Gruß Ralf

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Die FIN sollte am Rahmen zu finden sein.

    Links oder rechts neben dem Zugrohr.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de