Trabant 601 durch Waschstraße fahre??

  • Hallo zusammen, was mich interessiert ist, ob man einen Trabant 601 durch die Waschstraße fahren darf, oder ob diese Reinigungsmittel für das Duroplast eher schädlich ist. Danke euch! :)

  • Bitte nicht durch die Waschanlage das Duroplast wirft sofort Falten weil es das Wasser aufsaugt und zieht sich nach der Austrocknung enger zusammen als es vorher war, dadurch fallen dir über kurz oder lang die Kotflügel ab!!!!!!

  • Ja ist das wegen der Seife oder was? Ich meine wenn es regnet, passiert doch auch nichts böses,oder?

  • Lass dich nicht verarschen. ;-)
    Das Problem ist nicht die Beplankung sondern die Anbauteile.
    Wenn du wieder am Tageslicht bist, fehlt mit Sicherheit so einiges.
    Fazit: besser nicht, Handwäsche ist vorzuziehen.

  • Er wird auch nicht wirklich sauber. Die Form ist inkompatibel zu den Bürsten.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Mann, Kevin, Du hast aber auch Fragen auf Lager. Letztendlich ist das bei Liebhaberfahrzeugen immer eine Frage der Philosophie. Es schadet auch dem Trabanten natürlich nicht grundsätzlich. Ich fahre mit meinem in die Waschanlage, da ist auch noch nie etwas passiert. Der ist aber auch nicht mühevoll restauriert und lackiert, sowie die Fahrzeuge manch anderer hier. Im übrigen muss man bei jedem Fahrzeug noch mal irgendwo mit nem Lappen nachwienern, so auch beim Trabanten.


    Geh vorher mal mit nem Gartenschlauch über die Karosse und schau, ob irgendwelche Dichtungen Wasser ins Innere lassen. Wenn ja, austauschen. Dann such Dir eine Waschanlage, die statt der Bürsten Kunststofflappen an den Walzen hat. Wenn Du eine Antenne hast, diese abnehmen und durchfahren. Danach noch mal überall nachschauen, ob nicht doch Wasser eingedrungen ist.

  • Und dann kann auch noch folgendes passieren...
    mit dem Trabant in die Waschanlage? Wenn ja, was beachten?
    Gruß Lutz

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

  • Wenn du wieder am Tageslicht bist, fehlt mit Sicherheit so einiges.


    Zu Anfang meiner Trabantzeit bin ich ganz oft durch die Waschanlage gefahren - da hat hinterher nie irgendwas gefehlt...


    Warum ich's nicht mehr mache ist, daß er eben nicht wirklich sauber wird.


    Die verwinkelte Karosse bekommt man nur wirklich sauber, wenn man mindestens die SB-Box nimmt. Am besten aber wird's, wenn hinterher noch eine Handwäsche folgt. Nur Finger können die Ecken erreichen, die keine Lanze und keine Waschanlage erwischt.

  • Und auch da achte ich darauf, dass ich mindestens nen knappen Meter Abstand mit der Lanze halte. Ich wasch dann mit Schwamm und Eimer nach und spüle.

  • Ja gut, ich wasch den dann auch lieber von Hand, er ist ja nicht wirklich groß ;) . Im Internet habe ich diese Multi - Schaumreiniger Spraydose 400 ml, geeignet für alle Metall und Kunststoffoberflächen gesehen. Kann ich das benutzen, oder ist das nur ne billige Werbung?

  • Wird eher Mist sein. Wie soll man mit ner Spraydose ein Auto waschen? Am besten ist viel fließendes Wasser. Im Übrigen ist eine gute Lackkonservierung eine enorme Erleichterung beim Waschen (neben dem Erhalt des Lacks durch UV- Schutz usw.), denn der Dreck kann sich auf konserviertem Lack gar nicht festsetzen.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Kevin, zu DDR Zeiten wurde der Trabi mit Gartenschlauch per Hand gewaschen u es kam in den Eimer nur Spülmittel (FIT) dann mit Schwamm reinigen und klaren Wasser abspülen....fertig!


    Viel Spaß

  • Also ich wasche von Hand, dass hat sich mittlerweile als autogenes Training mit tiefenentspannender Wirkung absolute etabliert ;-)


    Dazu zuerst die Kiste mit Wasser absprühen, um groben Schmutz und vor allem Sand (Kratzer!!!) u.ä. zu entfernen. Dann ein Eimer warmes Wasser mit ein paar Tropfen Seife (idealerweise biologisch abbaubar) und nen großen Schwamm. Das muss ordentlich schäumen. Dann das Auto mit VIEL Seifenwasser putzen (im Zweifel nochmal nen Eimer Seifenwasser verwenden). Wer Lust hat kann die Felgen noch mit ner Bürste abschrubben. Mit klarem Wasser den Schaum runterspülen und für die Luxusversion abledern.


    Ganz edel wird das ganze, wenn du eine hübsche und putzwillige Nachbarin hast :thumbsup:

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Am Besten günstiges Schampoo ! verwenden und keine Seife / Fit. Ist gesünder für den Lack.