Neue EBC Radbremszylinder undicht (DOT5)

  • Hallo,


    ich habe die komplette Bremsanlage (HBZ, RBZ, Schläuche, Leitungen, Backen, etc.) meines Trabant 601 mit Neuteilen bestückt und mit DOT5 Silikonbremsflüssigkeit befüllt. Entlüftet habe ich mit Eezibleed und max. 1,4 Bar Druck.


    Soweit so gut. Nun habe ich am rechten Vorderrad eine ölige Flüssigkeit entdeckt. Auch das Bremspedal lässt sich aufpumpen und der Wagen zieht beim Bremsen nach links weg. Also habe ich die rechte vordere Bremse geöffnet. An einem Radbremszylinder wurde die Bremsflüssigkeit an der Manschette vorbei gedrückt. An dem anderen Radbremszylinder war die Verbindungsleitung am RBZ undicht. Die Radbremszylinder sind von EBC.


    Ich habe dann auf beiden Seiten der Vorderachse die Radbremszylinder und die inneren Verbindungsleitungen gewechselt und danach entlüftet. Das Fahrzeug bremste gut (Geradeauslauf war gegeben, kein Schiefziehen), auch bei Gefahrenbremsungen. Heute, eine Woche nach dem Wechsel der Radbremszylinder und Leitungen, sah ich wieder Bremsflüssigkeit am rechten Vorderrad. Die Bremse lies sich wieder aufpumpen.


    Was läuft da in der rechten Vorderradbremse falsch? Liegt es an der Viskosität von DOT5 oder habe ich einfach schlechte Radbremszylinder (bzw. minderwertige Manschetten) erwischt?


    Ist es normal das die Kolben in den Radbremszylindern "kippeln"? Dürfen die Manschetten leicht mit Bremsflüssigkeit benetzt sein oder müssen diese staubtrocken sein?


    Wie hoch ist eigentlich das Anzugsmoment von Bremsleitungen und Entlüftungsventilen?


    Vielen Dank im Voraus.


    Grüße,
    Robert

  • Die Manschetten dürfen eigentlich nicht benetzt sein. Anzugsmoment der entlüftungsventile kann man 10Nm nehmen. Das reicht völlig aus.


    Ich glaube bei dir liegt ein herstellungsfehler des radbremszyl. Vor

  • Fotos machen und den RBZ beim Lieferanten reklamieren.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Die Zylinder sind wohl wie gesag. mangelhaft. Ein wenig kippelig sind die aber immer ;-)

  • Einbauspiel für die Kolben sollte glaube 0,1mm nicht überschreiten, die RBZ könnten somit Schrott sein, wenn der Kolben zu grosses Spiel hat. auch wenn EBC drauf steht muss es keine Qualität sein. Persönlich stehe Ich zu von Fa. Mallin aufgearbeitete Original RBZ, hatte Ich noch nie einen der undicht war, habe aber auch schon mehrfach Mapco verbaut, sind bis jetzt auch alle dicht.

  • Hallo,
    ich habe nach vier Jahren meine Vorderradbremse aufmachen müssen ( Nachsteller hing)und habe dabei gleich die Bremsbacken gewechselt.
    Die Zylinder von mallin sehen ( und funktionieren) nach der Zeit aus wie neu, sowohl die Kolben und Manschetten als auch aüsserlich die chromatierte Oberfläche.


    Kann ich nur weiterempfehlen...

    Universal Bj '68 + HP400 '85 +S51 '81

  • Die Kolben kippeln: Das ist subjektiv! Selbstverständlich kippeln die - und zwar alle. Ohne das Einbauspiel zu messen, ist da kaum eine 100%ige Aussage zu machen. Es sei denn, man hat genügend Erfahrungen bei deren Beurteilung.
    Ich persönlich habe auch schon ein paar Nachbauteile in der Hand gehabt. Wenn ich die Rauheit der Innenflächen bei den Zylindern beurteilen sollte: glatte 5. Einfach kein Vergleich zwischen original Renak/IFA BHL oder den regenerierten von Firma Mallin. Mich würde da absolut nicht wundern, wenn ein neuer nicht dicht zu bekommen ist. Und wenn einer frühzeitig undicht ist, folgen die anderen ebenfalls irgendwann.


    Ich würde raten, die Innenseiten der Bremszylinder sehr kritisch zu begutachten. Bedenke, dass es Gummi ist, der dort auf einer Metallfläche reibt. Eventuell hat auch die Lippe der Manschette eine schadhafte Stelle.

  • Dann habe ich wohl wirklich eine schlechte Charge der Radbremszylinder erwischt. Mich wundert es nur das sowohl die EBC-Radbremszylinder als auch die jetzigen Radbremszylinder undicht sind. Ich werde mich mit der Firma Mallin in Verbindung setzen. Dann habe ich hoffentlich Ruhe mit der Vorderradbremse :) Ich danke euch für eure Beiträge. Viele Grüße und eine schöne Woche :)