Welches Getrieböl fahrt ihr? Und warum?

  • Meine Antwort zur Frage im Thema.

    Wenn von AWZ ein HLP68 empfohlen wird, nehme ich genau das, solange mir jemand, von dem weiß, warum er etwas anderes empfiehlt, etwas anderes empfiehlt.

    HLP68 ist auch nicht schwer zu bekommen oder exorbitant teuer. Land- und/oder Baumaschinenhändler oder -vermieter füllen gern aus dem Faß etwas ab.

    Ich habe dazu einen leeren 5Liter-Kanister von "Scheibenklar".

  • Und, ist das Öl dann auch “gezinkt“?

    Vermutlich nicht.

    Und vermutlich kommt es darauf auch gar nicht an.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Und genau das ist jetzt die Frage ;)

    Als Hydrauliköl verwendet (für das es eigentlich hergestellt wurde) ist das sicher OK und ausreichend wenn das „böse“ umweltsünder Zink weggelassen wird.

    Aber zweckentfremdet als Einsatz im Schalt-Getriebe ist wohl dieser Zusatz wahrscheinlich genau der Grund, warum dieses Hydraulik-Öl genutzt wird.


    Hab’ auch noch nen 5Liter Kanister von Delticom, jedoch ohne Zink, aber mir fehlen die technischen Mittel und Geräte um sowas zu testen. Und wegen den paar Kröten, ist mir mein Getriebe zu schade 😉

    Ach und außerdem lernt man neue Leute kennen wenn man die großen Gebinde bestellen muss 🤣 es hat also nur Vorteile 🤣

  • Ach und außerdem lernt man neue Leute kennen wenn man die großen Gebinde bestellen muss 🤣 es hat also nur Vorteile 🤣

    Ja, die Welt ist klein :D

  • Das Zink war damals einzig und allein zu Verschleißverminderung in den Ölen legiert, zu Ostzeiten musste alles so lange es geht halten, dazu gehörten auch Hydrauliche Baugruppen wie Ventile und Pumpen. In der heutigen Wegwerfgesellschaft ist es egal, da stört es nicht, wenn eine Pumpe oder ein Ventil nach 12 Monaten ausfällt, dann baut man was neues ein.


    Evtl. kann man einen Standartöl auch Zinkzusatz hinzufügen, von Edelbrock gibt es dieses zum Beispiel Edelbrock Zink Einlauföl Additiv

  • Heute mir meine 5 Liter gezinktes HLP 68 vom Öldealer geholt und ein nettes Gespräch gehabt. Wieder ein neues Gesicht kennen gelernt :thumbup:^^

  • Die Schmiereigenschaften hat es schon, jedoch fehlt bei den meisten angebotenen Ölen Zink als Verschleißschutz.

  • Verschleißschutzadditive auf Basis anderer Elemente, das kann man meist den Technischen Datenblatt für das jeweilige Öl entnehmen.

  • Heute mir meine 5 Liter gezinktes HLP 68 vom Öldealer geholt und ein nettes Gespräch gehabt. Wieder ein neues Gesicht kennen gelernt :thumbup:^^

    Immer wieder gern 8) War ein sehr angenehmes Gespräch, die Brötchen waren dann bestimmt schon kalt ^^

    Bist wieder gut zu Hause angekommen, bei dem Sturm? ;)